Direkt-Link zum Seiteninhalt Sehhilfe wieder ausschalten
Logo
 

 

Das Saaler Unternehmen TEXPA Maschinenbau GmbH & Co. ist auf dem Weltmarkt der führende Hersteller vollautomatischer Anlagen zum Schneiden, Nähen, Falten und Verpacken von Heimtextilien. Die Krise hatte dafür gesorgt, dass das Unternehmen im Jahr 2009 spürbare Absatzeinbrüche zu verzeichnen hatte, die der Geschäftsführende Gesellschafter Johannes Graf von Westphalen in Verantwortung für seine Mitarbeiter ambitioniert kompensierte. Der Geschäftsführer betonte, dass ein Unternehmen seine Mitarbeiter nähren müsste und er sich in der Pflicht gesehen habe, hier zu kompensieren und das Unternehmen durch die Durststrecke zu lenken. Dieses entschlossene Handeln trug  letztlich zur Sicherung der über 130 Arbeitsplätze bei.

Landrat Thomas Habermann, Landtagsabgeordneter Dr. Bernd Weiß, Bürgermeister Georg Böhm und Wirtschaftsförderer Dr. Jörg Geier nutzen eine Betriebsbesichtigung im wieder florierenden Unternehmen, um Johannes Graf von Westphalen für seinen persönlichen Einsatz zu danken.
Bei einem Rundgang in der Produktionsstätte konnte sich die Delegation ein Bild von der hohen Leistungsfähigkeit des Unternehmens machen, dessen Kunden, die vornehmlich im asiatischen und südamerikanischem Raum sitzen, durch den Aufschwung nach der Krise wieder profitieren und entsprechend Maschinen aus Saal ordern.

Westphalen blickt positiv in die Zukunft, wobei er zu bedenken gibt, dass der Bedarf an textilen Automatisierungsmöglichkeiten im Rahmen des globalen Aufschwungs so groß werden könnte, dass man nach Lösungen suchen muss, um auf die wachsende Nachfrage angepasst eingehen zu können.

 

Jürgen Franz, Johannes Graf von Westphalen, Landrat Thomas Habermann und Bürgermeister Georg Böhm vor dem Unternehmen TEXPA in Saal an der Saale (Foto: LRA/ Geier)


 

Mehr Informationen zu Texpa finden Sie im Internet unter www.texpa.de




Barrierefreiheit

Praktikumsplatz-Börse

Handwerkskammer Unterfranken bietet Online-Datenbank für Betriebspraktikumsplatz-Suche

mehr ...


Anschrift
Landkreis Rhön-Grabfeld
Spörleinstraße 11
97616 Bad Neustadt a.d.S.

Tel 09771 / 94-0
Fax 09771 / 94-300


Landkreis Rhön-Grabfeld

Spörleinstraße 11

97616 Bad Neustadt a.d.S.

 

 


Öffnungszeiten der Fachabteilungen ...

Tel. 09771 / 94-0

Fax. 09771 / 94-300

E-Mail info@rhoen-grabfeld.de