Direkt-Link zum Seiteninhalt Sehhilfe wieder ausschalten
Logo
 

Das Sachgebiet Immissionsschutz des Landratsamtes Rhön-Grabfeld

stellt sich vor:

 

Rechtliche Beratung:

 

Ansprechpartnerin:

Frau Sandy Kümpel, Zimmer 509
Sachgebiet 4.1 Immissionschutzrecht Tel.: 09771 / 94 - 509
Spörleinstraße 11        Fax: 09771 / 94 - 81 509                                                         
97616 Bad Neustadt a.d.Saale

E-mail:

Sprechzeiten

Frau Kümpel:

Mo - Do:  08:00 - 12:30 Uhr

Fr: 08:00 - 13:00 Uhr

Di +  Do: 13:30 - 16:00 Uhr

 

Ansprechpartnerin:

Frau Elena Rommot, Zimmer 508
Sachgebiet 4.1 Immissionschutzrecht Tel.: 09771 / 94 - 508
Spörleinstraße 11        Fax: 09771 / 94 - 81 508                                                         
97616 Bad Neustadt a.d.Saale

E-mail:

Sprechzeiten

Frau Rommot:

Mo - Do:  08:00 - 12:30 Uhr

Fr: 08:00 - 13:00 Uhr

Di +  Do: 13:30 - 16:00 Uhr

 

Fachliche Beratung (Umweltingenieure): 

 

für

Bad Neustadt a.d.Saale, Bastheim, Bischofsheim a.d.Rhön, Fladungen, Hausen/Rhön, Heustreu,  Nordheim v.d.Rhön, Oberelsbach, Oberstreu, Ostheim v.d.Rhön, Sandberg, Schönau a.d.Brend, Sondheim v.d.Rhön, Unsleben, Willmars und Wollbach   

 

Ansprechpartner: Herr Thomas Kircheis, Zimmer 516
Sachgebiet 4.4 Technischer Immissionsschutz Tel.: 09771 / 94 - 605                      
Spörleinstraße 11 Fax: 09771 / 94 - 81 605
97616 Bad Neustadt a.d.Saale

E-mail:

Sprechzeiten

Herr Kircheis:

Mo - Do:  08:00 - 12:30 Uhr

Di +  Do: 13:30 - 16:00 Uhr

 

für

Aubstadt, Bad Königshofen i.Gr., Burglauer, Großbardorf, Großeibstadt, Hendungen, Herbstadt, Höchheim, Hohenroth, Hollstadt, Mellrichstadt, Niederlauer, Rödelmaier, Saal a.d.Saale, Salz, Stockheim, Strahlungen, Sulzdorf a.d. Lederhecke, Sulzfeld, Trappstadt und Wülfershausen 

 

Ansprechpartner:

Herr Alexander Schaub, Zimmer 516
Sachgebiet 4.4 Technischer Immissionsschutz Tel.: 09771 / 94 - 604
Spörleinstraße 11 Fax: 09771 / 94 - 81 604              
97616 Bad Neustadt a.d.Saale

E-mail:

Sprechzeiten

Herr Schaub:

Mo - Do:  08:00 - 12:30 Uhr

Fr: 08:00 - 13:00 Uhr

Di +  Do: 13:30 - 16:00 Uhr

 

Anlagen, die einer Genehmigung nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz bedürfen

 

Im Anhang 1 der Verordnung über genehmigungsbedürftige Anlagen (4. BImSchV) sind die Anlagen aufgeführt, für die eine Genehmigung nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) erforderlich ist.

Der Genehmigungsantrag ist direkt beim Landratsamt Rhön-Grabfeld, Sachgebiet 4.1, einzureichen. Wir empfehlen, die vorzulegenden Antragsunterlagen und die Zahl der Ausfertigungen vorab mit uns abzustimmen.

 

Antragsformular

 

Anzeige von Anlagen, die der Verordnung über Verdunstungskühlanlagen, Kühltürme und Nassabscheider (42. BImSchV) unterliegen

 

Die Web-Anwendung KaVKA-42BV dient der Registrierung von Verdunstungskühlanlagen, Kühltürmen und Nassabscheidern gemäß § 13 der 42. BImSchV.

 

Die Anzeigepflicht nach § 13 der 42. BImSchV besteht seit 19.07.2018. Bestandsanlagen waren gegenüber der zuständigen Behörde spätestens bis zum 19.08.2018 anzuzeigen (ausschließlich über die Web-Anwendung KaVKA-42.BV). Weitere Fristen für die Anzeige einer Neuanlage, der Änderung oder Stilllegung einer Anlage sowie des Betreiberwechsels ergeben sich aus § 13 der 42. BImSchV.

 

Nähere Informationen zur 42. BImSchV und den Zugang zur Web-Anwendung finden Sie hier:

www.kavka.bund.de 

 

Anzeige von Anlagen, die der Verordnung über mittelgroße Feuerungs-, Gasturbinen- und Verbrennungsmotoranlagen (44. BImSchV) unterliegen

 

Nach § 6 der 44. BImSchV müssen Anlagen im Landkreis Rhön-Grabfeld, die der 44. BImSchV unterliegen, beim Landratsamt Rhön-Grabfeld angezeigt werden. Die Angaben zu registrierten Anlagen sind zu veröffentlichen. Das Formular für die Registrierung und ein Anlagenregister finden Sie hier: 

 

Formular für die Registrierung von Feuerungsanlagen

 

Register der seit 01.01.2019 in Betrieb gegangenen Anlagen

 

Öffentliche Bekanntmachung zur Öffentlichkeitsbeteiligung und Auslegung von Unterlagen

 

Steinbruch der Adolf Steinbach Steinindustrie-Schotterwerke GmbH & Co. KG in Strahlungen - Erweiterung in südwestliche Richtung

 

Die Adolf Steinbach Steinindustrie-Schotterwerke GmbH & Co. KG, Strahlunger Str. 18, 97616 Salz hat eine immissionsschutzrechtliche Änderungsgenehmigung nach § 16 Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) für die Erweiterung des Kalksteinbruchs in der Gemarkung Strahlungen westlich der Kreisstraße NES18 beantragt. Der bestehende Steinbruch, in dem mit Hilfe von Sprengungen Kalkgestein abgebaut wird, erstreckt sich auf die Flurnrn. 2499, 2500, 2501, 2502, 2503, 2504, 2505, 2514/1, 2530, 2532 und 2533 in der Gemarkung Strahlungen. Die nun beantragte Erweiterungsplanung bezieht sich auf die Flurnrn. 2486 (Teilfläche), 2498 (Teilfläche), 2506 und 2507 in der Gemarkung Strahlungen. Auf dieser insgesamt ca. 7,56 ha großen Erweiterungsfläche ist der Kalksteinabbau auf einer Fläche von ca. 68.070 m2 vorgesehen. Der Abbau wird auf eine Tiefe von 248 m üNN beantragt, was einer Abbautiefe von 66 m bis 81 m entspricht. Die öffentliche Bekanntmachung zur Öffentlichkeitsbeteiligung finden Sie im Amtsblatt des Landkreises Rhön-Grabfeld vom 18.11.2020 sowie hier:

 

Steinbrucherweiterung - Öffentliche Bekanntmachung zum Genehmigungsantrag vom 16.06.2020

 

Der Antragsunterlagen  können im Zeitraum 26.11.2020 bis einschließlich 28.12.2020 im Landratsamt Rhön-Grabfeld, Sachgebiet 4.1, Spörleinstr. 11 97616 Bad Neustadt a.d.Saale, Zi.-Nr. 509 sowie in der Geschäftsstelle der Verwaltungsgemeinschaft Bad Neustadt a.d.Saale, Goethestr. 1, 97616 Bad Neustadt a.d.Saale, Zi.-Nr. 105 während der allgemeinen Dienststunden eingesehen werden.  Aufgrund der COVID-19-Pandemie werden die Unterlagen auch auf dieser Internetseite veröffentlicht: 

 

Antrag

Kurzbeschreibung

Lageplan

Technische Beschreibung

Eingabeplan

Längsschnitt

Querschnitt

Angaben zum Immissionsschutz

Lageplan Abstände der Sprengstellen

sprengtechnisches Sachverständigengutachten

Landschaftspflegerischer Begleitplan

Übersichtsplan zum Landschaftspflegerischen Begleitplan

Landschaftspflegerischer Bestandsplan

Landschaftspflegerischer Maßnahmenplan

Übersichtsplan zum Landschaftspflegerischen Maßnahmenplan

Aufforstungsfläche 1

Aufforstungsfläche 2

Aufforstungsfläche 3

Aufforstungsfläche 4

FFH-Verträglichkeitsprüfung

spezielle artenschutzrechtliche Prüfung

UVP-Bericht

Geologisch-hydrologisches Gutachten

ergänzende Beurteilung der Grundwasserverhältnisse

 

Zusätzlich zu den Antragsunterlagen liegen folgende, das Vorhaben betreffende entscheidungserhebliche Berichte und Empfehlungen vor, die ebenfalls beim Landratsamt Rhön-Grabfeld, bei der Verwaltungsgemeinschaft Bad Neustadt a.d.Saale oder auf dieser Seite eingesehen werden können:

 

 

Umsetzung der Richtlinie des Europäischen Parlaments und des Rates über Industrieemissionen (IE-RL)

Für immissionsschutzrechtlich genehmigungsbedürftige Anlagen, die der IE-RL unterliegen, ist von der Überwachungsbehörde ein Überwachungsprogramm zu erstellen, das im Internet zu veröffentlichen ist. Das Überwachungsprogramm der betroffenen Anlagen im Landkreis Rhön-Grabfeld sowie nähere Informationen finden Sie hier:

Informationsblatt

Anlage 1 (Stand: 08/2020)

Anlage 2

Anlage 3 (Überwachungsberichte):

 

1. Dachziegelwerk NELSKAMP GmbH, Standort Unsleben

Überwachungsbericht 08/2019

 

2. Wienerberger GmbH, Standort Brendlorenzen

Überwachungsbericht 08/2020

 

3.  Agrokraft Streutal GmbH & Co. KG, Standort Unsleben

Überwachungsbericht 07/2020

 

Im Landkreis Rhön-Grabfeld bestehen derzeit keine Anlagen, für deren Überwachung andere Behörden zuständig sind (z. B. Regierung von Unterfranken).

Die Regierung von Unterfranken hat für den gesamten Regierungsbezirk einen Überwachungsplan aufgestellt. Näheres hierzu finden Sie auf der Home-Page der Regierung von Unterfranken (www.regierung.unterfranken.bayern.de) im Bereich "Umwelt: Technischer Umweltschutz".

 

Veröffentlichung von Genehmigungsbescheiden

 

Wienerberger GmbH, Brendlorenzen - Anlage zum Brennen keramischer Erzeugnisse (Ziegel)

Genehmigungsbescheid vom 09.01.2018, Az.: 4.1-1711-20071024 (Genehmigung nach § 16 BImSchG - Rauchgasrückführung, Änderung der Zuschlagstoffe, erhöhter Einsatz von Papierfangstoff)

 

Agrokraft Streutal GmbH & Co. KG - Biogasanlage mit Verbrennungsmotoren

Genehmigungsbescheid vom 26.06.2018, Az.: 4.1-1711-20070436 (Genehmigung nach § 16 BImSchG - Erweiterung der Einsatzstoffe um Gülle, Erhöhung der Einsatzmenge)

 



Barrierefreiheit

Landkreis Rhön-Grabfeld auf gutem Mittelplatz im INSM-Regionalranking

Wissenschaftliche Untersuchung der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (435 Kreise und kreisfreie Städte in der BRD)

mehr ...


Anschrift
Landkreis Rhön-Grabfeld
Spörleinstraße 11
97616 Bad Neustadt a.d.S.

Tel 09771 / 94-0
Fax 09771 / 94-300


Landkreis Rhön-Grabfeld

Spörleinstraße 11

97616 Bad Neustadt a.d.S.

 

 


Öffnungszeiten der Fachabteilungen ...

Tel. 09771 / 94-0

Fax. 09771 / 94-300

E-Mail info@rhoen-grabfeld.de