Menü
Zurück
Zurück

Neuigkeiten

Erhebungsbeauftragte für den Zensus 2022 gesucht

Wie viele Menschen leben in meinem Heimatlandkreis? Ist ausreichend Wohnraum vorhanden? Wie hoch ist der Bedarf an Kindergartenplätzen, Schulen und Altenheimen? Ist die derzeitige Datengrundlage noch verlässlich? Zur Beantwortung dieser und weiterer Fragen findet im Jahr 2022 wieder ein Zensus auf Basis gesetzlicher Vorgaben der EU und des Bundes statt.

Ziel des Zensus ist die Ermittlung der Einwohnerzahlen von Kommunen, Ländern und des Bundes sowie die Erhebung weiterer Strukturdaten, die Rückschlüsse auf die Lebens-, Wohn- und Arbeitssituation in Deutschland zulassen. Der Zensus 2022 liefert wie oben beschrieben wichtige Daten als Orientierungshilfe für Entscheidungen in der Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

In Deutschland erfolgt der Zensus 2022 als eine registergestützte Bevölkerungszählung, die durch Stichprobenbefragungen von Haushalten sowie einer Erhebung an Sonderbereichen (Wohnheime und Gemeinschaftsunterkünfte) ergänzt wird. Dadurch werden Über- oder Unterfassungen in den Melderegistern korrigiert. Hierzu werden in den Landkreisen und kreisfreien Städten örtliche Erhebungsstellen eingerichtet, die die Stichprobenbefragungen koordinieren. Für die Durchführung der Interviews vor Ort mit Hilfe eines Tablets ist der Einsatz von ehrenamtlichen Erhebungsbeauftragten vorgesehen. Die Befragungen sollen im Zeitraum von Mitte Mai 2022 bis Ende Juli 2022 erfolgen.

Im Landkreis Rhön-Grabfeld werden circa 200 ehrenamtliche Erhebungsbeauftragte für die Durchführung der Befragungen bei etwa 27.000 Einwohnern benötigt. Für diese Tätigkeit erhalten die Erhebungsbeauftragten neben der Erstattung der Fahrtkosten eine Aufwandsentschädigung von 700 bis 800 Euro, die nicht der Besteuerung nach dem Einkommensteuergesetz unterliegt. Die konkrete Höhe der Aufwandsentschädigung ist abhängig von der Anzahl der befragten Personen.

Der Landkreis Rhön-Grabfeld bittet um Unterstützung beim Zensus 2022, um eine ordnungsgemäße Durchführung sicherzustellen und eine valide Datenbasis zu gewährleisten. Bürgerinnen und Bürger, die Interesse an der Tätigkeit als Erhebungsbeauftragter haben, können sich ab sofort telefonisch (09771-94830) oder per E-Mail (zensus2022(at)rhoen-grabfeld.de) an die Erhebungsstelle des Landkreises Rhön-Grabfeld wenden.

Weitere Informationen zum Zensus 2022 können Interessierte unter der Adresse www.zensus2022.de sowie www.statistik.bayern.de/statistik/zensus einsehen.

Seite auf Merkliste setzenSeite entfernen