Direkt-Link zum Seiteninhalt Sehhilfe wieder ausschalten
Logo
 

Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

   

Stand: 30. Juni 2020; 08:00 Uhr

 

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 4 (davon 3 in stationärer Behandlung)
  • (Hinzukommen) Genesen und aus Quarantäne entlassen: 184
  • In Zusammenhang mit dem Corona-Virus sind im Landkreis Rhön-Grabfeld acht Todesfälle zu beklagen.
  • Damit sind bislang insgesamt 196 Fälle bestätigt.

 

Somit wurde ein weiterer Fall seit dem letzten Statusupdate vom 26.06.2020 bestätigt.

 


 

 

 

 


 

Landratsamt Rhön-Grabfeld ab 29. Juni wieder regulär geöffnet

Zulassungsstelle und Führerscheinstelle öffnen am 06. Juli

 

Das Landratsamt Rhön-Grabfeld ist ab Montag, den 29. Juni, wieder für Besucherinnen und Besucher geöffnet. Der Zugang zum Hauptgebäude erfolgt ausschließlich über den Haupteingang.

 

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag: 08:00 – 12:30 Uhr

Dienstag und Donnerstag: 13:30 – 16:00 Uhr

Freitag: 08:00 – 13:00 Uhr

oder nach vorheriger Terminvereinbarung

 

Auch die Außenstellen des Landratsamtes sowie der Pflegestützpunkt sind ab Montag wieder zu den gewohnten Zeiten geöffnet. Die Zulassungsstelle und die Führerscheinstelle mit den Außenstellen in Bad Königskofen und Mellrichstadt öffnen aus organisatorischen Gründen erst am 06. Juli wieder.

 

Das Jobcenter und die Arbeitsagentur sind von der Öffnung nicht betroffen. Hier gilt weiterhin, dass ein Besuch nur nach vorheriger telefonischer Terminvergabe möglich ist.

 

Es gelten die allgemeinen Hygienevorschriften (Mund-Nasen-Schutz, Abstandsregeln). Um eine Kontaktpersonenermittlung im Falle eines nachträglich infizierten COVID-19-Falles zu ermöglichen, werden die Kontaktdaten der Besucherinnen und Besucher erfasst.

 

Nachdem der Katastrophenfall für beendet erklärt wurde und da die Zahl der Anrufe stark gesunken ist, wird die Bürgertelefon-Hotline des Landratsamts zum Montag, 29. Juni, eingestellt. Bei Fragen zur Infektionsschutzverordnung steht weiterhin die Coronavirus-Hotline des Freistaates Bayern (089/122 220, täglich von 8 bis 18 Uhr) zur Verfügung. Bei konkreten Fragen zu gesundheitlichen Themen können sich Betroffene auch an das Gesundheitsamt Rhön-Grabfeld wenden.

 


 

 

 

 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

   

Stand: 26. Juni 2020; 08:00 Uhr

 

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 4 (davon 2 in stationärer Behandlung)
  • (Hinzukommen) Genesen und aus Quarantäne entlassen: 184
  • In Zusammenhang mit dem Corona-Virus sind im Landkreis Rhön-Grabfeld sieben Todesfälle zu beklagen.
  • Damit sind bislang insgesamt 195 Fälle bestätigt.

 

Somit wurde kein weiterer Fall seit dem letzten Statusupdate vom 17.06.2020 bestätigt.

 

Aufgrund einer Meldeverzögerung aus einem anderen Landkreis erscheint der siebte Todesfall verzögert in der Übersicht aus Rhön-Grabfeld.

 


 

 

 

 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

   

Stand: 17. Juni 2020; 08:00 Uhr

 

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 6 (davon 5 in stationärer Behandlung)
  • (Hinzukommen) Genesen und aus Quarantäne entlassen: 183
  • In Zusammenhang mit dem Corona-Virus sind im Landkreis Rhön-Grabfeld sechs Todesfälle zu beklagen.
  • Damit sind bislang insgesamt 195 Fälle bestätigt.

Somit wurde kein weiterer Fall seit dem letzten Statusupdate vom 12.06.2020 bestätigt.

 


 

 

 

 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

 

Stand: 12. Juni 2020; 08:00 Uhr

 

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 7 (davon 6 in stationärer Behandlung)
  • (Hinzukommen) Genesen und aus Quarantäne entlassen: 182
  • In Zusammenhang mit dem Corona-Virus sind im Landkreis Rhön-Grabfeld sechs Todesfälle zu beklagen.
  • Damit sind bislang insgesamt 195 Fälle bestätigt.

Damit wurde ein weiterer Fall seit dem letzten Statusupdate vom 09.06.2020 bestätigt.

 


 

 

 

 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

 

Stand: 09. Juni 2020; 08:00 Uhr

 

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 6 (davon 6 in stationärer Behandlung)
  • (Hinzukommen) Genesen und aus Quarantäne entlassen: 182
  • In Zusammenhang mit dem Corona-Virus sind im Landkreis Rhön-Grabfeld sechs Todesfälle zu beklagen.
  • Damit sind bislang insgesamt 194 Fälle bestätigt.

Damit wurde kein weiterer Fall seit dem letzten Statusupdate vom 05.06.2020 bestätigt.

 


 

 

 

 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

 

Stand: 05. Juni 2020; 08:00 Uhr

 

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 9 (davon 6 in stationärer Behandlung)
  • (Hinzukommen) Genesen und aus Quarantäne entlassen: 179
  • In Zusammenhang mit dem Corona-Virus sind im Landkreis Rhön-Grabfeld sechs Todesfälle zu beklagen.
  • Damit sind bislang insgesamt 194 Fälle bestätigt.

Damit wurde ein weiterer Fall seit dem letzten Statusupdate vom 02.06.2020 bestätigt.

 


 

 

 

 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

 

Stand: 02. Juni 2020; 08:00 Uhr

 

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 9 (davon 5 in stationärer Behandlung)
  • (Hinzukommen) Genesen und aus Quarantäne entlassen: 178
  • In Zusammenhang mit dem Corona-Virus sind im Landkreis Rhön-Grabfeld sechs Todesfälle zu beklagen.
  • Damit sind bislang insgesamt 193 Fälle bestätigt.

Damit wurde ein weiterer Fall seit dem letzten Statusupdate vom 29.05.2020 bestätigt.

 


 

 

 

 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

 

Stand: 29. Mai 2020; 08:00 Uhr

 

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 9 (davon 4 in stationärer Behandlung)
  • (Hinzukommen) Genesen und aus Quarantäne entlassen: 177
  • In Zusammenhang mit dem Corona-Virus sind im Landkreis Rhön-Grabfeld sechs Todesfälle zu beklagen.
  • Damit sind bislang insgesamt 192 Fälle bestätigt.

Die Zahlen sind seit dem letzten Statusupdate vom 27.05.2020 unverändert.

 


 

 

 

 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

 

Stand: 27. Mai 2020; 08:00 Uhr

 

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 9 (davon 4 in stationärer Behandlung)
  • (Hinzukommen) Genesen und aus Quarantäne entlassen: 177
  • In Zusammenhang mit dem Corona-Virus sind im Landkreis Rhön-Grabfeld sechs Todesfälle zu beklagen.
  • Damit sind bislang insgesamt 192 Fälle bestätigt.

 


 

 

 

 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

 

Stand: 26. Mai 2020; 08:00 Uhr

 

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 7 (davon 3 in stationärer Behandlung)
  • (Hinzukommen) Genesen und aus Quarantäne entlassen: 177
  • In Zusammenhang mit dem Corona-Virus sind im Landkreis Rhön-Grabfeld sechs Todesfälle zu beklagen.
  • Damit sind bislang insgesamt 190 Fälle bestätigt.

 


 

 

 

 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

 

Stand: 22. Mai 2020; 08:00 Uhr

 

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 8 (davon 3 in stationärer Behandlung)
  • (Hinzukommen) Genesen und aus Quarantäne entlassen: 175
  • In Zusammenhang mit dem Corona-Virus sind im Landkreis Rhön-Grabfeld sechs Todesfälle zu beklagen.
  • Damit sind bislang insgesamt 189 Fälle bestätigt

 


 

 

 

 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

 

Stand: 20. Mai 2020; 12:00 Uhr

 

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 11 (davon 3 in stationärer Behandlung)
  • (Hinzukommen) Genesen und aus Quarantäne entlassen: 172
  • In Zusammenhang mit dem Corona-Virus sind im Landkreis Rhön-Grabfeld sechs Todesfälle zu beklagen.
  • Damit sind bislang insgesamt 189 Fälle bestätigt.

 


 

 

 

 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

 

Stand: 18. Mai 2020; 08:00 Uhr

 

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 26 (davon 8 in stationärer Behandlung)
  • (Hinzukommen) Genesen und aus Quarantäne entlassen: 155
  • In Zusammenhang mit dem Corona-Virus sind im Landkreis Rhön-Grabfeld sechs Todesfälle zu beklagen.
  • Damit sind bislang insgesamt 187 Fälle bestätigt. (Zahlen zur Pressemeldung vom 15.05.2020 unverändert)

 


 

 

 

 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

 

Stand: 15. Mai 2020; 08:00 Uhr

 

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 26 (davon 8 in stationärer Behandlung)
  • (Hinzukommen) Genesen und aus Quarantäne entlassen: 155
  • In Zusammenhang mit dem Corona-Virus sind im Landkreis Rhön-Grabfeld sechs Todesfälle zu beklagen.
  • Damit sind bislang insgesamt 187 Fälle bestätigt. (Korrektur vom Vortag)

 


 

 

 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

 

Stand: 14. Mai 2020; 08:00 Uhr

 

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 27 (davon 8 in stationärer Behandlung)
  • (Hinzukommen) Genesen und aus Quarantäne entlassen: 155
  • In Zusammenhang mit dem Corona-Virus sind im Landkreis Rhön-Grabfeld sechs Todesfälle zu beklagen.
  • Damit sind bislang insgesamt 188 Fälle bestätigt.

 

  • Bürgertelefon-Hotline: Anpassung der Zeiten

 

Aufgrund der zurückgehenden Nachfrage und in Abstimmung mit anderen Landratsämtern, ist die Bürgertelefon-Hotline ab sofort am Samstag, Sonntag und an Feiertagen nicht mehr besetzt. Ab Montag, den 18.05.2020, ist die Hotline von Montag bis Freitag von 08.00 bis 15.00 Uhr erreichbar.

Außerhalb dieser Zeiten wird auf die „Corona-Hotline“ der Staatsregierung, die täglich von 8 bis 18 Uhr unter 089/122 220 erreichbar ist, verwiesen.

 


 

 

 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

 

Stand: 13. Mai 2020; 15:00 Uhr

 

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 27 (davon 8 in stationärer Behandlung)
  • (Hinzukommen) Genesen und aus Quarantäne entlassen: 155
  • In Zusammenhang mit dem Corona-Virus sind im Landkreis Rhön-Grabfeld sechs Todesfälle zu beklagen.
  • Damit sind bislang insgesamt 188 Fälle bestätigt.

 

  • Fachstelle für Senioren und Menschen mit Behinderung informiert zur Maskenpflicht für Menschen mit Behinderung

 

Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege verordnete am 27. April 2020 eine eingeschränkte Maskenpflicht (Mund-Nasen-Bedeckung). Diese bezieht sich auf die Benutzung des Öffentlichen Nahverkehrs und das Betreten von Geschäften.

 

Die Fachstelle für Senioren und Menschen mit Behinderung des Landkreises Rhön-Grabfeld weist auf die Ausnahmeregelungen für Menschen, denen das Tragen eines Mund-Nasenschutzes erhebliche Probleme bereitet, weil sie z. B. an Lungen- oder Atemwegserkrankungen leiden, oder aber für Menschen mit geistiger Behinderung hin. Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung muss ausnahmsweise dann nicht erfolgen, wenn dies aus ärztlicher Sicht (bspw. aufgrund dadurch entstehender Atemnot) im Einzelfall unzumutbar ist. Sind Menschen aufgrund einer Behinderung nicht in der Lage, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, müssen diese eine Sanktionierung nicht befürchten. Entsprechende Einschränkungen sind durch die betroffene Person oder den Betreuer/Begleiter glaubhaft zu machen. Als Nachweis kann beispielsweise eine ärztliche Bestätigung oder ein Schwerbehindertenausweis vorgelegt werden.

 

Die Mitarbeiterinnen der Fachstelle für Senioren und Menschen mit Behinderungen im Landratsamt Rhön-Grabfeld stehen unter der Rufnummer 09771 / 94 434 für weitergehende Auskünfte zur Verfügung.

 


 

 

 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

 

Stand: 12. Mai 2020; 15:00 Uhr

 

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 31 (davon 8 in stationärer Behandlung)
  • (Hinzukommen) Genesen und aus Quarantäne entlassen: 151
  • In Zusammenhang mit dem Corona-Virus sind im Landkreis Rhön-Grabfeld sechs Todesfälle zu beklagen.
  • Damit sind bislang insgesamt 188 Fälle bestätigt. (Korrektur vom Vortag)

 

 

 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

 

Stand: 11. Mai 2020; 08:00 Uhr

 

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 40 (davon 8 in stationärer Behandlung)
  • (Hinzukommen) Genesen und aus Quarantäne entlassen: 143
  • In Zusammenhang mit dem Corona-Virus sind im Landkreis Rhön-Grabfeld sechs Todesfälle zu beklagen.
  • Damit sind bislang insgesamt 189 Fälle bestätigt.

 

 

 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

 

Stand: 10. Mai 2020; 08:00 Uhr

 

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 51 (davon 8 in stationärer Behandlung)
  • (Hinzukommen) Genesen und aus Quarantäne entlassen: 131
  • In Zusammenhang mit dem Corona-Virus sind im Landkreis Rhön-Grabfeld sechs Todesfälle zu beklagen.
  • Damit sind bislang insgesamt 188 Fälle bestätigt.

 

 

 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

 

Stand: 08. Mai 2020; 15:00 Uhr

 

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 52 (davon 8 in stationärer Behandlung)
  • (Hinzukommen) Genesen und aus Quarantäne entlassen: 129
  • In Zusammenhang mit dem Corona-Virus sind im Landkreis Rhön-Grabfeld sechs Todesfälle zu beklagen.
  • Damit sind bislang insgesamt 187 Fälle bestätigt. (Korrektur der gemeldeten Zahlen der Vortage)

 

Lockerung des Besuchsverbots in Kliniken: Bitte um Verzicht auf Besuche

Mit Wirkung ab Samstag, den 09. Mai wird das bestehende Besuchsverbot in Krankenhäusern gelockert. Die Mitglieder des Krisenstabs am Landratsamt Rhön-Grabfeld bitten darum, Besuche dennoch weitestgehend zu vermeiden. Besuche sollten beschränkt sein auf schwerkranke Patienten aus dem Familienkreis, die lange keinen direkten Kontakt mit ihrer Familie hatten oder bei denen es aus therapeutischen Gründen sinnvoll sei.

Vor allem mit Blick auf den bevorstehenden Muttertag empfiehlt Landrat Thomas Habermann: „Jeder Besuch mit jeder noch so gut gemeinten Geste –  vom Blumenstrauß bis zum Vitaminsaft –  erhöht das Infektionsrisiko für Patienten und Mitarbeiter an den Kliniken. Bitte verzichten Sie daher möglichst auf Besuche und wägen sie die Freude des Wiedersehens und das Risiko einer Infektion sorgfältig ab. Wir befinden uns nach wie vor in der Krisensituation.“

Ab dem 09.05. ist der Besuch einer festen, registrierten Kontaktperson oder eines Familienmitgliedes mit fester Besuchszeit möglich, Voraussetzung ist die strikte Einhaltung strenger Hygienemaßnahmen.

 

Publikumsverkehr im Landratsamt Rhön-Grabfeld findet nach wie vor und bis auf Weiteres nur nach vorheriger Terminvereinbarung statt. Zu den gewohnten Öffnungszeiten sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landratsamtes telefonisch und per E-Mail erreichbar. Persönliche Termine können in dringenden Fällen vereinbart werden und finden nur nach Einladung statt.


 

 

 


 

Wertstoffhöfe und Gebrauchtwaren-Kaufhaus im Landkreis Rhön-Grabfeld öffnen wieder

 

 

Ab Dienstag, den 12.05., werden die Wertstoffhöfe in Bad Königshofen, Mellrichstadt, Bischofsheim i. d. Rhön und in Ostheim v. d. Rhön wieder geöffnet. Darüber hinaus stehen für Anlieferungen das Wertstoffzentrum in Bad Neustadt und die Umladestation Herbstadt zur Verfügung. Anlieferungen sind nur mit Mund-Nasen-Masken möglich. Das Abstandsgebot von mindestens 1,5 m ist einzuhalten.

Es gelten die üblichen Öffnungszeiten (s. Abfallkalender und Homepage http://abfallinfo-rhoen-grabfeld.de/)

 

Ab Donnerstag, den 14.05., öffnet das Gebrauchtwaren-Kaufhaus und der BRK-Kleiderladen in Unsleben wieder. Im gesamten Bereich gilt die Mund-Nasen-Masken-Pflicht und das Abstandsgebot von mindestens 1,5 m. Der Zugang wird zur Einhaltung der maximalen Besucherzahl kontrolliert. Die Aufenthaltsdauer pro Kunde soll 20 min nicht überschreiten.

Es gelten die üblichen Öffnungszeiten (s. Abfallkalender und Homepage http://www.gebrauchtwarenkaufhaus-unsleben.de/ ).

 


 

 

 


Wiederverwenden statt Wegwerfen

Die von Eugen Münch gespendeten Mund-Nasen-Masken können mehrfach verwendet werden     

 

Für die Bevölkerung im Landkreis Rhön-Grabfeld hatte Eugen Münch, Unternehmensgründer und Aufsichtsratsvorsitzender der Rhön-Klinikum AG, vor knapp drei Wochen 80.000 Mund-Nasen-Masken bei der Firma Texpa in Auftrag gegeben. Die Produktion ist nun abgeschlossen und die großzügige Spende wurde, koordiniert durch die Führungsgruppe Katastrophenschutz, an die Städte, Gemeinden und Verwaltungsgemeinschaften im Landkreis Rhön-Grabfeld geliefert. Ein Großteil der Mund-Nasen-Masken konnte bereits an die Haushalte verteilt werden.

 

Die von Eugen Münch gespendeten Mund-Nasen-Masken sind keine Einmal- und Wegwerfartikel, sondern können wiederverwendet werden. Empfohlen wird unter anderem die Aufbereitung bei 80 Grad Celsius im vorgeheizten Backofen für 30 Minuten. Auch das Waschen der Masken bei mindestens 60 Grad ist möglich.

Gerald Söder von der Führungsgruppe Katastrophenschutz weist darauf hin, dass die Schutzfunktion nach einem Waschvorgang wegen der dann fehlenden elektrostatischen Ladung zwar eingeschränkt, aber nicht gänzlich verloren sei. Sie übertreffe in jedem Fall die Schutzfunktion einer einfachen Baumwollmaske, auch nach einem Waschvorgang.


 

 

 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

 

Stand: 07. Mai 2020; 15:00 Uhr

 

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 58 (davon 10 in stationärer Behandlung)
  • (Hinzukommen) Genesen und aus Quarantäne entlassen: 126
  • In Zusammenhang mit dem Corona-Virus sind im Landkreis Rhön-Grabfeld sechs Todesfälle zu beklagen.
  • Damit sind bislang insgesamt 190 Fälle bestätigt.

 

 

 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

 

Stand: 06. Mai 2020; 15:00 Uhr

 

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 65 (davon 7 in stationärer Behandlung)
  • (Hinzukommen) Genesen und aus Quarantäne entlassen: 118
  • In Zusammenhang mit dem Corona-Virus sind im Landkreis Rhön-Grabfeld sechs Todesfälle zu beklagen.
  • Damit sind bislang insgesamt 189 Fälle bestätigt.

 

 

 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

 

Stand: 05. Mai 2020; 15:00 Uhr

 

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 69 (davon 7 in stationärer Behandlung)
  • (Hinzukommen) Genesen und aus Quarantäne entlassen: 113
  • In Zusammenhang mit dem Corona-Virus sind im Landkreis Rhön-Grabfeld sechs Todesfälle zu beklagen.
  • Damit sind bislang insgesamt 188 Fälle bestätigt.

 

 

 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

 

Stand: 04. Mai 2020; 15:00 Uhr

 

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 70 (davon 8 in stationärer Behandlung)
  • (Hinzukommen) Genesen und aus Quarantäne entlassen: 112
  • In Zusammenhang mit dem Corona-Virus sind im Landkreis Rhön-Grabfeld sechs Todesfälle zu beklagen.
  • Damit sind bislang insgesamt 188 Fälle bestätigt.

 

 

 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

 

Stand: 03. Mai 2020; 08:00 Uhr

 

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 72 (davon 8 in stationärer Behandlung)
  • (Hinzukommen) Genesen und aus Quarantäne entlassen: 109
  • In Zusammenhang mit dem Corona-Virus sind im Landkreis Rhön-Grabfeld sechs Todesfälle zu beklagen.
  • Damit sind bislang insgesamt 187 Fälle bestätigt.

 

 

 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

 

Stand: 01. Mai 2020; 08:00 Uhr

 

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 83 (davon 8 in stationärer Behandlung)
  • (Hinzukommen) Genesen und aus Quarantäne entlassen: 98
  • In Zusammenhang mit dem Corona-Virus sind im Landkreis Rhön-Grabfeld vier Todesfälle zu beklagen.
  • Damit sind bislang insgesamt 185 Fälle bestätigt.

 

 

 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

 

Stand: 30. April 2020; 08:00 Uhr

 

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 86 (davon 9 in stationärer Behandlung)
  • (Hinzukommen) Genesen und aus Quarantäne entlassen: 94
  • In Zusammenhang mit dem Corona-Virus sind im Landkreis Rhön-Grabfeld vier Todesfälle zu beklagen.
  • Damit sind bislang insgesamt 184 Fälle bestätigt.

 


 

 

 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

 

Stand: 29. April 2020; 15:00 Uhr

 

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 89 (davon 9 in stationärer Behandlung)
  • (Hinzukommen) Genesen und aus Quarantäne entlassen: 90
  • In Zusammenhang mit dem Corona-Virus sind im Landkreis Rhön-Grabfeld vier Todesfälle zu beklagen.
  • Damit sind bislang insgesamt 183 Fälle bestätigt.

 


 

 

 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

 

Stand: 28. April 2020; 15:00 Uhr

 

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 86 (davon 10 in stationärer Behandlung)
  • (Hinzukommen) Genesen und aus Quarantäne entlassen: 88
  • In Zusammenhang mit dem Corona-Virus sind im Landkreis Rhön-Grabfeld vier Todesfälle zu beklagen.
  • Damit sind bislang insgesamt 178 Fälle bestätigt.

 


 

 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

 

Stand: 27. April 2020; 15:00 Uhr

 

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 87 (davon 10 in stationärer Behandlung)
  • (Hinzukommen) Genesen und aus Quarantäne entlassen: 86
  • In Zusammenhang mit dem Corona-Virus sind im Landkreis Rhön-Grabfeld vier Todesfälle zu beklagen.
  • Damit sind bislang insgesamt 177 Fälle bestätigt.

 

 

Landrat Thomas Habermann bittet eindringlich darum, dass Personen, die Erkältungssymptome haben, zuhause bleiben und ihren Arzt kontaktieren. Auch auf Einkäufe in Geschäften soll bei Erkältungssymptomen unbedingt verzichtet werden. Ladeninhaber werden gebeten, entsprechende Hinweise zu veröffentlichen. Im Landkreis Rhön-Grabfeld bieten bestehende Helfergruppen weiterhin ehrenamtliche Einkaufsdienste in ihrer Umgebung an (https://www.rhoen-grabfeld.de/Landkreis/Ehrenamt).

 

„Der Mindestabstand muss jederzeit, vor allem auch beim Einkauf, während des Unterrichts in den Schulen und auf dem Weg zur Schule beachtet werden,“ führt Landrat Habermann aus. Zusätzlich muss eine Mund-Nasen-Bedeckung in Geschäften sowie in Bussen und in zugehörigen Einrichtungen wie Bahnhöfen und Unterstellhallen getragen werden. Der „Alltagsmaske“ kommt im ÖPNV eine besondere Bedeutung zu, weil der Sicherheitsabstand von 1,5 Metern im Bus nicht immer eingehalten werden kann.

 

Aufgrund von Anzeigen durch die Polizei wurden im Landkreis Rhön-Grabfeld bislang 150 Bußgeldbescheide wegen Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz erlassen und 65 Verwarnungen ausgesprochen.

 


 

 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

 

Stand: 26. April 2020; 08:00 Uhr

 

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 91 (davon 12 in stationärer Behandlung)
  • (Hinzukommen) Genesen und aus Quarantäne entlassen: 81
  • In Zusammenhang mit dem Corona-Virus sind im Landkreis Rhön-Grabfeld vier Todesfälle zu beklagen.
  • Damit sind bislang insgesamt 176 Fälle bestätigt.

 

  • Ab dem 27.04. sind Mund-Nasen-Bedeckungen beim Einkaufen und im ÖPNV zwingend erforderlich.

 

Ab der kommenden Woche gilt deutschlandweit eine sogenannte Maskenpflicht. In Bayern sind ab dem 27. April geeignete Mund-Nasen-Bedeckungen beim Einkaufen und im ÖPNV zwingend erforderlich. Personen ab dem siebten Lebensjahr (d.h. ab dem sechsten Geburtstag) sind verpflichtet, in Geschäften und bei der Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs eine „Alltagsmaske“ zu tragen. Medizinische Masken sind nicht notwendig. Eine selbst genähte Maske reicht, gegebenenfalls auch ein Tuch oder ein Schal.

 

Ab dem 27. April dürfen, neben der für die Versorgung der Bevölkerung unbedingt notwendigen Geschäfte, auch Geschäfte mit einer Verkaufsfläche von bis zu 800 m2 wieder öffnen. In den Geschäften sind die Ladenbetreiber gefordert, die erarbeiteten Schutz- und Hygienekonzepte umzusetzen. Busfahrer sind zudem dazu angehalten, ihre Fahrgäste auf die Maskenpflicht hinzuweisen. „Dem Personal im Einzelhandel und im ÖPNV darf der Alltag nicht unnötig erschwert werden“, bittet Landrat Thomas Habermann. „Um uns alle gegenseitig zu schützen und das Infektionsrisiko so gering wie möglich zu halten, bitte ich alle Bürgerinnen und Bürger eindringlich, sich an die Vorgaben zu halten.“

 

Der Bußgeldkatalog bei Verstößen gegen die Regelungen zur Eindämmung des Coronavirus wurde erweitert und steht dem Landratsamt als Richtschnur für den Erlass von Bußgeldbescheiden zur Verfügung.

 

Mund-Nasen-Bedeckungen für Rhön-Grabfeld

Viele örtliche Apotheken, Schneidereien oder Baumärkte bieten derzeit Alltagsmasken an. 

Das Netzwerk Ehrenamt des Landkreises informiert auf seiner Webseite https://www.rhoen-grabfeld.de/Landkreis/Ehrenamt/Gesichtsschutz umfangreich über Mund-Nasen-Bedeckungen und stellt u.a. Anleitungen zum Selbstnähen zur Verfügung. Die von Eugen Münch gespendeten Mund-Nasen-Masken werden im Laufe der kommenden Wochen über die Gemeinden an die Haushalte in Rhön-Grabfeld verteilt. Münch lässt diese Masken für die Bevölkerung im Landkreis Rhön-Grabfeld derzeit bei der Firma Texpa produzieren.  

 


 

 


Schrittweises "Hochfahren" des ÖPNV

 

Auf Grundlage der Entscheidungen der Bayerischen Staatsregierung der letzten Tage vollzieht sich auch im Landkreis Rhön-Grabfeld in den nächsten Wochen schrittweise die Rückkehr zum regulären Linienbusverkehr.

 

In der ersten Phase wird am 27. April 2020 der Busverkehr für die Schüler der Abschlussklassen der einzelnen Schulen aufgenommen. Dabei gelten im gesamten Landkreis zunächst die seit Beginn der Osterferien den geänderten Bedingungen des öffentlichen Lebens angepassten Fahrpläne weiter. Zusätzlich werden aber, entsprechend dem Bedarf der verschiedenen Schulen, im Linienverkehr diejenigen Schüler befördert, die bereits wieder in ihren Schulen unterrichtet werden.

 

Neben einzelnen örtlichen Besonderheiten findet grundsätzlich die Hinfahrt vor 8.00 Uhr und die Heimfahrt nach 13.00 Uhr zu den herkömmlichen Fahrplanzeiten statt. Eine Ausnahme stellen die Mittelschulen dar, für die wegen der Beschränkung des Unterrichts auf zwanzig Wochenstunden zusätzlich Heimfahrten nach der vierten Unterrichtsstunde durchgeführt werden.

 

Ab 11. Mai 2020, wenn in den Schulen Schüler weiterer Jahrgänge hinzukommen sollen, gelten dann wieder die regulären Fahrpläne des Linienverkehrs.

 

Nach der letzten Verordnung des Bayerischen Gesundheitsministeriums müssen alle Fahrgäste des öffentlichen Personennahverkehrs vom siebten Lebensjahr an – also auch die Schüler – im Bus und in zugehörigen Einrichtungen wie Bahnhöfen und Unterstellhallen eine Mund-Nase-Bedeckung tragen. Dem kommt vor allem deshalb besondere Bedeutung zu, weil der im öffentlichen Raum weiterhin unverändert geltende Sicherheitsabstand von 1,5 Metern im Bus nicht immer eingehalten werden kann.

 

Der Freizeitbusverkehr im Bäderland Bayerische Rhön, zu dem neben dem Bäderlandbus auch der Hochrhönbus und der Streutalbus zählen, kann wegen der weiterhin wirksamen Beschränkungen vor allem im Freizeit- und Gastronomie-Bereich in diesem Jahr nicht wie in den Vorjahren am 1. Mai in seine Saison starten. In Abhängigkeit von weiteren Lockerungen dieser Beschränkungen wird dies erst zu einem späteren Zeitpunkt möglich sein, der rechtzeitig bekannt gegeben wird.

 


 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

 

Stand: 24. April 2020; 15:00 Uhr

 

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 82 (davon 12 in stationärer Behandlung)
  • (Hinzukommen) Genesen und aus Quarantäne entlassen: 81
  • In Zusammenhang mit dem Corona-Virus sind im Landkreis Rhön-Grabfeld vier Todesfälle zu beklagen.
  • Damit sind bislang insgesamt 167 Fälle bestätigt.

 


 


Mit Telefonpartnern gegen die Einsamkeit

Die Fachstelle für Senioren und Menschen mit Behinderung vermittelt Gesprächspartner

 

die Corona-Krise macht das Leben für viele Seniorinnen und Senioren im Landkreis und in den Alten- und Pflegeheimen herausfordernder und einsamer. Diese Situation wird voraussichtlich, trotz der Lockerungen, noch eine Weile andauern. Telefongespräche bieten gerade jetzt die Möglichkeit, soziale Kontakte zu pflegen, sich auszutauschen und Einblicke über das unmittelbare eigene Lebensumfeld hinaus zu bekommen.  

 

Aus diesem Grund starten die Fachstelle für Senioren und Menschen mit Behinderung und das Netzwerk Ehrenamt vom Landratsamt Rhön-Grabfeld ein Unterstützungsangebot, bei dem ehrenamtliche Telefonpartner als Gesprächspartner vermittelt werden. Das Angebot richtet sich an Seniorinnen und Senioren aus dem Landkreis und Bewohnerinnen und Bewohner der Alten- und Pflegeheime, die das Gefühl des Alleinseins – wegen der derzeitigen Situation oder ganz allgemein in ihrem Alltag – mit sich tragen.

 

Weitere Informationen

 


 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

 

Stand: 23. April 2020; 15:00 Uhr

 

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 77 (davon 11 in stationärer Behandlung)
  • (Hinzukommen) Genesen und aus Quarantäne entlassen: 79
  • In Zusammenhang mit dem Corona-Virus sind im Landkreis Rhön-Grabfeld vier Todesfälle zu beklagen.
  • Damit sind bislang insgesamt 160 Fälle bestätigt.

 

 

Das Netzwerk Ehrenamt hat eine Liste mit Akteuren aus der Region zusammengestellt, die Gesichtsschutzausrüstung bzw. Masken anbieten.

Weitere Informationen finden Sie hier: Maskenverkauf für den Privatbedarf

 

Darüber hinaus bieten viele örtliche Apotheken, Schneidereien oder Baumärkte Alltagsmasken an. 

 


 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

 

Stand: 22. April 2020; 15:00 Uhr

 

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 81 (davon 11 in stationärer Behandlung)
  • (Hinzukommen) Genesen und aus Quarantäne entlassen: 71
  • In Zusammenhang mit dem Corona-Virus sind im Landkreis Rhön-Grabfeld vier Todesfälle zu beklagen.
  • Damit sind bislang insgesamt 156 Fälle bestätigt.

 

  • Teststation in Heustreu: Zwischenbericht

 

Stand Mittwoch, 22. April, wurden in der „Drive-Through“ Teststation in Heustreu rund 550 Testungen an bislang 12 Testtagen durchgeführt. Der reibungslose Ablauf des Testbetriebs in Heustreu wird durch die gute Zusammenarbeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des BRK, des Gesundheitsamts, der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns und der Bundeswehr ermöglicht.

 

Seit 30. März ist die Teststation in Heustreu in Betrieb. Die Anordnung von Tests erfolgt durch das Gesundheitsamt Rhön-Grabfeld, die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns oder die niedergelassenen Ärzte im Landkreis. Die Termine werden im Landratsamt koordiniert.

 


 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

 

Stand: 21. April 2020; 08:00 Uhr

 

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 82 (davon 9 in stationärer Behandlung)
  • (Hinzukommen) Genesen und aus Quarantäne entlassen: 65
  • In Zusammenhang mit dem Corona-Virus sind im Landkreis Rhön-Grabfeld vier Todesfälle zu beklagen.
  • Damit sind bislang insgesamt 151 Fälle bestätigt.

 


 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

 

Stand: 20. April 2020; 15:00 Uhr

 

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 81 (davon 9 in stationärer Behandlung)
  • (Hinzukommen) Genesen und aus Quarantäne entlassen: 65
  • In Zusammenhang mit dem Corona-Virus sind im Landkreis Rhön-Grabfeld vier Todesfälle zu beklagen.
  • Damit sind bislang insgesamt 150 Fälle bestätigt.

 

  • Eugen Münch spendet Schutzausrüstung für Alten- und Pflegeheime in Rhön-Grabfeld und lässt Masken für die Bevölkerung im Landkreis herstellen.
  • Ehrenamtliche Näherinnen stellen Behelfs-Mund-Nasen-Masken für Pflegeeinrichtungen her.

 

Eugen Münch, Unternehmensgründer und Aufsichtsratsvorsitzender der Rhön-Klinikum AG, spendete als Privatperson Schutzausrüstung im Wert von über 200.000 Euro an Einrichtungen im Landkreis Rhön-Grabfeld. Die Spende soll zum Schutz älterer Menschen, in Pflegeheimen und bei ambulanten Pflegediensten, eingesetzt werden. 148 Kartons sind zum Wochenende in Rhön-Grabfeld angekommen. Die Hälfte des Materials wurde bereits durch die Feuerwehr und den THW an die Einrichtungen verteilt.

 

Darüber hinaus hat Eugen Münch für die Bevölkerung im Landkreis 80.000 Mund-Nasen-Masken bei der Firma Texpa aus Saal in Auftrag gegeben. Diese werden über die Gemeinden an die Haushalte in Rhön-Grabfeld verteilt.  

Zusätzlich empfiehlt Landrat Thomas Habermann, sich nach Möglichkeit selbst mit Behelfs-Mund-Nasen-Masken auszustatten, um dem Maskengebot und der angekündigten Maskenpflicht nachkommen zu können.

 

Ehrenamtliche Näherinnen haben insgesamt rund 2.700 Behelfs-Mund-Nasen-Masken an den Landkreis Rhön-Grabfeld übergeben. Diese Masken werden derzeit an Altenheime und an Sozialstationen verteilt. Landrat Thomas Habermann bedankte sich herzlich bei den 33 überaus engagierten Näherinnen aus dem gesamten Landkreis sowie bei allen Unterstützern der Aktion: Die Wäscherei Ullmer bereitet die Stoffe zunächst vor und wäscht sie. Die Schneiderin Gudrun Laudensack aus Bad Neustadt fungiert als Hauptorganisatorin und Ansprechpartnern für die Näherinnen. Die Feuerwehr zeichnet verantwortlich für die Fahrten und die Verteilung der Masken. Großen Dank richtete Landrat Habermann auch an die Firma Texpa für die großzügigen Stoffspenden.

 

Hautamtlich betreuen Kerstin Rosin und Linda Denner vom Netzwerk Ehrenamt sowie Stefan Schmöger, Kreisbrandrat und Mitglied der Führungsgruppe Katastrophenschutz, die ehrenamtliche Maskenproduktion.

 


 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

 

Stand: 19. April 2020; 08:00 Uhr

 

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 83 (davon 10 in stationärer Behandlung)
  • (Hinzukommen) Genesen und aus Quarantäne entlassen: 60
  • In Zusammenhang mit dem Corona-Virus sind im Landkreis Rhön-Grabfeld drei Todesfälle zu beklagen.
  • Damit sind bislang insgesamt 146 Fälle bestätigt.

 

  • PIA Automation spendet 4.000 Schutzmasken.

 

Am Freitag, den 17.04., übergab PIA-Geschäftsführer Swen Weyrauch 4.000 Schutzmasken an Stefan Schmöger, Kreisbrandrat und Mitglied der Führungsgruppe Katastrophenschutz des Landkreises Rhön-Grabfeld. Die Schutzmasken werden an die Akteure im Gesundheitswesen in Rhön-Grabfeld verteilt. Landrat Thomas Habermann bedankt sich herzlich für die großzügige Spende und die Unterstützung durch das ortsansässige Unternehmen. 

 

Diese Woche hat der PIA-Standort Bad Neustadt von den Kollegen aus China die Schutzmasken erhalten, die auf eigenen Anlagen produziert wurden. Der Standort in Ningbo reagierte sehr schnell auf die Krisensituation mit der Entwicklung einer vollautomatischen Montageanlage zur Herstellung von Schutzmasken.

 


 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

 

Stand: 17. April 2020; 08:00 Uhr

 

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 87 (davon 10 in stationärer Behandlung)
  • (Hinzukommen) Genesen und aus Quarantäne entlassen: 50
  • In Zusammenhang mit dem Corona-Virus sind im Landkreis Rhön-Grabfeld drei Todesfälle zu beklagen.
  • Damit sind bislang insgesamt 140 Fälle bestätigt.

 


 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

 

Stand: 16. April 2020; 15:00 Uhr

 

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 93 (davon 9 in stationärer Behandlung)
  • (Hinzukommen) Genesen und aus Quarantäne entlassen: 44
  • Im Landkreis Rhön-Grabfeld sind zwei Todesfälle zu beklagen.
  • Damit sind bislang insgesamt 139 Fälle bestätigt.

 

  • Betreuende Ärzte für Pflege- und Altenheime in Rhön-Grabfeld benannt
  • Behelfs-Mund-Nasen-Masken für den Eigenbedarf nähen
  • Regionale Beratungsdienste für Unternehmen

 

Der Schutz für Risikopatienten in Pflegeeinrichtungen und bei den ambulanten Diensten wird verstärkt: Die niedergelassenen Ärzte im Landkreis haben zusammen mit Dr. Helmut Klum, Versorgungsarzt für Rhön-Grabfeld, betreuende Ärzte für die Pflege- und Altenheime benannt. Für jede Einrichtung steht je ein Arzt zur medizinischen Betreuung zur Verfügung.

 

Behelfs-Mund-Nasen-Masken für den Eigenbedarf

In Geschäften und im öffentlichen Nahverkehr sollen Menschen ab sofort „community Masken“ tragen. Einfache Masken, die Mund und Nase bedecken, sind ein Hilfsmittel. Mit dem Tragen einer solchen Maske in der Öffentlichkeit schützt man sich nicht selbst vor einer Ansteckung. Man kann aber andere vor dem Corona-Virus schützen, das man möglicherweise selbst überträgt. All diejenigen, die Stoffe zur Verfügung haben, sind daher dazu eingeladen, für den Eigenbedarf zu nähen. Für die Mund-Nasen-Masken eignen sich vor allem möglichst dichte, waschbare Baumwollstoffe. Anschauliche Nähanleitungen sind unter www.rhoen-grabfeld-ehrenamt.de zu finden.

 

Beratungsdienste für Unternehmen

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie sind vielfältig und wirtschaftlich einschneidend. Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle fördert die Beratung von Unternehmen in Corona-Zeiten. Der Förderantrag ist online unter www.bafa.de zu stellen. In Rhön-Grabfeld bieten zahlreiche Akteure ihre Beratungsdienste an. Die Stabsstelle Kreisentwicklung des Landratsamtes stellt derzeit eine Liste mit regionalen Beratungsangeboten zusammen. Beratungsunternehmen mit Sitz in Rhön-Grabfeld, die gelistet werden möchten, wenden sich bitte unter Angabe ihrer Kontaktdaten und ihrer Beratungsschwerpunkten an

 


 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

 

Stand: 16. April 2020; 08:00 Uhr

 

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 93 (davon 8 in stationärer Behandlung)
  • (Hinzukommen) Genesen und aus Quarantäne entlassen: 43
  • Im Landkreis Rhön-Grabfeld sind zwei Todesfälle zu beklagen.
  • Damit sind bislang insgesamt 138 Fälle bestätigt.

 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

 

Stand: 15. April 2020; 08:00 Uhr

 

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 96 (davon 8 in stationärer Behandlung)
  • (Hinzukommen) Genesen und aus Quarantäne entlassen: 38
  • Im Landkreis Rhön-Grabfeld sind zwei Todesfälle zu beklagen.
  • Damit sind bislang insgesamt 136 Fälle bestätigt.

 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

 

Stand: 14. April 2020; 13:00 Uhr

 

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 93 (davon 8 in stationärer Behandlung)
  • (Hinzukommen) Genesen und aus Quarantäne entlassen: 36
  • Im Landkreis Rhön-Grabfeld sind zwei Todesfälle zu beklagen. 
  • Damit sind bislang insgesamt 131 Fälle bestätigt.

 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

 

Stand: 13. April 2020; 08:00 Uhr

 

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 92 (davon 8 in stationärer Behandlung)
  • (Hinzukommen) Genesen und aus Quarantäne entlassen: 32
  • Im Landkreis Rhön-Grabfeld sind zwei Todesfälle zu beklagen.
  • Damit sind bislang insgesamt 126 Fälle bestätigt.

 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

 

Stand: 12. April 2020; 08:00 Uhr

 

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 88 (davon 8 in stationärer Behandlung)
  • (Hinzukommen) Genesen und aus Quarantäne entlassen: 28
  • Im Landkreis Rhön-Grabfeld sind zwei Todesfälle zu beklagen.
  • Damit sind bislang insgesamt 118 Fälle bestätigt.

 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

 

Stand: 11. April 2020; 15:00 Uhr

 

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 89 (davon 8 in stationärer Behandlung)
  • (Hinzukommen) Genesen und aus Quarantäne entlassen: 27
  • Im Landkreis Rhön-Grabfeld sind zwei Todesfälle zu beklagen.
  • Damit sind bislang insgesamt 118 Fälle bestätigt.

 

  • Kreisverbindungskommando (KVK) Rhön-Grabfeld als Fachberater Bundeswehr

 

Seit dem 16. März ist das Kreisverbindungskommando (KVK) Rhön-Grabfeld als Fachberater Bundeswehr integraler Bestandteil der Führungsgruppe Katastrophenschutz (FüGK) im Landratsamt.

In der aktuellen Corona-Pandemie haben die Soldaten den Auftrag, den Krisenstab über Möglichkeiten zur Unterstützung durch die Bundeswehr zu beraten. Entsprechende Hilfeleistungsanträge werden an das Staatsministerium zur Entscheidung gesendet. Innerhalb kürzester Zeit wurden vier Hilfeleistungsanträge gestellt und erfolgreich umgesetzt. Die derzeit auf Basis dieser Anträge eingesetzten aktiven Soldaten kommen von den Standorten Wildflecken und Hammelburg.

 

Unter Leitung von Major Christian Moritz (Direktor bei einem IT-Weltkonzern) sind zwei weitere Soldaten des KVK, die auf ehrenamtlicher Basis agieren, dauerhaft im Landratsamt im Schichtbetrieb im Einsatz: Kapitänleutnant Dieter Jandausch als zweiter Offizier vor Ort ist Architekt. Hauptfeldwebel Ronny Framke als Dritter im Bunde betreibt im Zivilberuf eine Fahrschule in Wildflecken und war bis vor kurzem aktiver Soldat.

 

Landrat Thomas Habermann dankt den Soldaten der Bundeswehr für die exzellente Leistung vor Ort im Landratsamt im Bereich der FüGK sowie bei der zentralen Teststation in Heustreu und bedankt sich für die Bereitstellung der Soldaten bei den vorgesetzten Dienstbehörden: „Die Bundeswehr ist eine sehr große Stütze für uns im Landkreis.“


 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

 

Stand: 11. April 2020; 08:00 Uhr

 

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 84 (davon 8 in stationärer Behandlung)
  • (Hinzukommen) Genesen und aus Quarantäne entlassen: 27
  • Im Landkreis Rhön-Grabfeld sind zwei Todesfälle zu beklagen.

 

  • Damit sind bislang insgesamt 113 Fälle bestätigt.

 


Familienleben in der Corona-Situation

 

Das Corona-Virus stellt Familien vor ungewohnte Herausforderungen. Schulen und Kindertagesstätten wurden geschlossen, die Bewegungsfreiheit eingeschränkt. Das familiäre Leben reduziert sich größtenteils auf das häusliche Umfeld. Viele Eltern meistern die Situation sehr gut und mit bemerkenswertem Engagement. Es gibt aber auch Familien, in denen die Enge zu einer echten Belastungsprobe für die gesamte Familie werden kann.

 

Obwohl die persönlichen Zugangswege zu den Beratungsdiensten derzeit eingeschränkt sind, haben diese stets ein offenes Ohr für Fragen und Sorgen rund um das Thema Familienleben. Familienmitglieder sollten im Bedarfsfall davon Gebrauch machen, sich nicht davor scheuen und die Beratungsdienste kontaktieren.

 

Weitere Informationen


 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

 

Stand: 10. April 2020; 15:00 Uhr

 

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 79 (davon 7 in stationärer Behandlung)
  • (Hinzukommen) Genesen und aus Quarantäne entlassen: 27

 

  • Im Landkreis Rhön-Grabfeld sind zwei Todesfälle zu beklagen. Beide Verstorbene hatten erhebliche Vor- bzw. Begleiterkrankungen. 

 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

 

Stand: 10. April 2020; 08:00 Uhr

 

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 86 (davon 8 in stationärer Behandlung)
  • (Hinzukommen) Genesen und aus Quarantäne entlassen: 21 (Korrektur vom Vortag: 21 statt 23)
  • Aufnahmestopp für stationäre Einrichtungen: Hinweise zu Einrichtungen im Landkreis Rhön-Grabfeld

 

Mit Bekanntmachung des „Notfallplans Corona-Pandemie“ durch das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege wurde ein Aufnahmestopp für die Pflegeeinrichtungen und für stationäre Einrichtungen für Menschen mit Behinderung verhängt.

 

Rückverlegungen von Bewohnerinnen und Bewohnern in ihre Einrichtung aus dem Krankenhaus dürfen aber dann vorgenommen werden, wenn diese für 14 Tage isoliert werden können und die notwendige Schutzausrüstung vorhanden ist. Derzeit können sämtliche stationäre Einrichtungen im Landkreis Rhön-Grabfeld die 14-tägige Isolierung ihrer Bewohner, die aus der Klinik rückverlegt werden, sicherstellen.

 

Für Neuaufnahmen (aus der Klinik oder dem häuslichen Bereich) gilt, dass diese mit Zustimmung des Gesundheitsamts möglich sind, soweit gewährleistet ist, dass neu aufzunehmende Bewohnerinnen und Bewohner für einen Zeitraum von 14 Tagen separiert von den anderen Bewohnerinnen und Bewohnern in Quarantäne untergebracht werden.

Einige stationäre Einrichtungen im Landkreis und auch überregional können – unter Einhaltung der oben genannten Voraussetzungen – weiterhin Bewohnerinnen und Bewohner neu aufnehmen.

 

Für nähere Auskünfte stehen der Pflegestützpunkt Rhön-Grabfeld, der Montag, Mittwoch und Freitag von 10.00-13:00 Uhr sowie Dienstag und Donnerstag von 14:00-17:00 Uhr unter der Tel. 09771 – 94 129 erreichbar ist, oder die Fachstelle für Pflege und Behinderteneinrichtungen – Qualitätsentwicklung und Aufsicht (FQA), Tel.: 09771- 94 567 zur Verfügung.

 


 


Aufruf an Pflegekräfte und medizinisches Personal im Landkreis

 

Landrat Thomas Habermann schließt sich dem Aufruf der Bayerischen Gesundheits- und Pflegeministerin Melanie Huml an. Er bittet Pflegekräfte, die derzeit nicht in ihrem Beruf tätig sind darum, im Kampf gegen die Corona-Pandemie mitzuwirken und sich zu einem Einsatz bereit zu erklären.

 

Die Vereinigung der Pflegenden in Bayern (VdPB) hat in Abstimmung mit dem Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege (StMGP) eine Internetplattform freigeschaltet, den Pflegepool. Hier können sich Personen mit einer Ausbildung oder Erfahrung im pflegerischen Beruf, medizintechnische Radiologieassistenten (MTRA), medizintechnische Laboratoriumsassistenten (MTLA), operationstechnische Assistenten (OTA), anästhesietechnische Assistenten (ATA), medizinische Fachangestellte (MFA), Notfallsanitäter, pharmazeutisch-technische Assistenten (PTA) sowie Hebammen, die derzeit nicht aktiv in ihrem Beruf tätig sind, freiwillig melden.

 

Als regionale Ansprechpartner im Landkreis Rhön-Grabfeld stehen Frau Veronika Enders, Frau Ramona Nürnberger (beide Fachstelle für Senioren und Menschen mit Behinderung), sowie Frau Sabine Wenzel-Geier vom Pflegestützpunkt Rhön-Grabfeld von Montag bis Freitag, 9:00-12:00 Uhr, unter der Telefonnummer 09771/94-433 zur Verfügung.

 

weitere Informationen

 


 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

 

Stand: 09. April 2020; 08:00 Uhr

 

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 82 (davon 6 in stationärer Behandlung)
  • (Hinzukommen) Genesen und aus Quarantäne entlassen: 23

 


 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

 

Stand: 08. April 2020; 08:00 Uhr

 

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 76 (davon 5 in stationärer Behandlung)
  • (Hinzukommen) Genesen und aus Quarantäne entlassen: 23

 


 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

 

Stand: 07. April 2020; 08:00 Uhr

 

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 71 (davon 4 in stationärer Behandlung)
  • (Hinzukommen) Genesen und aus Quarantäne entlassen: 22

 


 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

 

Stand: 06. April 2020; 13:00 Uhr

 

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 70 (davon 4 in stationärer Behandlung)
  • (Hinzukommen) genesen und aus Quarantäne entlassen: 20

 


 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

 

Stand: 04. April 2020; 12:00 Uhr

 

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 62
  • Genesen und aus Quarantäne entlassen: 14

 


 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

 

Stand: 03. April 2020; 14:00 Uhr

 

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 52
  • Genesen und aus Quarantäne entlassen: 13
  • Der Krisenstab tagte am 03.04.

 

Am Freitag, den 03. April, um 12:30 Uhr tagte erneut der Krisenstab im Landratsamt Rhön-Grabfeld.

 

In der kardiologischen Rehabilitation am Rhön-Klinikum Campus Bad Neustadt wurden acht Patienten und zwei Mitarbeiter positiv auf das Corona-Virus getestet. Aus diesem Grund sind die Mitarbeiter und bereits entlassene Patienten der Klinik derzeit in häuslicher Quarantäne. Das Klinikgebäude der kardiologischen Rehabilitation in Bad Neustadt, die Frankenklinik, wurde inzwischen vollständig geräumt.

 

Die Polizei kontrolliert weiterhin die Einhaltung der Ausgangsbeschränkung. Derzeit liegen 91 Ordnungswidrigkeitsanzeigen wegen Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz vor. 60 Bußgeldbescheide sind bereits erlassen worden.

 

Ab Dienstag, den 07.04., ist das Wertstoffzentrum in Bad Neustadt wieder geöffnet. Auch Grünabfallplätze dürfen weiterhin angefahren werden. Bei der Ablieferung von Abfällen müssen bestehende Vorschriften (keine Gruppenbildung, Abstand halten) eingehalten werden. 

 


 


Wertstoffzentrum in Bad Neustadt geöffnet

 

Ab Dienstag, den 07.04.2020, ist das Wertstoffzentrum Am Aspen 1 in Bad Neustadt für Anlieferungen wieder geöffnet. Es gelten die üblichen Öffnungszeiten (s. Abfallkalender und Homepage www.abfallinfo-rhoen-grabfeld.de/wertstoff-und-abfallkalender/ ). In der Karwoche ist das Wertstoffzentrum somit am Dienstag und Mittwoch, jeweils von 10 bis 12 Uhr und von 13 bis 17 Uhr, und am Donnerstag, von 13 bis 17 Uhr, geöffnet.

 

Die übrigen Wertstoffhöfe und -sammelstellen sowie die Umladestation Herbstadt bleiben weiterhin geschlossen.

 

Bei den aus unaufschiebbaren bzw. aus triftigen Gründen vorzunehmenden Anlieferungen sind nachfolgende Regeln auf dem Gelände des Wertstoffzentrums unbedingt zu beachten:

  • Anlieferer dürfen nicht aus dem Fahrzeug steigen. Gruppenbildungen sind verboten. Das Abstandsgebot ist zu beachten.
  • Den Anweisungen des Personals und der aufgestellten Beschilderung ist Folge zu leisten.
  • Die Fahrzeuge werden nur von den Mitarbeitern des Wertstoffzentrums entladen.
  • Für die Bezahlung ist passendes Bargeld (5- und 10-Euro-Scheine) vorzuhalten.
  • Die besondere Situation erfordert entsprechende Rücksichtnahme.
  • Die Anlieferungen sind auf das notwendige Maß zu beschränken.

 


 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

 

Stand: 02. April 2020; 09:30 Uhr

 

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 47 (davon 5 in stationärer Behandlung)
  • Genesen und aus Quarantäne entlassen: 10
  • Situation in der kardiologischen Rehabilitation am Rhön-Klinikum Campus Bad Neustadt
  • Besuchsverbot in Krankenhäusern
  • 55 Ordnungswidrigkeitsanzeigen wegen Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz

 

In der kardiologischen Rehabilitation am Rhön-Klinikum Campus Bad Neustadt sind einzelne Patienten und ein Mitarbeiter positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Das Gesundheitsamt hat die kardiologische Rehabilitation Haus 6 unter Quarantäne gestellt. Die mit dem Corona-Virus infizierten Patienten wurden isoliert. Der Mitarbeiter ist in häuslicher Quarantäne. Alle Mitarbeiter der kardiologischen Rehabilitation wurden auf das Virus getestet. Aktuell wird geprüft, welche Patienten, die nicht erkrankt sind, entlassen werden können und welche Patienten, deren Versorgung zuhause nicht gewährleistet ist, im Rhön-Klinikum versorgt werden können.

 

Um die Patienten sowie Mitarbeiter in den Kliniken zu schützen, sind Besuche in Krankenhäusern sowie in Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen untersagt. Patienten, die das Krankenhausgelände während ihres Aufenthalts verlassen können, sind angehalten, Kontakte zu anderen Menschen auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren und den Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten.

 

Derzeit liegen 55 Ordnungswidrigkeitsanzeigen wegen Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz vor. 25 Bescheide sind bereits erlassen worden.  

 


 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

 

Stand: 31. März 2020; 14:00 Uhr

 

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 41 (davon 3 in stationärer Behandlung)
  • Hinzukommen 6 Personen, die genesen und aus Quarantäne entlassen sind
  • Zusätzlich sind 12 Patienten aus anderen Regionen stationär aufgenommen
  • Hinweis auf Soforthilfen der Staatsregierung und des Bundes: Online-Beantragungsverfahren steht zur Verfügung

 

Die Bundesrepublik sowie der Freistaat unterstützen Unternehmen durch Ihre Soforthilfeprogramme. Beide Programme werden beim Freistaat Bayern online https://www.stmwi.bayern.de/soforthilfe-corona/ beantragt.

 

Die aktuelle Staffelung der Soforthilfe orientiert sich an der Unternehmensgröße:

• bis zu     5 Erwerbstätige          5 000 Euro
• bis zu   10 Erwerbstätige          7 500 Euro
• bis zu   50 Erwerbstätige        15 000 Euro
• bis zu 250 Erwerbstätige        30 000 Euro

 

Beratung zu den Förderkonditionen können Sie auch beim Landkreis unter der Nummer 09771-94-242 oder via E-Mail unter  erfragen.

 


 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

 

Stand: 30. März 2020; 14:30 Uhr

 

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 41 (davon 3 in stationärer Behandlung, 6 genesen und aus Quarantäne entlassen)
  • „Drive-Through“-Teststation in Heustreu ist eröffnet – Testung nur nach Terminaufforderung möglich.
  • Bürger-Telefonhotline: Montag bis Freitag, 08:00-16:00 Uhr

 

Am Montag, den 30. März, um 12:30 Uhr tagte erneut der Krisenstab im Landratsamt Rhön-Grabfeld.

 

In der „Drive-Through“-Teststation in Heustreu wird seit heute getestet. Der erste Tag der Testung verlief problemlos.

Getestet werden ausschließlich Personen, die eine Terminaufforderung erhalten haben. Anderen Personen ist das Betreten des Testgeländes untersagt. Tests werden durch die niedergelassenen Ärzte, die Kassenärztliche Vereinigung sowie das Gesundheitsamt nach den jeweils gültigen Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts veranlasst. Das Terminmanagement wird vom Landratsamt Rhön-Grabfeld aus koordiniert.

 

Die Bürger-Telefonhotline des Landratsamtes (09771 94 800) wird ab dem 31.03. von Montag bis Freitag, 08:00-16:00 Uhr, sowie Samstag und Sonntag, 10:00-16:00 Uhr, erreichbar sein.

 

Der Krisenstab bedankte sich herzlich bei den acht pensionierten Ärzten, die derzeit das Gesundheitsamt Rhön-Grabfeld unterstützen.

 

Das Schulamt bestätigte, dass die Notfallbetreuung in den Schulen weiterhin problemlos erfolge.

 

Um zusätzliches Gefährdungspotenzial zu reduzieren und die Feuerwehr zu entlasten, weist Landrat Thomas Habermann im Namen des Krisenstabs darauf hin, dass derzeit das Verbrennen von Holz im Wald verboten ist.

 


 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

 

Stand: 28. März 2020; 10:30 Uhr

 

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 38 (davon 3 in stationärer Behandlung, 3 genesen und aus Quarantäne entlassen)

 


 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

 

Stand: 27. März 2020; 15:00 Uhr

 

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 37 (davon 4 in stationärer Behandlung; 2 genesen und aus Quarantäne entlassen)
  • Der Krisenstab tagte am 27.03., 12:30 Uhr
  • Notfallbetreuung an Schulen in den Osterferien sichergestellt.

 

Am Freitag, den 27. März, um 12:30 Uhr tagte erneut der Krisenstab im Landratsamt Rhön-Grabfeld. Die Mitglieder des Krisenstabs bestätigten, dass die ambulante und stationäre Versorgung weiterhin gewährleistet ist.

 

Die Notfallbetreuung für Schülerinnen und Schüler wird auch in den Osterferien fortgeführt und ist sichergestellt. Diese kann in Anspruch genommen werden, wenn ein Erziehungsberechtigter im Bereich der Gesundheitsversorgung oder der Pflege tätig ist, oder wenn beide Erziehungsberechtigte des Kindes, im Fall von Alleinerziehenden der oder die Alleinerziehende, in sonstigen Bereichen der kritischen Infrastruktur tätig sind. Das Schulamt bittet Eltern, bei Bedarf rechtzeitig mit den Schulleitungen Kontakt aufzunehmen. 

Die Notfallbetreuung umfasst einen Betreuungszeitraum von 8 bis 16 Uhr. In diesem Zeitraum sorgen die Eltern für die Verpflegung ihrer Kinder.


 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

 

Stand: 26. März 2020; 15:00 Uhr

 

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 29 (davon 26 in häuslicher Quarantäne, 1 in stationärer Behandlung, 2 genesen und aus Quarantäne entlassen)
  • Hinweis auf Aufruf des Bayerischen Gesundheitsministeriums an Pflegekräfte
  • Bürger-Telefonhotline: FAQ

 

Landrat Thomas Habermann weist auf den Aufruf des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege hin: Staatsministerin Melanie Huml ruft alle Pflegekräfte, MFAs, MTRAs, MTLAs, die derzeit nicht in ihrem Beruf tätig sind und keiner Risikogruppe angehören, dazu auf, sich für die Dauer der Corona-Pandemie zu einem Einsatz im Gesundheitswesen bereit zu erklären. Interessierte können sich über die Online-Plattform pflegepool-bayern registrieren. Im Falle eines Einsatzes bleibt der aktuelle Arbeitsvertrag bestehen. Unterstützer werden unter Lohnersatz bzw. Lohnfortzahlung von der gegenwärtigen beruflichen Tätigkeit freigestellt. 

 

An der Bürger-Telefonhotline des Landratsamt Rhön-Grabfeld werden derzeit wenige Gesundheitsfragen sowie vermehrt praktische Fragen zur geltenden Ausgangsbeschränkung gestellt. Grundsätzlich gilt, dass das Verlassen der Wohnung bei Vorliegen triftiger Gründe gestattet ist. Zu den triftigen Gründen zählt auch die Bewegung an der frischen Luft, allerdings ausschließlich alleine oder mit Angehörigen des eigenen Hausstandes und ohne jede sonstige Gruppenbildung. Landrat Thomas Habermann bittet: „Alles, was nicht unbedingt sein muss, bitte nicht tun. Bleiben Sie nach Möglichkeit zuhause. “

 

Habermann ergänzt: „Die Lage ist weiterhin sehr ernst. Das Einschränken der Sozialkontakte wird entscheidend sein für den weiteren Verlauf. Und je schneller wir die gesundheitliche Entwicklung in den Griff bekommen, desto geringer werden die Auswirkungen auf die Wirtschaft sein.“

 


 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

 

Stand: 25. März 2020; 15:30 Uhr

                                      

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 23 (davon 21 in häuslicher Quarantäne, 1 gesund aus Quarantäne entlassen, 1 in stationärer Behandlung)

 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

 

Stand: 24. März 2020; 14:00 Uhr

                                      

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 21 (davon 19 in häuslicher Quarantäne, 2 in stationärer Behandlung)
  • Sitzungen des Kreisausschusses und des Kreistages finden in der Stadthalle statt
  • Hinweis auf Positivliste des Bayerischen Wirtschaftsministeriums

 

Um eine Sitzordnung mit ausreichend Abstand sicherstellen zu können, finden die Sitzung des Kreisausschusses am 25.03. sowie die Sitzung des Kreistages am 01.04. in der Stadthalle Bad Neustadt statt.

 

Das Bayerische Wirtschaftsministerium hat eine Liste zusammengestellt, die die Beschränkungen während der Coronakrise erläutert und die Geschäfte nennt, die aktuell weiterhin geöffnet haben dürfen. Diese Positivliste ist unter www.rhoen-grabfeld.de abrufbar. Sie dient als ergänzende Auslegungshilfe für die Allgemeinverfügungen und schafft Klarheit, was erlaubt ist und was nicht.

 


 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

 

Stand: 23. März 2020; 14:30 Uhr

                                      

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 18 (davon 16 in häuslicher Quarantäne, 2 in stationärer Behandlung)
  • Bedarf für stationäre Versorgung wird koordiniert
  • Hinweis auf ehrenamtliche Einkaufsdienste in Rhön-Grabfeld

 

Am Montag, den 23.03., um 12:30 Uhr hat der Krisenstab des Landkreises, mit Vertretern des Landratsamtes, des Rhön-Klinikums Campus Bad Neustadt, der niedergelassenen Ärzte, der Rettungsdienste, der Polizei, des Technischen Hilfswerks und der Bundeswehr, erneut getagt. Alle Vorbereitungshandlungen werden koordiniert, um den Bedarf für die stationäre Versorgung sicherzustellen.

Die Polizei bestätigte, dass sich die Menschen in Rhön-Grabfeld größtenteils an die Ausgangsbeschränkungen halten. Landrat Habermann bittet eindringlich darum, dass die Regeln der Ausgangsbeschränkungen weiterhin und von allen befolgt werden.

 

In der Corona-Krise vernetzen sich vielerorts Menschen zu Nachbarschaftshilfen. Auch im Landkreis Rhön-Grabfeld bieten bestehende Helfergruppen ehrenamtliche Einkaufsdienste in ihrer Umgebung an. Das Netzwerk Ehrenamt des Landkreises stellt unter www.rhoen-grabfeld-ehrenamt.de eine Liste dieser Einkaufsdienste zur Verfügung.

 

Landrat Thomas Habermann bedankt sich bei den Ehrenamtlichen für Ihr großes Engagement. Gleichzeitig bittet er darum, auch bei den Einkaufsdiensten die Verhaltensempfehlungen zum Schutz vor dem Coronavirus zu beachten. Weitere Informationen für die ehrenamtlichen Helfer finden Sie unter www.rhoen-grabfeld-ehrenamt.de

 

 


 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

 

Stand: 21. März 2020; 11:00 Uhr

                                      

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 11 (davon 10 in häuslicher Quarantäne, 1 in stationärer Behandlung)
  • Anzahl der Kontaktpersonen (Grad 1), in häuslicher Quarantäne: 122  
  • Der Krisenstab des Landkreises hat am 21.03., 09:00 Uhr getagt.

 

Der Krisenstab des Landkreises, mit Vertretern des Landratsamtes, des Rhön-Klinikums Campus Bad Neustadt, der niedergelassenen Ärzte, der Rettungsdienste, der Polizei, des Technischen Hilfswerks und der Bundeswehr, hat am Samstag, den 21.03. erneut getagt. 

 

Eine „Drive-Through“-Teststation wird derzeit in Heustreu eingerichtet. Die Aktivierung der Station richtet sich nach der Entwicklung der Situation. Hierzu wird auch ein Verkehrskonzept erstellt. Zugangsberechtigt werden nur Personen sein, die eine amtliche Aufforderung erhalten haben. Eigeninitiative wird nicht gestattet sein.

 

Die ärztliche Versorgung, ambulant und stationär, ist in Rhön-Grabfeld weiterhin gewährleistet und sichergestellt. Dies gilt auch für den Bereich der Geburtshilfe und der Hebammenversorgung.

 

Nach Angaben der Polizei wird die um Mitternacht in Kraft getretene Ausgangsbeschränkung von der Bevölkerung grundsätzlich eingehalten. Die Polizei wird die Befolgung dieser Maßnahme kontrollieren und Verstöße konsequent verfolgen.

 

Landrat Thomas Habermann bedankt sich bei der Bevölkerung für die Einhaltung der Ausgangsbeschränkung. Er bittet darum, weiterhin den Schutz der gefährdeten Personenkreise zu beachten. Außerdem bittet Habermann, Rücksicht auf Personen in systemrelevanten Berufen, zum Beispiel im Lebensmittelhandel Beschäftigte, zu nehmen.

 

 


 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

 

Stand: 20. März 2020; 14:00 Uhr

 

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 11 (davon 10 in häuslicher Quarantäne, 1 in stationärer Behandlung)
  • Anzahl der Kontaktpersonen (Grad 1), in häuslicher Quarantäne: 94   
  • dynamische Entwicklung erwartet
  • Bürger-Telefonhotline (09771-94800) am Samstag und Sonntag von 10:00 bis 16:00 Uhr erreichbar

 

Das Gesundheitsamt Rhön-Grabfeld verfolgt alle bekannten Infektionsfälle. Die jeweils notwendigen Maßnahmen hinsichtlich der bestätigten Infizierten, der Infektionsketten, der Kontaktpersonen und des zu ermittelnden Umfelds werden getroffen. Es wird eine dynamische Entwicklung erwartet.

Die aktuellsten Informationen zur Corona-Situation in Rhön-Grabfeld stehen auf der Internetseite des Landratsamtes, www.rhoen-grabfeld.de,  bereit. Dort sind auch sämtliche Allgemeinverfügungen, die Presseinformationen des Landratsamtes sowie alle relevanten Verfügungen des Landkreises aufgeführt.

 

Die bayernweite vorläufige Ausgangsbeschränkung tritt ab 21.03.2020, 00:00 Uhr in Kraft. Landrat Thomas Habermann verweist auf die Pressekonferenz der Bayerischen Staatsregierung vom 20.03., 12:30 Uhr, und die zugrundeliegende Allgemeinverfügung. „Ich unterstütze die Maßnahmen der Bayerischen Staatsregierung ausdrücklich. Ich bitte die Bürgerinnen und Bürger in Rhön-Grabfeld eindringlich und fordere dringendst dazu auf, die angeordneten Maßnahmen, insbesondere die Ausgangsbeschränkungen, einzuhalten,“ unterstreicht Landrat Habermann. Die Einhaltung der Maßregeln werde entscheidend dabei sein, die Ausbreitung des Virus einzuschränken. Jeglicher, nicht zwingend notwendiger Sozialkontakt habe zu unterbleiben. Dies gilt für Behördengänge, Arztbesuche, das Einkaufsverhalten und den privaten Umgang. Auch häusliche Veranstaltungen im privaten Bereich sind auf das zwingend notwendige Mindestmaß zu beschränken.

 

Durch die Ausgangsregelung sind Besuche in Krankhäusern, Alten- und Pflegeheimen grundsätzlich verboten, bis auf die in der Allgemeinverfügung genannten Ausnahmen.

 

„Ich bitte ausdrücklich darum, auch im häuslichen Bereich die direkten Kontakte zu alten Menschen und vorerkrankten Menschen auf das notwendigste zu beschränken. Halten Sie die gebotenen Abstandsregeln ein. Wir lassen unsere Angehörigen zuhause nicht allein. Kontakt kann auch telefonisch oder persönlich mit dem gebotenen Mindestabstand von 1,5 m bestehen. Soweit Pflegemaßnahmen durch Angehörige erfolgen, sind die notwendigen Schutzmaßnahmen zu befolgen (wenn vorhanden Schutzhandschuhe und -masken)“, appelliert Habermann.  

 

Um die zu erwartenden wirtschaftlichen Einbrüche so gering wie möglich zu halten, haben die Bundesregierung und die Bayerische Staatsregierung bereits umfangreiche Hilfsmaßnahmen angekündigt. Für die Unternehmen, Vereine sowie andere Institutionen und damit für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in der Region wird auch der Landkreis Rhön-Grabfeld nicht untätig bleiben. Nach Absprache mit den Fraktionen des Kreistages wird für den Haushalt 2020 ein Betrag in Höhe von mindestens 1 Mio. Euro für etwaige Hilfsmaßnahmen eingestellt.

 

Landrat Thomas Habermann: „Ich bedanke mich bei allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern, die jetzt schon mitgeholfen haben und Maßnahmen für sich, ihre Familien sowie ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter getroffen haben, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Danke für Ihre Einsicht und Ihr tatkräftiges Mitmachen! Bitte nehmen Sie besondere Rücksicht auf Ihre gefährdeten Angehörigen zuhause. Nehmen Sie Rücksicht auf alle, die in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen arbeiten, auf alle, die in Lebensmittelgeschäften für uns da sind und auf alle, die unsere Infrastruktur in allen wesentlichen Bereichen aufrechterhalten. Stehen wir jetzt fest zusammen, um diese schwierige Zeit in gemeinsamer Anstrengung zu überwinden.“

 

 

Die Bürger-Telefonhotline (09771-94800) ist am Samstag und Sonntag von 10:00 bis 16:00 Uhr für die Bürgerinnen und Bürger erreichbar. 

 

 

 


 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

     

Stand: 20. März 2020; 08:00 Uhr

 

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 10 (9 in häuslicher Quarantäne, 1 in stationärer Behandlung)

 

 

 


 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

     

Stand: 19. März 2020; 12:00 Uhr

 

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 8 (7 in häuslicher Quarantäne, 1 in stationärer Behandlung) – seit heute Vormittag: rasanter und dynamischer Verlauf
  • Appell des Landrats: unnötige Sozialkontakte vermeiden
  • Hinweis auf Soforthilfeprogramm der Bayerischen Staatsregierung
  • Hinweis des Schulamts zur Anmeldung des Betreuungsbedarfs

 

Landrat Thomas Habermann bittet dringendst darum, Sozialkontakte auf das absolute Mindestmaß zu begrenzen. Er appelliert vor allem an Jugendliche, Eltern und Kinder, Treffen zu vermeiden und sich nicht in Gruppen zusammenzufinden. Gemeinsame Aufenthalte von mehreren Personen auf öffentlichen Plätzen (z.B. Marktplätzen, Spielplätzen, u.a.) sind unbedingt zu vermeiden.

„Der weltweite Verlauf zeigt, dass die Erkrankungen bei einem Großteil der Bevölkerung harmlos verlaufen. Dazu gehören wir alle, soweit wir nicht vorerkrankt oder speziell immunsupprimiert sind. Gemeinsam schützen müssen wir aber vor allem die gefährdeten Personengruppen. Daher bitte ich Sie eindringlich: Vermeiden Sie alle unnötigen Sozialkontakte,“ betont Landrat Habermann.

 

Für Betriebe und Freiberufler, die durch die Corona-Krise in eine existenzbedrohliche wirtschaftliche Schieflage und in Liquiditätsengpässe geraten sind, hat die Bayerische Staatsregierung ein Soforthilfeprogramm eingerichtet. Soforthilfen, in Höhe von 5.000 bis 30.000 €, sind für Betriebe und Freiberufler in Rhön-Grabfeld bei der Regierung von Unterfranken abrufbar.

Weitere Informationen und Antragsformular: https://www.stmwi.bayern.de/soforthilfe-corona/

 

Das Schulamt richtet eine Bitte an alle Eltern in systemrelevanten Berufen: Sollte in den kommenden Tagen Betreuungsbedarf für Kinder entstehen, die bisher noch nicht in den Notbetreuungen der Schulen gemeldet sind, soll die jeweilige Schule frühzeitig informiert werden. 

 


 


Einstellung der Annahme von Abfällen

Aufgrund der allgemeinen Lage in Zusammenhang mit der Ausbreitung des Coronaviruses werden ab Donnerstag, den 19.03.2020 bis auf weiteres keine Abfälle mehr angenommen.

Dies betrifft die Annahmestellen am Wertstoffzentrum in Bad Neustadt und an der Umladestation Herbstadt. Darüber hinaus sind davon auch betroffen die Wertstoffhöfe in Bad Königshofen, in Mellrichstadt und in Bischofsheim. Ebenso werden die mobilen Problemmüllsammlungen in den Landkreisgemeinden bis auf weiteres eingestellt.

 

Gewerbliche Großanlieferer können nach Voranmeldung weiterhin am Wertstoffzentrum und an der Umladestation Herbstadt anliefern.

 

Die Abfuhren für Hausmüll, Biomüll, Gelber Sack und für Sperrmüll werden weiterhin durchgeführt.

 

Bei Fragen steht die Kommunale Abfallwirtschaft telefonisch unter 09771/636900 oder per Mail zur Verfügung.

 


Landratsamt bleibt für Besucher geschlossen

Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld

Stand: 18. März 2020; 12:00 Uhr

 

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 3 (2 in häuslicher Quarantäne, 1 in stationärer Behandlung)
  • Landratsamt bleibt ab sofort für Besucher geschlossen

 

Zum Schutz der Bevölkerung im Landkreis und zum Schutz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bleibt das Landratsamt Rhön-Grabfeld ab sofort für den allgemeinen Besucherverkehr geschlossen. Dies betrifft auch alle Außenstellen, einschließlich der Zulassungsstelle.

 

Zu den gewohnten Öffnungszeiten sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landratsamtes telefonisch und per E-Mail erreichbar. Persönliche Termine können in dringenden Fällen vereinbart werden und finden nur nach Einladung statt.

 

Die Bürger-Telefonhotline (09771-94800) ist an sieben Tagen pro Woche von 8:00 bis 18:00 Uhr für die Bürgerinnen und Bürger erreichbar. 


 


Im  Sinn einer proaktiven Unterstützung zur Eindämmung und  Verlangsamung der Ausbreitung des Coronavirus möchten wir darauf hinweisen, dass ab sofort Jagdscheinverlängerungen und Eintragungen in Waffenbesitzkarten ausschließlich auf dem Postweg abgewickelt werden.

 

Wir bitten von persönlichen Vorsprachen abzusehen, stehen Ihnen jedoch sehr gerne  für Ihre Rückfragen telefonisch bzw. per Mail zur Verfügung

 

Herzlichen Dank für  Ihr Verständnis

 

Bleiben Sie gesund 

 


Schließung von Jobcenter und Agentur für Arbeit sowie BiZ ab 18.03.2020

 

Presseinfo der Agentur für Arbeit


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld – Sitzung des Krisenstabs am 17.03.

Stand: 17. März 2020; 14:00 Uhr

 

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 3 (2 in häuslicher Quarantäne, 1 in stationärer Behandlung)
  • Krisenstab tagte am 17.03., 08:00 Uhr im Landratsamt

 

Am Dienstag, den 17. März, um 08:00 Uhr tagte erneut der Krisenstab im Landratsamt Rhön-Grabfeld. Am Tisch saßen Landrat Thomas Habermann, Abteilungsleiter Stefan Helfrich sowie Vertreter des ärztlichen Kreisverbands, des Rhön-Klinikums Campus Bad Neustadt, des BRK, der Malteser, der Polizei, des THW und der Bundeswehr.

 

Allgemeiner Sachstand

Landrat Thomas Habermann bittet darum, alle Sozialkontakte auf das notwendigste zu begrenzen. Behördengänge, auch bei den Gemeindeverwaltungen, sollen auf ein Mindestmaß beschränkt werden. Kontakt kann telefonisch gesucht werden.

 

Der Rhön-Klinikum Campus Bad Neustadt hält alle notwendigen Kapazitäten zur stationären Behandlung vor.

 

Großen Dank richtet Habermann an die niedergelassenen Ärzte in der Region und bittet darum, auch den Kontakt zu den Ärzten möglichst zu begrenzen.

 

Die Polizei meldet keine besonderen Vorkommnisse.

 

Die Bürger-Telefonhotline (09771-94800) ist an sieben Tagen pro Woche von 8:00 bis 18:00 Uhr für die Bürgerinnen und Bürger erreichbar. 

Schützen Sie sich vor Fehlinformationen und beachten Sie die empfohlenen Hygienevorschriften! Öffentliche Informationsquellen zum Thema Corona finden Sie im Internet unter:

Offizielle Informationsseite des Freistaates Bayern
https://www.stmgp.bayern.de/vorsorge/infektionsschutz/infektionsmonitor-bayern/

Homepage des Robert Koch Instituts
http://www.rki.de


 


Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld – Sitzung des Krisenstabs am 17.03.

Stand: 17. März 2020; 14:00 Uhr

 

Kurzinfo:

  • Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 3 (2 in häuslicher Quarantäne, 1 in stationärer Behandlung)
  • Krisenstab tagte am 17.03., 08:00 Uhr im Landratsamt

 

Am Dienstag, den 17. März, um 08:00 Uhr tagte erneut der Krisenstab im Landratsamt Rhön-Grabfeld. Am Tisch saßen Landrat Thomas Habermann, Abteilungsleiter Stefan Helfrich sowie Vertreter des ärztlichen Kreisverbands, des Rhön-Klinikums Campus Bad Neustadt, des BRK, der Malteser, der Polizei, des THW und der Bundeswehr.

 

Allgemeiner Sachstand

Landrat Thomas Habermann bittet darum, alle Sozialkontakte auf das notwendigste zu begrenzen. Behördengänge, auch bei den Gemeindeverwaltungen, sollen auf ein Mindestmaß beschränkt werden. Kontakt kann telefonisch gesucht werden.

 

Der Rhön-Klinikum Campus Bad Neustadt hält alle notwendigen Kapazitäten zur stationären Behandlung vor.

 

Großen Dank richtet Habermann an die niedergelassenen Ärzte in der Region und bittet darum, auch den Kontakt zu den Ärzten möglichst zu begrenzen.

 

Die Polizei meldet keine besonderen Vorkommnisse.

 

Die Bürger-Telefonhotline (09771-94800) ist an sieben Tagen pro Woche von 8:00 bis 18:00 Uhr für die Bürgerinnen und Bürger erreichbar. 

Schützen Sie sich vor Fehlinformationen und beachten Sie die empfohlenen Hygienevorschriften! Öffentliche Informationsquellen zum Thema Corona finden Sie im Internet unter:

Offizielle Informationsseite des Freistaates Bayern
https://www.stmgp.bayern.de/vorsorge/infektionsschutz/infektionsmonitor-bayern/

Homepage des Robert Koch Instituts
http://www.rki.de


 


+++ Corona-Unterstützung für Unternehmen +++

 

Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie hat im Folgenden wichtige Informationen und Links für betroffene Unternehmen zusammengestellt.

 

Nähere Infos unter der URL: https://www.stmwi.bayern.de/coronavirus/

 


 

Veranstaltungsverbote und Betriebsuntersagungen anlässlich der Corona-Pandemie

 

Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege und des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales vom 16.03.2020, Az. 51-G8000-2020/122-67

 

zur Allgemeinverfügung

 

 


Jobcenter des Landkreises Rhön-Grabfeld bleibt vorübergehend geschlossen

 

Aufgrund der aktuellen Lage bleibt das Jobcenter ab Mittwoch, den 18.03.2020, für den Publikumsverkehr geschlossen.

Notfallnummer ab dem 18.03.: 09771/6364-900

 

weitere Informationen

 

 


 


Für Bayern wurde am 16.03. der Katastrophenfall erklärt. 

 

Dies ist eine Vorsichtsmaßnahme, die auch für Rhön-Grabfeld gilt. 

 

Bitte reagieren Sie verantwortungsvoll, minimieren Sie soziale Kontakte, Behördengänge, Besuche etc. und beachte Sie bitte die allgemeinen Hinweise des Robert-Koch-Institutes www.rki.de in Bezug auf die akuelle Corona-Thematik,

 

Wir selbst werden unsere Hotline 09771-94800 personell verstärken, um noch besser erreichbar zu sein. Bei medizinischen Fragestellung steht die Hotline 116117 bereit.

 

https://www.br.de/nachrichten/bayern/soeder-werden-katastrophenfall-ausrufen-wegen-corona,RtKtcCr

 

 


 

Presseinformation: Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld     

     

Stand: 14. März 2020; 11:00 Uhr

 

Kurzinfo:

 

 

 

Im Rahmen der außerordentlichen Bürgermeisterdienstbesprechung vom Samstag, den 14. März 2020 wurde die aktuelle Situation hinsichtlich der Corona-Situation im Landkreis erörtert.

 

Zunächst gilt weiterhin der wichtige Hinweis, dass bei klaren Verdachtsfällen die Nummer 116117 zu kontaktieren ist. Weiterhin sollen Praxen niedergelassener Ärzte und Krankenhäuser möglichst entlastet werden, um sich Akutfällen widmen zu können und um die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Gesundheitswesen zu schützen.

 

Die Schließung der Kindergärten, Kindertageseinrichtungen und Schulen bedeutet nicht, dass das Personal grundsätzlich freigestellt ist. Die Träger der jeweiligen Einrichtungen sind dazu verpflichtet, eine Notbetreuung anzubieten. Diese Notbetreuung kann von Kindergartenkindern und Schülern bis inkl. der sechsten Klasse in Anspruch genommen werden, wenn die Eltern systemrelevant sind.


Als systemrelevant gelte Berufstätige, die in folgenden Bereichen tätig sind:

  • Gesundheitswesen
  • Behindertenbetreuung
  • Kinderbetreuung
  • Öffentliche Sicherheit und Ordnung
  • Hauptberufliche Mitarbeiter im Katastrophenschutz, Kommandanten der Feuerwehr und Zugführer beim THW
  • Sicherstellung öffentlicher Infrastrukturen (Telekommunikationsdienste, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung)
  • Lebensmittelversorgung
  • Zentrale Stellen von Staat, Justiz und Verwaltung

 

Allgemeinverfügungen des Freistaates:

Besuchseinschränkungen

Schulschließung/ Kindernotbetreuung

 

 

Seitens des Kreisverbandes des Bayerischen Gemeindestages wird ein Formblatt ermittelt, das zu betreuende Kinder in der Einrichtung vor Ort klassifiziert und den Eltern eine Hilfestellung geben wird.

 

Der Landkreis Rhön-Grabfeld empfiehlt, bis auf weiteres auf die Nutzung von Turnhallen zu verzichten. Der Landkreis selbst wird die Turnhallen bis zum 19. April 2020 sperren.

 

Die kommunalen Schwimmbäder in Bad Neustadt, Bad Königsofen, Bischofsheim, Mellrichstadt und Ostheim sind ab Montag, 16. März 2020 geschlossen.

Die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister sowie der Landrat empfehlen, größere Vereinsveranstaltungen, z.B. Jahreshauptversammlungen, ab sofort abzusagen und auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben. Diese Empfehlung betrifft alle Veranstaltungen, die nicht zwingend notwendig sind. Zwingend notwendige Arbeitstreffen oder Sitzungen sollten auf das Notwendigste reduziert werden.

Die Kommunalwahlen finden wie geplant statt.

Sollte es zu Stichwahlen kommen, werden diese via Briefwahl durchgeführt.

Sämtliche Museumsveranstaltungen, Jubiläumsveranstaltungen in kommunalen Bereichen sind bis auf weiteres abgesagt.

Mit weiteren Schließungen ist nach derzeitigem Stand nicht zu rechnen.


 

Wegen der aktuellen Corona-Situation bleibt das Landratsamt am Wahlabend (15. März 2020) geschlossen!

 


 

Presseinformation: Statusupdate zur aktuellen Corona-Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld     

Stand: 13. März 2020; 13:15 Uhr

 

 

Kurzinfo:

•           Anzahl der bestätigten, mit dem Corona-Virus infizierten Personen in Rhön-Grabfeld: 1

•           Offizielle Hinweise des Freistaates zum Thema Corona:  https://www.stmgp.bayern.de/vorsorge/infektionsschutz/infektionsmonitor-bayern/

•           Schulen, Kindergärten und Kindertageseinrichtungen sind im Freistaat ab Montag, 16. März 2020 bis inkl. 17. April 2020 geschlossen

 

 

Am 13. März 2020 fand um 9:00 Uhr eine erneute Lagebesprechung im Landratsamt Rhön-Grabfeld statt. Die Schulen sowie die Kindergärten und Kindertageseinrichtungen sind im gesamten Freistaat nach Entscheidung der Bayerischen Staatsregierung in den kommenden fünf Wochen geschlossen.

 

Eine Hotline (09771-94800) eingerichtet, die sieben Tage/ Woche von 8:00 bis 18:00 Uhr für die Bürgerinnen und Bürger erreichbar ist.

 

Für Morgen, den 14. März 2020 ist eine Bürgermeisterdienstbesprechung anberaumt. Die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister werden über die aktuelle Lage beraten. Schwerpunktmäßig wird es um die Kinderbetreuung vor Ort gehen.

 

Im Rahmen der Fraktionssprechersitzung am 17. März 2020 wird der Landrat auf Basis des staatlich angekündigten Rettungsschirmes mögliche Hilfemaßnahmen des Landkreises vorschlagen und zur Beratung stellen. Die Vorstände der Sparkasse Bad Neustadt und der Volks- und Raiffeisenbank Rhön-Grabfeld sind ebenfalls zur Fraktionssprechersitzung eingeladen.

 

Der ÖPNV wird zunächst nicht eingeschränkt.

 

Bis Montag wird der Landkreis entscheiden, ob die Turnhallennutzung aufrechterhalten werden kann.

Morgen, am 14. März 2020 um 11:00 Uhr werden die Pressevertreter im Sitzungssaal des Landratsamtes über aktuelle Entwicklung und die Ergebnisse der Bürgermeisterdienstbesprechung unterrichtet.

 


 


Jetzt auch erstmalig eine bestätigte Coronaerkrankung im Landkreis Rhön-Grabfeld

Heute Vormittag, am 12.03., hat der Krisenstab im Landratsamt Rhön-Grabfeld getagt. Die aktuelle Lage wurde besprochen.

 

Seit 12.03.2020 gibt es auch im Landkreis Rhön-Grabfeld eine erste bestätigte Coronaerkrankung (COVID-19). Hierbei handelt es sich um eine männliche Person von 27 Jahren.

 

Die infizierte Person ist zu Hause in Quarantäne und zeigt lediglich eine milde Symptomatik und steht mit dem Gesundheitsamt in regelmäßiger Verbindung. Da der Infizierte in keinem Zusammenhang mit Schulen oder Kindertagesstätten steht, gibt es zum jetzigen Zeitpunkt keine Veranlassung Schulen, Kitas oder öffentliche Bereiche zu schließen.

 

Es gibt eine engere Kontaktperson, die sich aktuell auch bereits in Quarantäne befindet und bei der jetzt eine Testung auf Coronavirus veranlasst wird.

 

Um bei Fragen aus der Bevölkerung auch am Wochenende beraten zu können, hat das Landratsamt Rhön-Grabfeld im Gesundheitsamt eine Bürger-Telefonhotline eingerichtet. Die Telefonnummer lautet: 09771/94 800. Sie erreichen die Hotline an jedem Tag in der Woche, auch Samstag und Sonntag, von 8:00 bis 18:00 Uhr.

 

Lageabhängig kann die Hotline auf eine Rund-um-die-Uhr-Erreichbarkeit ausgedehnt werden. Die Hotline steht allen Bürgerinnen und Bürgern für allgemeine Fragen zum Coronageschehen zur Verfügung. Personen, die innerhalb von 14 Tagen nach Rückkehr aus einem Risikogebiet Zeichen eines Atemwegsinfekts aufweisen, sollen sich bei Nichterreichbarkeit des Hausarztes an die Terminservicestelle des ärztlichen Bereitschaftsdienstes unter der Tel.: 116117 wenden. Personen, die Kontakt mit einem bestätigten COVID-19-Erkrankten hatten, wenden sich bitte an das Gesundheitsamt, Tel. 09771/94 560.

 

Der Krisenstab empfiehlt zum Schutz von Patienten und betreuendem Personal, Besuche im Krankenhaus und in Alten- und Pflegeheimen auf das notwendigste Maß zu beschränken.

Hinsichtlich der Durchführung von Veranstaltungen wird empfohlen, alle Veranstaltungen, die nicht wirklich zwingend nötig sind, abzusagen oder zu verschieben. Im Einzelnen gilt folgendes:
Bei allen Veranstaltungen mit mehr als 1000 Teilnehmern gilt die Allgemeinverfügung des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege vom 11.03.2020, d. h. sie sind landesweit untersagt. Auch bei Veranstaltungen von 500 bis 1000 Teilnehmern wird die Empfehlung ausgesprochen, allein aufgrund der Teilnehmerzahl die Veranstaltungen abzusagen oder zu verschieben. Bei Veranstaltungen unter 500 Teilnehmern erfolgt eine individuelle Risikobewertung durch das Landratsamt – Gesundheitsamt.

 

Da die aktuelle Situation eine dynamische Entwicklung zeigt, bitten wir Sie auch bezüglich Absagen von Veranstaltungen die Medien zu beachten.

 

Wir werden Sie auch über die weitere Entwicklung hinsichtlich Coronaerkrankungen im Landkreis Rhön-Grabfeld auf der Homepageseite des Landratsamtes informieren.


Information zu COVID 19

 

Allgemeine Situation:
Inzwischen sind in fast allen Bundesländern Infektionsfälle mit dem neuen Coronavirus (SARS-CoV-2) bestätigt worden. Mit Stand 09.03.2020, 15:00 Uhr, sind bisher 1139 bestätigte Fälle deutschlandweit bekannt, in Bayern 256. Von einem dynamischen Anstieg weiterer Erkrankungen ist auszugehen. Die Gefahr für die Gesundheit der Bevölkerung wird in Deutschland aktuell vom RKI noch als mäßig eingeschätzt. Eine weltweite Ausbreitung des Erregers ist jedoch zu erwarten, insofern kann sich diese Einschätzung kurzfristig durch neue Erkenntnisse ändern.

Auch wenn im Landkreis Rhön-Grabfeld noch keine Coronaerkrankungen bestätigt sind verfolgt das Landratsamt/Gesundheitsamt die Entwicklung der Lage kontinuierlich. Die massiven Anstrengungen auf allen Ebenen des Gesundheitswesens verfolgten bislang das Ziel, einzelne Infektionen in Deutschland so früh wie möglich zu erkennen und durch Untersuchungen und Quarantäneanordnungen bei positiven Befunden die weitere Ausbreitung des Virus so weit wie möglich zu verzögern.

 

Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld:
Um auf eine weitere Verbreitung der Coronaerkrankung im Landkreis Rhön-Grabfeld vorbereitet zu sein, haben sich die betroffenen Akteure der örtlichen Gesundheitsinstitutionen erstmalig bereits am 02.03.2020 getroffen, um Informationen auszutauschen und weitere Maßnahmen abzustimmen. Aufgrund der Dynamik der Lage trifft sich ein Krisenstab im Landratsamt regelmäßig, um durch abgestimmte Maßnahmen auch weiterhin die gesundheitliche Versorgung der Bevölkerung auch bei zunehmenden Krankheitszahlen sicherzustellen.

 

Hinweise der Bayerischen Staatsregierung
Am Wochenende hat das bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege in Abstimmung mit dem Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus und dem Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales eine Allgemeinverfügung zum Besuch von Schulen, Kindertagesstätten, Kindertagespflegestellen und Heilpädagogischen Tagesstätten für Reiserückkehrer aus Risikogebieten wie beispielsweise Südtirol erlassen. Demzufolge dürfen Schüler und Kindergartenkinder nach ihrer Rückkehr aus Südtirol für 14 Tage nach Rückkunft nicht in die Schule bzw. Kita-Einrichtung. Südtirol war erst am vergangenen Donnerstag durch das RKI als Risikogebiet Italiens zusätzlich zur Lombardei, Emilia-Romagna und einer Provinz in Venetien aufgenommen worden.

Aufgrund der bevorstehenden Kommunalwahlen wurde bereits ein Informationsschreiben des Bayerischen Staatsministeriums des Innern, für Sport und Integration mit Hinweisen zu Schutzmaßnahmen und Hygienetipps zur Vermeidung von Infektionserkrankungen an die Gemeinden und Verwaltungsgemeinschaften versendet.

 

Hinweise an die Bevölkerung im Landkreis Rhön-Grabfeld
Reiserückkehrer aus Risikogebieten (die aktuellen Risikogebiete erfahren Sie unter https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html), die innerhalb von 14 Tagen nach Rückkehr aus dem Risikogebiet an einem Atemwegsinfekt erkranken, sollten mit ihrem Hausarzt/Hausärztin das weitere Vorgehen besprechen. Bei Nichterreichbarkeit des Hausarztes bzw. am Wochenende sollte die Terminservicestelle des ärztlichen Bereitschaftsdienstes unter der 116117 angerufen werden. Unabhängig davon müssen sich Personen, die Kontakt mit einem Patienten hatten, der an Coronavirus erkrankt ist, am örtlichen Gesundheitsamt (09771/94560) melden und bei Vorliegen von Symptomen eines Atemwegsinfektes oder Fieber beim Hausarzt bzw. Vermittlungsstelle des Bereitschaftsdienstes telefonisch melden. Ggf. wird bei Ausweitung des Geschehens eine Telefon-Hotline eingerichtet werden.

 

Da aktuell noch keine bestätigten Coronaerkrankungen im Landkreis Rhön-Grabfeld vorliegen, gibt es derzeit keine Veranlassung, einzelne Schulen, Kindergärten oder öffentliche Bereiche zu schließen. Im Bedarfsfall werden derartige Anordnungen in Zusammenarbeit und Abstimmung mit den Schulen bzw. Kitas durch das Gesundheitsamt am Landratsamt Rhön-Grabfeld festgelegt und bekannt gemacht.

 

Wir werden Sie in notwendiger Weise über die weitere Entwicklung hinsichtlich Coronaerkrankungen im Landkreis Rhön-Grabfeld auf der Webseite des Landratsamtes informieren.

 

Von Seiten des Rhön-Klinikum Campus wurde zur Vorbereitung auf die Bewältigung von vermehrten stationären Krankheitsfällen ein Stufenplan erarbeitet, um bedarfsgerecht und zeitnah auf unterschiedlich starke Belastungen reagieren zu können. Wir möchten jedoch darauf hinweisen, dass sich leicht erkrankte Personen primär an den Hausarzt/Hausärztin bzw. an den ärztlichen Bereitschaftsdienst wenden sollen, der über das weitere Vorgehen entscheidet. Eine Überlastung der Krankenhäuser mit Patienten, die auch ambulant versorgt werden können, sollte vermieden werden.

 

Allgemeine weitere Informationen und Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Homepage des Robert-Koch Instituts und der Homepage der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA).

 


Grußwort des Landrats zum Jahreswechsel 2019/20                  


Das neue Heimatjahrbuch Rhön-Grabfeld 2020 wurde am 12.11.2019 vorgestellt.
mehr ...
 


BusTaxi Rhön-Grabfeld erweitert ÖPNV-Angebot


Am 27. Oktober 2019 findet die 2. BioRegioRhön im Kloster Wechterswinkel statt!


Neuer Erklärfilm zum Härteausgleich für Straßenausbaubeiträge jetzt online - Alles Wichtige schnell und einfach erklärt


Ökomodellregion: Veranstaltungsreihe BioLUST gestartet

mehr ...


Ortsbäuerinnen des Bauernverbandes Rhön-Grabfeld tagten im Landratsamt

mehr ...


Projekt VerA: Ehrenamtliche Fachleute zur Unterstützung von Auszubildenden gesucht

mehr ...


4. Pflegedialog im Landkreis Rhön-Grabfeld: Unterstützungsmöglichkeiten für ältere Menschen und pflegende Angehörige weiter im Blick

mehr ...


Runder Tisch der Natura 2000-Gebiete "Milztal und oberes Saaletal" und "Schmalwasser- und Premichtal" am 09.05.2019

mehr ...


Verbraucherbildung für Geflüchtete - Nachfolge Ehrenamt gesucht

mehr ...


Internationaler Designpreis an den Landkreis Rhön-Grabfeld übergeben

Auszeichnung für das Willkommensportal mit dem „German Design Award 2019“

mehr ...


Projektmanagerin/Projektmanager (w/m/d) für den Aufbau des Biodiversitätszentrums Rhön gesucht.

zur Stellenausschreibung...


Vorbilder nachhaltigen Wirtschaftens gesucht!
Bis zum 1. Juli können sich alle mainfränkischen Arbeitgeber für den Nachhaltigkeitspreis Mainfranken bewerben

weitere Informationen


Öffnungszeiten Faschingsdienstag 05.03.2019

mehr ...


Jugend und Beruf 2019

3. Februar 2019:
Ausbildungsmesse „Grabfelder Jobmeile 2019“ in der FrankenTherme Bad Königshofen

30. März 2019:
Berufsinformationstag „Jugend & Beruf“ in der Jakob-Preh-Berufsschule in Bad Neustadt a. d. Saale

Flyer


 

Grußwort zum Jahresabschluss 2018


Beratungsangebot der Beratungsstelle Barrierefreiheit der Bayerischen Architektenkammer: alle Termine 2019

mehr ...


Öffnungszeiten an Heiligabend und Silvester

mehr ...


Orientierungsseminar Ökolandbau wird wegen großer Nachfrage am 13.12.18 wiederholt

mehr ...


Informationsabend zum Thema „Integration durch Sport“ zeigte Fördermöglichkeiten auf

mehr ...


Aufwind für Bio-Verarbeitung und Bio-Gastronomie im Landkreis Rhön-Grabfeld

mehr ...

Flyer Gastro-Workshop 15.01.2019


Jobcenter schließt am 29.11.2018 früher

mehr ...


Ökomodellregion Rhön-Grabfeld: Seminar Ökolandbau fand großes Interesse

mehr ...


Das neue Heimatjahrbuch Rhön-Grabfeld 2019 wurde am 06.11.2018 vorgestellt
mehr ...


Ökomodellregion Rhön-Grabfeld: Workshop "Bio kann jeder" zusätzlich am 23.11.2018 in der Hauswirtschaftsschule Bischofsheim

mehr ...


Neue Direktverbindungen für die Mellrichstädter Höhe

Ab heute, den 06.11.2018, können Fahrgäste ab der FlixBus-Haltestelle Mellrichstädter Höhe zu sechs neuen Direktzielen reisen. Ohne Umstieg geht es nun auch nach Leipzig, Karlsruhe, Jena, Weimar, Erfurt und Kornwestheim. Bisher gelangten Reisende mit den grünen Fernbusse bereits nach Berlin, Würzburg, Ilmenau und Schweinfurt.
mehr ...


Jutta Pfister war 24 Jahre Vertrauensperson für Schwerbehinderte im Landratsamt

mehr ...


Cilli Euring aus Großbardorf gewinnt Tablet beim Bad Neustädter Hochschultag

mehr ...


Von der Datenschutz-Grundverordnung nicht entmutigen lassen: Infoveranstaltung für Vereine

mehr ...


Sprechtage zur Websitegestaltung


Veranstaltungshinweis Öko-Modellregion: Orientierungsseminar Ökolandbau am Mittwoch, 07.11.2018

mehr...


"Mit gutem Essen Schule machen": Martin-Pollich-Gymnasium Mellrichstadt nimmt am Coaching Schulverpflegung teil

mehr...

Flyer...


Gesund älter werden in Rhön-Grabfeld - Veranstaltungsangebot

mehr ...

zum Flyer...


Beamtenlaufbahn beginnt: Landrat Habermann begrüßt neue Verwaltungsinspektoranwärterin und Regierungsinspektoranwärter

mehr ...


Ausbau der Kreisstraße NES 8 - Leutershauser Straße in Brendlorenzen - Anfahrbarkeit Grünabfallplatz

mehr ...


Förderpreis der Kulturstiftung zur Erhaltung historischer Bausubstanz

mehr ...


An alle interessierten Frauen: Workshop "Stärken erkennen und einsetzen" am 10.10.2018 in Bad Bocklet

mehr ...


Das Staatl. Bauamt Schweinfurt informiert: Bauarbeiten auf der Bundesstraße 279 in Bad Königshofen

mehr ...


Fundsache: Schildkröte auf Wanderschaft

mehr ...


Das Staatl. Bauamt Schweinfurt informiert: Bauarbeiten auf der Bundesstraße 279 zwischen Oberweißenbrunn und der Landesgrenze Hessen

mehr ...


Schuleingangsuntersuchungen 2018

mehr ...


Sanierung der Saalebrücke zwischen Bad Neustadt und Mühlbach verzögert sich

mehr ...


4. Interkommunaler Aktionstag "Politik braucht Frauen" am 20.10.2018

mehr ...

Flyer

Anmeldebogen


Schnuppertage für Mädchen in den Herbstferien - jetzt registrieren!!!

mehr ...

Flyer


Ausbildungsstart im Landratsamt

mehr ...


Der Landkreis Rhön-Grabfeld sucht Wespen- und Hornissenberater

mehr ...


Wasserentnahmen von Bächen und Flüssen

mehr ...


Neue Auflage des kostenlosen Wegweisers für Ältere im Landkreis Rhön-Grabfeld

mehr...


Region Mainfranken GmbH konstituiert Regiopolregion: Stadt und Land – Hand in Hand

mehr ...

 


Förderung für den Bau und Erwerb von Wohneigentum

mehr ...


Seniorenpolitisches Gesamtkonzept: Ehemalige Ortsobleute des Bauernverbandes informieren sich

mehr ...


Vorfahrt Elektromobilität

Leitfaden des Fachforums Erneuerbare Energien und Elektromobilität der Region Mainfranken GmbH 

 


Personalräte der unterfränkischen Landratsämter und der Bezirkspersonalrat tagten in Bad Neustadt

mehr ...


Elterngeld und Elternzeit - Infoveranstaltung am 4. Juli 2018

mehr ...


Ökomodellregion: Felderbegehung am Hofgut Räder in Bastheim am 21.06.18 um 19.30 Uhr

mehr ...


Abschlussveranstaltung zum Modellvorhaben "Langfristige Sicherung von Versorgung und Mobilität in ländlichen Räumen"

mehr ...


Kreisbrandrat Stefan Schmöger 50 Jahre

mehr ...


Wanderausstellung "Inklusion" im Landratsamt Bad Neustadt/Saale bis Ende Juni 2018

mehr ...


Infomarkt SuedLink am 12.06.2018 in Heustreu

mehr ...


Landratsamt geschlossen am 08.06.2018

mehr ...


Karl-Heinz Schnürch in den Ruhestand verabschiedet

mehr ...


Sprachmittler (m/w) auf Honorarbasis gesucht: das staatl. Schulamt Rhön-Grabfeld sucht in Zusammenarbeit mit der Stelle für Bildungskoordination Sprachmittler für Dolmetschertätigkeiten im schulischen Kontext

mehr ...

 

 


Haushaltsplan des Landkreises Rhön-Grabfeld für das Kalenderjahr 2018 (PDF-Datei)

mehr...


Familienorientierte Personalpolitik: Thementag "Freiräume im Alltag" am Mittwoch, 04.07.2018 um 14.00 Uhr

mehr ...


Die Bildungskoordinatorin für Neuzugewanderte des Landkreises berichtet: Schulungsveranstaltungen "Verbraucherbildung" wurden gut angenommen

mehr ...


Fernbus-Haltestelle Autobahn-Raststätte Mellrichstädter Höhe ab 26.04.2018

mehr ...

Fahrplan Flix-Bus


Engagierte Bürgerinnen und Bürger haben das Wort: Auftaktveranstaltung zur Veranstaltungsreihe für Ehrenamtliche im Landkreis Rhön-Grabfeld am 26.04.2018

mehr ...


Auslegung der Planunterlagen zum Hochwasserschutz Bad Neustadt a. d. Saale - BA04

mehr ...


Das Handwerk auf dem Weg zur Digitalisierung - Wirtschaftsabend am 09.04.2018 im Landratsamt

mehr ...


Impfbuchkontrollen des Gesundheitamtes in den 6. Klassen der Schulen im Landkreis Rhön-Grabfeld

mehr ...


Landwirtschaftsschule Schweinfurt verabschiedet "Staatlich geprüfte Wirtschafter bzw. Staatlich geprüfte Wirtschafterinnen für Landbau“: Vier Rhön-Grabfelder sind unter den erfolgreichen 18 unterfränkischen Absolventen

mehr ...


Mainfranken wird Regiopolregion: Region Mainfranken GmbH beschließt neue Raumordnungspartnerschaft

mehr ...


Vorankündigung: Infomarkt SuedLink am 12. Juni 2018 in Heustreu

mehr ...


"Frauen in die Kommunalpolitik": Rhetorikseminar für politisch und ehrenamtlich engagierte Frauen am 22.03.2018 in Bad Bocklet - Es sind noch Plätze frei

mehr ...


Verbraucherbildung für Geflüchtete: Projekt der Diakonie Schweinfurt, des evangelischen Bildungswerks und des Landkreises Rhön-Grabfeld

mehr ...


Neuer Ausbildungszweig Gesundheit: FOS-BOS stellt Fahrplan am 20.02.2018 vor


Öffnungszeiten am Faschingsdienstag 2018

mehr ...


Infoveranstaltung der Ökomodellregionen "Mehr Artenvielfalt im Öko-Landbau" am 27.02.2018 in Hambach

mehr ...


Reaktionen auf Afrikanische  Schweinepest: Gespräch zwischen Bauernverband, Landratsamt und Jagdberater

mehr ...


Ehrenamtliches Engagement gesucht: Ausschreibung zum Bürgerpreis 2018 startet - dotiert mit 50.000 Euro

Bewerbungen bis 09.03.2018 einreichen

mehr ...


FOS/BOS ergänzt Ausbildungsangebot um den Bereich "Gesundheit": Jetzt werden die Weichen gestellt für den Gesundheits-Nachwuchs
Anmeldungen für das Schuljahr 2018/19 vom 26.02. - 09.03.2018

mehr...


Grußwort des Landrats zum Jahreswechsel 2017/18


Rhön-Grabfeld barrierefrei - Ein Gewinn für alle! - Infoveranstaltung am 16.01.2018

Pressemitteilung

Einladung mit Programm


Region Mainfranken GmbH: Mission Mainfranken - Rat der Region blickt zurück und schaut nach vorne

mehr ...


Landwirtschaftsminister Brunner überreicht Förderzusage zur LEADER-Mittelaufstockung an die LAG Rhön-Grabfeld

mehr ...


Neuer Verkehrsverbund: Gemeinsam in die Zukunft starten

Landkreis Rhön-Grabfeld ist Gesellschafter in der Nahverkehr Mainfranken GmbH 

mehr ...


Gesundheitstag im Landratsamt

mehr ...


Linda Denner ist Ansprechpartnerin für Ehrenamtliche im Landkreis Rhön-Grabfeld

mehr ...

Informationen zur neuen Ausbildungsrichtung Gesundheit in der FOS/BOS

mehr ...


Verleihung des Umweltpreises 2017 der Bayerischen Landesstiftung an die Caldatrac Industrieofenbau GmbH & Co. KG aus Irmelshausen

mehr ...


Umweltpreis der Regierung Unterfranken an drei Unternehmen im Landkreis Rhön-Grabfeld

 


Infotag für Frauen am Dienstag, 21.11.2017 ab 09.00 Uhr im Mehrgenerationenhaus Bad Königshofen: Der Beruf als Chance

mehr ...

Flyer

 


Bäckerinnung Bad Kissingen-Rhön-Grabfeld präsentiert sich mit Stollenprüfung im Landratsamt Bad Neustadt


Neues Heimatjahrbuch Rhön-Grabfeld 2018 ist ab sofort erhältlich

mehr ...

 


"Das Spiel mit dem Status - sich im Gespräch bewusst positionieren": Workshop der Servicestelle Frau&Beruf im Landratsamt Rhön-Grabfeld am 16.11.2017

mehr ...


3. Interkommunaler Aktionstag für Frauen unter dem Motto "Politik braucht Frauen"

mehr ...


Unter dem Motto „Stehende Kleingewässer – (H)orte der Artenvielfalt“ lobt der Bayerische Naturschutzfonds den Bayerischen Biodiversitätspreis „NaturVielfaltBayern“ 2018 aus.


Ehrungsveranstaltung des Landkreises Rhön-Grabfeld im Kloster Kunst und Kultur Wechterswinkel: Landrat lobt unermüdliches Engagement

Pressebericht der Main-Post

 


Bürgermeister-Neuwahlen in den Gemeinden Wülfershausen und Höchheim

mehr ...


Seniorenpolitisches Gesamtkonzept: Begleitgremium erkundet Umgebung hinsichtlich Barrierefreiheit

mehr ...


Hochschultag 2017: Gewinner des Tablets ist Lennart Weber aus Bad Neustadt

mehr ...


Abfallrecht: "Ungarische Familie" sammelt illegal - Das Landratsamt warnt

mehr ...


Einschulungsuntersuchungen durch das Gesundheitsamt

mehr ...


Gesund älter werden: Großes Veranstaltungsangebot vom 9. - 13.10.2017

teilweise Anmeldung erforderlich bis 04.10.2017

Flyer

Pressemitteilung


BioRegioRhön am 24.09.2017: So viel Bio hat Rhön-Grabfeld zu bieten

mehr...

Pressebericht der Main-Post


Servicestelle Frau & Beruf: Workshop "Gehalts- und Entwicklungsgespräche führen" am 20.09.2017 im Landratsamt Rhön-Grabfeld

mehr ...


Das Landratsamt verjüngt sich erneut: Landrat Thomas Habermann begrüßt neue Auszubildende und würdigt Ausbildungsabschlüsse

mehr ...


Die Untere Naturschutzbehörde informiert: Berücksichtigung des Artenschutzes beim Sammeln von Pilzen

mehr ...


Landkreis Rhön-Grabfeld erneut auf Platz 1 bei der Beitreibung vorausgelagter Unterhaltsforderungen

mehr...


Seniorenbeauftragte des Landkreises trafen sich zum Erfahrungsaustausch

mehr ...


Ausstellung der Malerinnung Rhön-Grabfeld bis Ende August im Foyer des Landratsamtes

mehr ...


Firma Ulrich Büttner GmbH & Co KG stellt bis Ende Juli im Foyer des Landratsamtes aus

mehr ...


Informationsabende zum neuen Rahmenkonzept für das UNESCO-Biosphärenreservat Rhön ab 9. August 2017

mehr ...


3. Interkommunaler Aktionstag für Frauen in der Kommunalpolitik am 21.10.2017 in Bad Kissingen

Flyer mit Anmeldeinfos


Bayerischer Innovationspreis Ehrenamt 2018 - Bewerbungen bis 11. September 2017 einreichen

mehr ...

Flyer


Entscheidung des Ministerrates vom 18.07.2017 über einen möglichen Nationalpark in der Rhön

mehr ...


Knotenpunkt NES 26 / NES 28 südlich von Fladungen - Verkehrsfreigabe des Kreisverkehrs am 21.07.2017

mehr ...

Pressebericht der Main-Post


Sozioökonomische Evaluierung der möglichen Nationalparkregion Rhön
mehr ... (PDF/ 17 MB)


Älter werden im Landkreis Rhön-Grabfeld - Ergebnisse der Seniorenbefragung online abrufbar

mehr ...


Rechtskundeunterricht für Flüchtlinge

mehr ...


NES 26 / NES 28 Verkehrsfreigabe am 21.07.2017

mehr...


Ehrenamtsempfang im Kloster Kunst und Kultur in Wechterswinkel am 27.06.2017

Pressebericht der Main-Post


Kreisstraße NES 20 zwischen Bad Neustadt und Rödelmaier eröffnet


7. EnergieDialog Mainfranken zu Gast bei WAREMA

Pressemitteilung der Region Mainfranken GmbH


Informationen zur Debatte eines möglichen Nationalparks in der Bayerischen Rhön


Sven Fischer zu Gast beim Grundschulturnier der Landkreise Rhön-Grabfeld und Schmalkalden-Meiningen am 31.05.2017


Beratungstermin der Beratungsstelle Barrierefreiheit der Bayer. Architektenkammer am 01.06.2017 im Landratsamt Bad Neustadt/Saale

mehr ...


Impfbuchkontrollen des Gesundheitsamtes in den 6. Klassen der Schulen im Landkreis im Schuljahr 2016/17

mehr ...


Kreisstraße NES 20 - Verkehrsfreigabe zwischen Bad Neustadt/Herschfeld und Rödelmaier am 22.05.2017


Fragebogenaktion gestartet!

Bürgerinnen und Bürger der Orte Aubstadt, Bahra, Großeibstadt, Hendungen, Herbstadt, Höchheim, Hollstadt, Oberstreu, Saal, Unsleben und Wülfershausen sind zur Teilnahme an der Befragung aufgerufen!

Hier geht es zum Online-Fragebogen: umfrage.fhws.de/limesurvey/index.php/588676/lang-de


Küchenladen Weigand aus Großeibstadt stellt im Foyer des Landratsamtes aus

mehr ...


Haushaltsplan des Landkreises Rhön-Grabfeld für das Kalenderjahr 2017 (PDF-Datei)

mehr ...


Beratungstermin der Beratungsstelle Barrierefreiheit der Bayerischen Architektenkammer am 04.05.2017

mehr ...


Jurgita Groß ist Bildungskoordinatorin für Neuzuwanderte im Landkreis Rhön-Grabfeld

mehr ...


Aktionswoche "Zu Hause älter werden" vom 08. - 11.05.2017

mehr ...


Öffnungszeiten des Jobcenter des Landkreises Rhön-Grabfeld am Gründonnerstag

mehr ...


Kultureller Reichtum lockt nach Thüringen: Ausstellung Museumsregion Hildburghausen und Sonneberg im Foyer des Landratsamtes Bad Neustadt

Pressebericht der Main-Post


Beratungstermin der Beratungsstelle Barrierefreiheit der Bayerischen Architektenkammer am 6. April 2017

mehr ...


Infotag Jugend und Beruf in Bad Neustadt am 01.04.2017

Flyer

Broschüre


Neue Gesichter im Pflegestützpunkt Rhön-Grabfeld

mehr ...


Preise der Bayerischen Landesstiftung 2017 - Vorschläge bis 31.03.2017 einreichen!

Richtlinien


Weiterer Schritt in Richtung Konzept für Senioren und Menschen mit Behinderung im Landkreis Rhön-Grabfeld - Runder Tisch mit Vertretern der Behindertenverbände tagte im Landratsamt Rhön-Grabfeld

mehr ...


Beratungstermin der Beratungsstelle Barrierefreiheit der Bayerischen Architektenkammer am Donnerstag, 09.03.2017

mehr ...


Der Märzenbecher - Eine geschützte Pflanze

mehr...


Scheckübergabe der Marktplatzwirte beim Marktplatzsommer


Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten erfolgreich abgeschlossen


Weitere Flüchtlinge angekommen...


Öffnungszeiten am Faschingsdienstag 2017

mehr ...


Aktuelle Lage in der Notunterkunft für Flüchtlinge…


bfdt: Bundesweiter Wettbewerb 2015 Aktiv für Demokratie und Toleranz - Einsendeschluss 27.09.2015

mehr ...


Workshops der Servicestelle Frau & Beruf 2017

Pressemitteilung

Flyer


Flüchtlingsunterbringung in Rhön-Grabfeld: 57 weitere Flüchtlinge in Bad Neustadt angekommen


Unterbringung von Asylbewerbern im Landkreis Rhön-Grabfeld

 


Veranstaltung Frauen helfen Frauen am 22.02.2017 im Großen Sitzungssaal des Landratsamtes

Flyer


Endlich geschafft:

Die Wirtschaftsschule Bad Neustadt verabschiedet feierlich ihre Absolventen.


Neuer Fonds: Landkreis fördert Vereinsprojekte

mehr ...


RHÖN-KLINIKUM AG und Kreisklinik Bad Neustadt besiegeln Integration - Meilenstein zur Sicherung der
Gesundheitsversorgung in der Region


Leader-Projektbereisung 2015


Ausstellung "Blick dahinter - Häusliche Gewalt gegen Frauen" im Landratsamt Bad Neustadt a. d. Saale abgesagt - Regionale Hilfsangebote anbei

mehr...


Ehrenamtspreis 2017  der Versicherungskammer Stiftung - "Mixed Generations - miteinander füreinander" - Einsendeschluss 28.02.2017

mehr ...


Eröffnung der Immobilienbörse für Innenentwicklungsobjekte im Landkreis Rhön-Grabfeld am 27.07.15


Jobcenter des Landkreises Rhön-Grabfeld erweitert sein Serviceangebot ab 14.02.2017

mehr ...


Rhöner Lebensretter

Bayerischer Rettungsmedaille für Wolfgang Sperl und Christopherus-Medaille für Martin Zimmer aus Bischofsheim

Pressebericht der Rhön-und Saalepost


Grußwort von Landrat Habermann zum Jahreswechsel

mehr ...


U17 TSV Großbardorf gewinnt Landräte-Pokal 2015

Pressebericht

Vorstellung der neuen Schriftenreihe "Jüdische Friedhöfe im Landkreis Rhön-Grabfeld" auf dem jüdischen Friedhof von Mellrichstadt


Regionale Presse zum 60. Geburtstag von Landrat Thomas Habermann
Berichte aus der Rhön- und Saalepost und der Mainpost sowie Fotos

Verkehrssicherheitswoche in der Jakob-Preh-Berufschule Bad Neustadt 6.-10.07.15


Landratsamt am 17. Juli 2015 geschlossen


Tag der Franken am 5. Juli 2015 in Erlangen


Herzlichen Glückwunsch an Marco Trabert aus Hausen zum Deutschen Meistertitel der Waldarbeitermeisterschaften

 


MINT-Kompass Mainfranken online
Regionale MINT-Angebote finden und erkunden
mehr ...


Neue Fachstelle für Senioren im Landkreis Rhön-Grabfeld

mehr ...


Fachprüfung I für Verwaltungsangestellte erfolgreich absolviert

mehr ...


Der Mainfrankentour des Bayerischen Rundfunks in Bad Neustadt
Die heimliche sechste Fahrzeugschau für Elektromobilität bei schönstem Sonnenschein

 


Elterncafé: Neues Angebot der Kontaktstelle frühe Kindheit (KoKi) ab Januar 2017

mehr ...


Rhön-Park-Hotel eröffnet neuen Tagungsbereich


Vorbilder nachhaltigen Wirtschaftens gesucht!

Der Nachhaltigkeitspreis Mainfranken geht in die dritte Runde
mehr ...

Flyer


Öffnungszeiten an Weihnachten und Silvester

mehr ...


Haushaltsplan des Landkreises Rhön-Grabfeld für das Kalenderjahr 2015 (PDF-Datei)

mehr ...


Die Regionale Arbeitsgemeinschaft (ARGE Rhön) teilt mit: Alle unter einem Dach - neues Tourismuskonzept für die Rhön

mehr ...


Verkehrsübergabe der NES 32 - Ortsdurchfahrt Neustädtles am 12.12.2016

mehr ...


Servicestelle Frau und Beruf in Bad Kissingen: Projekt neu gestartet

mehr ...


Duales Studium im Landkreis Rhön-Grabfeld:  Ab Herbst 2016 bietet der Landkreis den Abschluss Diplom-Verwaltungswirt (FH) an – die Bewerbungsfrist für bayernweites Auswahlverfahren läuft bereits

Plakat
 


Landrat Thomas Habermann ehrt Schuldienst-Jubilare in Rhön-Grabfeld

Pressebericht der Main-Post


Der Landkreis Rhön-Grabfeld tritt der Inititative "Familienorientierte Personalpolitik" bei

Pressebericht der Main-Post 04.05.15

 


Netzwerk Wiedereinstieg Main-Rhön: Frauen Mut gemacht zum beruflichen Wiedereinstieg

mehr ...


Ökomodellregion Rhön-Grabfeld
Hohe Auszeichnung für den Landkreis


Bescheidübergabe durch Staatsminister Dr. Markus Söder in Nürnberg


Landkreispolitiker und Jugendverbandsvertreter ziehen an einem Strang: "Spiel ohne Grenzen" des Kreisjugendrings Rhön-Grabfeld

mehr ...


Schnelles Internet in Bayern - Staatsminister Söder zieht Frankenbilanz

wiederum Förderbescheide für Kommunen in Rhön-Grabfeld

Pressemitteilung des Bayer. Staatsministeriums für Finanzen, Landesentwicklung und Heimat ...

 

Diplom-Sozialpädagogen/in im Kreisjugendamt gesucht!

Hier finden Sie die ausführliche Stellenanzeige...


Beratungstermin der Beratungsstelle Barrierefreiheit der Bayerischen Architektenkammer im Landratsamt Rhön-Grabfeld am 01.12.2016

mehr ...


Der Breitbandausbau im Landkreis schreitet weiter voran:

Bad Königshofen, Herbstadt, Unsleben und Wülfershausen unterzeichnen Verträge mit der Deutschen Telekom AG


5. Fahrzeugschau Elektromobilität in der Modellstadt Bad Neustadt zieht wieder Tausende von Besuchern an

mehr ...


Region Mainfranken: 2. MINT-Tag: Gemeinsam für mehr MINT-Bildung und MINT-Nachwuchs

Pressebericht der Region Mainfranken


Die Regierung teilt mit: 1. Bezirksschülersprecher für berufliche Schule in Unterfranken kommt aus der Jakob-Preh-Berufsschule Bad Neustadt

Pressemitteilung der Regierung


Rhön-Gymnasium in Bad Neustadt als Pilotschule der Mittelstufe Plus ausgewählt


Behördenverlagerung
Freude in Rhön-Grabfeld!


Gesundheitsförderung im Landratsamt Rhön-Grabfeld: 2. Gesundheitstag für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

mehr ...


Fastnacht in Franken 2015: "Rhöner Maskenmann" ist Blauer Jüd aus Weisbach

mehr ...


Vorstellung des Heimatjahrbuches am 08.11.2016


Öffnungszeiten am Faschingsdienstag

mehr ...


Schaufenster der Wirtschaft: Firma WISAG stellt im Foyer des Landratsamtes aus

mehr ...


Notrufnummer 112 und Wegfall der Vorwahl- und Gebührenfreiheit für die 19222

Februar 2015

mehr ...


Staatsminister Dr. Spaenle zeichnet den Landkreis Rhön-Grabfeld mit dem Qualitätssiegel „Bildungsregion in Bayern“ aus.
mehr ...


Söder übergibt weitere 55 Förderbescheide zum Breitbandausbau in Nürnberg

Rhön-Grabfeld belegt weiterhin die Spitzenposition.

Februar 2015


Seniorenpolitisches Gesamtkonzept Landkreis Rhön-Grabfeld: Mitmachen bei Seniorenbefragung

mehr ...


2. MINT-Tag der Region Mainfranken am 10.11.2016 um 14.00 Uhr in Würzburg

Programmflyer


Pressemitteilung zur Geflügelpest in Deutschland

Dezember 2014

mehr ...

 


Grußwort zum Jahreswechsel von Landrat Habermann

Dezember 2014

mehr..


Öffnungszeiten des Landratsamtes an Weihnachten / Silvester

Dezember 2014

mehr ...


Servicestelle Frau & Beruf: Workshop am 24.11.2016 "Position im Gespräch" und Vortrag am 29.11.2016 "Veränderungen erfordern neue Wege"

mehr...


Einhelliger Zuspruch zu neuem Regionalkonzept für Rhön-Grabfeld
Lokale Leader-Aktionsgruppe Rhön-Grabfeld beschloss neues Strategiekonzept zur Bewerbung um EU-Förderung

Dezember 2014

mehr ...


14. Bayerischer Präventionspreis - Bewerbungen bis 09.12.2016

mehr ...

Ausschreibung

Bewerbungsbogen


Stärkung der Region: Bad Neustadt erhält im Rahmen der Digitalisierung Bayerns ein BayernLab

November 2014

mehr ...


Unterfränkischer Kammersieger im Ausbildungsberuf Informatikkaufmann: Landrat Habermann beglückwünscht Mitarbeiter Pascal Keßler

November 2014

mehr ...

http://www.rhoenundsaalepost.de/lokales/aktuelles/art2826,240840


1. Gesundheitstag für Mitarbeiterinnen und MItarbeiter des Landkreises Rhön-Grabfeld kam gut an

November 2014

mehr ...

Bericht Main-Post


Frauen mittendrin statt nur dabei: Infotag zum Wiedereinstieg ins Berufsleben am 23.11.2016 im Mehrgenerationenhaus Bad Königshofen

mehr ...


Lisa Helmrich aus Oberstreu gewinnt Tablet bei Verlosung am Bad Neustädter Hochschultag

mehr ...


Das Heimat-Jahrbuch Rhön-Grabfeld 2015 ab sofort im Handel erhältlich! 
Heimatjahrbuch Rhön-Grabfeld 2015.
mehr ...


Wie bewerten Rhöner die Entwicklung ihrer Heimat?

Verwaltungsstellen des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön in Bayern, Hessen und Thüringen: Start einer Online-Umfrage zur nachhaltigen Entwicklung der Rhön und ihrer Zukunftschancen.


Netzwerk Wiedereinstieg Main-Rhön

Frauen mittendrin statt nur dabei - Informationstag für Frauen, die beruflich wiedereinsteigen wollen am 18.11.2014 im Mehrgenerationenhaus Bad Königshofen

Flyer ...


Region Mainfranken: Damit Nachhaltigkeit weiter Schule macht! Sieger des Nachhaltigkeitspreises Mainfranken 2016 gekürt

mehr ...


Regierungsamtsrat Jochen Deblich in den Ruhestand verabschiedet

Oktober 2014

mehr ...


Franziska Zwierlein gewinnt Netbook beim 16. Bad Neustädter Hochschultag

Oktober 2014

mehr ...


Region Mainfranken: Die Zukunft liegt in unserer Hand - Nachhaltigkeitssymposium Mainfranken am 6. Oktober 2016

mehr ...


Schuleingangsuntersuchungen durch das Gesundheitsamt Rhön-Grabfeld

September 2014

mehr ...


Klinik-Kompetenz-Bayern eG öffnet sich für kommunale Medizinische Versorgungszentren: MVZ Kreisklinik Bad Neustadt mit dabei

mehr ...


Zukunftsträchtiges Integrationskonzept:

Die RHÖN-KLINIKUM AG und die Kreisklinik Bad Neustadt planen den Krankenhausstandort Bad Neustadt gemeinsam zu stärken und fortzuentwickeln

 

September 2014
 

Berücksichtigung des Artenschutzes beim Sammeln von Pilzen
Pressemitteilung der unteren Naturschutzbehörde des Landratsamtes Rhön-Grabfeld

September 2014

mehr ...


Staatliche Berufsfachschule für Holzbildhauer Bischofsheim stellt im Landratsamt aus

mehr ...


Ausbildung im Landratsamt Rhön-Grabfeld erfolgreich beendet

September 2014

 

mehr ...


Bürgerveranstaltung mit Info-Foren SuedLink am 17.10.2016

mehr ...


Unternehmenswachstum im Zeitalter des Fachkräftemangels

Unternehmensbesichtigung des Landrats bei der Firma Erhard Kunststofftechnik in Bad Königshofen
 


Leben im Ortskern? Qualität mittendrin!

Innenentwicklungsmanagemenet des Landkreises Rhön-Grabfeld eröffnet Ausstellung "Wie wohnen? Wo leben? Flächen sparen - Qualität gewinnen" in Oberelsbach. Noch bis zum 19.9.2014.


Mehr Frauen in die Parlamente - Mentoringprogramm des Helene-Weber-Kollegs (exklusiv in Unterfranken) Bewerbungsfrist: 11.11.2016

Pressebericht

Ausschreibung...

mehr ...


Umbruch von Dauergrünland genehmigungspflichtig - Pressemitteilung BayStMELF

August 2014

mehr ...


Verwaltung verjüngt sich: Landrat Habermann begrüßt neue Kreisbeamte

mehr ...


Bayerischer Miteinanderpreis 2014

August 2014


Beratungsstelle Barrierefreiheit der Bayerischen Architektenkammer: Nächter Beratungstermin am 06.10.2016

mehr ...


Landtagsabgeordnete besuchen Biosphärenreservat bayerische Rhön

August 2014

mehr ...


Für einen guten Start in die Schule: Schuleingangsuntersuchungen für ABC-Schützen 2017/18 ab Oktober

mehr ...


Förderung der Sport- und Schützenvereine im Landkreis Rhön-Grabfeld

Juli 2014

mehr ...


Infoveranstaltung "Vorsorge & Pflege" am 06.10.2016 anlässlich 5 Jahre Pflegestützpunkt Rhön-Grabfeld

mehr ...

 


„Philosophie trifft Wirtschaft“ - „Selbstbewusstsein gewinnen für die Region“ und „Führungskräfte gewinnen – Generationswechsel meistern – Fachkräfte finden“


Europatage der Musik in Bad Königshofen

Juni 2014


Leitfaden ehrenamtliche Helfer Asyl
mehr ...
 


Brotprüfung der Bäckerinnung im Landratsamt Rhön-Grabfeld mit den neuen Bürgermeistern.

Mai 2014


Naturwissenschaftlich-technische Schnuppertage für Mädchen in den Herbstferien vom 02.-04.11.

mehr ...


Servicestelle Frau & Beruf: Gestalten Sie Ihre berufliche Zukunft aktiv!

Pressemitteilung

Workshops im Herbst 2016

Coaching-Gruppe Herbst 2016


Beratungsstelle Frau und Beruf - Frauen in beruflichen Umbruchsituationen - Workshops

April 2014

mehr ...

Flyer


Landrat Habermann begrüßt neue Auszubildende

mehr ...


Einweihung des Rathauses mit Schüttbau nach der Generalsanierung in Fladungen.

März 2014


Der Bayerische Innenminister Joachim Hermann weist darauf hin:
Im Notfall 112 - ohne Vorwahl - aus jedem Netz wählbar - europaweit - gebührenfrei

Februar 2014

mehr ...


Weiteres Wachstum bei IFSYS in Großbardorf

Tochterfirma EMSO startet Mitte September 2016

mehr ...


Wie bewerten Rhöner die Entwicklung ihrer Heimat?


Ausbildung im Landratsamt erfolgreich abgeschlossen

mehr...


Innenentwicklungsmanager vorgestellt

Januar 2014


koala design GmbH stelt im Foyer des Landratsamtes aus

mehr ...


Die mainfränkische Kooperation trägt Früchte - Rat der Region zieht Zwischenbilanz zu Leitprojekten der Regionalentwicklung

mehr ...


Kreistag: Dr. Bernd Weiß geht, Bruno Werner kommt

Dezember 2013


„Nachlese“ zum Grundschulturnier

mehr ...


Besonderer Geschenktipp zu Weihnachten
Gutscheine für hochwertige Konzerte im Kloster Wechterswinkel

Dezember 2013


Caritas-Sozialstationen im Landkreis stellen im Landratsamt aus

mehr ...


Rhön-Grabfeld: Bayerns größter Aufsteiger

Der Zukunftsatlas 2013 attestiert Rhön-Grabfeld eine große Wirtschaftsdynamik

Dezember 2013


Das Heimat-Jahrbuch Rhön-Grabfeld 2014

Ab sofort im Handel für 19,40 € verfügbar.

November 2013
mehr ...


Staatssekretär MdL Bernd Sibler besucht das TechnologieTransferZentrum Elektromobilität in Bad Neustadt

Pressebericht der Main-Post


Felix Memmel aus Schönau gewinnt Netbook beim Bad Neustädter Hochschultag

Oktober 2013

mehr ...


Beratungstermin Barrierefreiheit der Bayerischen Architektenkammer am 07.07.16 im Landratsamt

mehr ...


Gewinnspiel „10 Jahre Kommunalunternehmen (KU) des Landkreises Rhön-Grabfeld“. Gewinner werden am 28. Juni ermittlet.


Linienverbindung Maria Bildhausen - Bad Neustadt und Maria Bildhausen - Münnerstadt

gemeinsame Presseerklärung Landkreis Rhön-Grabfeld und Bad Kissingen


IAA wieder im Zeichen der Elektromobilität

Bad Neustädter Unternehmen Preh präsentiert sich auf der IAA in Frankfurt

September 2013


Das Herz muss weiter in der Ortsmitte schlagen
EU-Förderprogramm Leader bewilligt Projekt „Innenentwicklungsmanagement Landkreis Rhön-Grabfeld"

September 2013


Olga Wilhelm neue Abteilungsleiterin im Amt für Kommunale und soziale Angelegenheiten

Pressebericht der Main-Post


Neue Landesbehörde GASt wird im Landkreis angesiedelt

Stadt Mellrichstadt erhält Zuschlag

September 2013


Ausbildung beim Landratsamt Rhön-Grabfeld erfolgreich abgeschlossen

September 2013


Fußball Highlight am 22.06.2016 um 18:30 Uhr auf der Kreissportanlage am Rhön-Gymnasium.


Hilfsmaßnahmen für die Hochwasserkatastrophe

Antragsformular und Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums des Inneren

August 2013


Bayerischer Miteinanderpreis 2016 - Bewerbungen bis 19.08.2016

mehr ...


Neue Erdgastankstelle im Landkreis hat den Betrieb aufgenommen

August 2013


Julian Dytrt aus Oberstreu schloss Ausbildung zum Straßenwärter als Zweitbester in Bayern ab

August 2013


Lokale Aktionsgruppe Rhön-Grabfeld e.V.: Durchatmen mit der Luft aus dem Bienenstock

mehr ...


Rhöner Goldsuche

Juli 2013


Infoveranstaltung "Elterngeld und Elternzeit" am 29.06.16 um 18.30 Uhr im Großen Sitzungssaal des Landratsamtes

mehr ...


Lebensretter Alexander Herbert aus Hausen erhält öffentliche Anerkennung

Juli 2013


Das Bayerische Staatsministerium für Arbeits- und Sozialordnung, Familie und Frauen informiert sich über die Beratungsstelle Frau und Beruf in Bad Kissingen

Juli 2013


Gemeinde Höchheim und motivierte Akteure bringen neue Ideen nach Irmelshausen

mehr ...


Energiewende im Alltag in der Modellstadt für Elektromobilität Bad Neustadt an der Saale

Juli 2013
mehr ...


Regionale Bioqualität am Badesee Irmelshausen

mehr ...


Club der Rückkehrer
Der Facebook-Auftritt des Landkreises für Heimkehrer, Interessierte und Kenner Rhön-Grabfelds

Juli 2013

mehr ...


Viel mehr als Fenster und Türen


Der Seniorenratgeber in der 3. Auflage
Älter werden im Landkreis Rhön-Grabfeld

Juni 2013
mehr ...


Bundestagsabgeordnete informieren sich über die Arbeit der Ersten Bayerischen Modellstadt für Elektromobilität

Juni 2013


Prognos 2016 - Das Ranking für Deutschlands Regionen


Haushaltsplan des Landkreises Rhön-Grabfeld für das Kalenderjahr 2016 (PDF-Datei)

mehr ...


10 Jahre Grundschul-Fußballturnier am 11. Mai 2016 in Nordheim/Rhön

mehr ...


Soforthilfe für Hochwassergeschädigte

Juni 2013

mehr ...


Auslegungsunterlagen:
Verfahren zur Ausweisung des Naturschutzgebietes "Kernzonen im bayerischen Teil des Biosphärenreservates Rhön"

Mai 2013


Beratungstermin der Beratungsstelle Barrierefreiheit der Bayerischen Architektenkammer am 02.06.2016

mehr ...


BAföG-Stelle des Landratsamtes umgezogen

mehr ...

 

Die Zukunft ist elektrisch!
3. Fahrzeugschau Elektromobilität in Bad Neustadt zog Besucherscharen an

April 2013

mehr ...


10 Jahre länderübergreifendes Grundschulturnier


Förderung von selbstgenutztem Wohnraum für den Erwerb und Neubau von Eigenheimen und Eigentumswohnungen im Landkreis Rhön-Grabfeld

April 2013 

mehr ...


Gemeinsame Pressemitteilung von MdL Sandro Kirchner und MdL Steffen Vogel
22 Projekte aus dem Landkreis Rhön-Grabfeld können sich über Fördergelder aus dem Kommunalinvestitionsprogramm (KIP) freuen.
mehr ...


Bunte Freizeitbus-Flotte lädt zu Entdeckungsreisen ein.
mehr ...


Tag der offenen Tür im Wertstoffzentrum am 7. Mai 2016

mehr ...


Die Naturschutzverwaltung teilt mit: Bodenbrüter in den Wiesen

April 2013


Online-Navigationssystem für kostenfreie Energieberatung

mehr ...

Flyer


Breitbandversorgung im Landkreis Rhön-Grabfeld

Auftragsvergabe für die Erstellung einer umfassenden landkreisweiten Bestandsaufnahme sowie die Erarbeitung einer Ausbaustrategie

April 2013

mehr ...


Preisträgerkonzert des Wettbewerbs "Talentissimo - Klavier solo" in der Kreismusikschule mit stv. Landrat Demar

Pressebericht der Main-Post


Der Startschuss für das Seniorenpolitische Gesamtkonzept für den Landkreis Rhön-Grabfeld ist gefallen

mehr ...


Öko-Modellregion Rhön-Grabfeld: Auftaktveranstaltung mit Dr. Felix Prinz zu Löwenstein am 28.04.2016 in Bastheim

mehr ...


Infotage für Frauen rund um den Wiedereinstieg - Start am 18.04.16 in Bad Kissingen

Flyer


Schülerinnen und Schüler der Montessorischule Sandberg präsentieren Abschlussarbeiten im Landratsamt

März 2013

mehr ...


Kandlhaus stellt im Foyer des Landratsamtes aus bis 29.04.2016

mehr


6. Fahrzeugschau Elektromobilität am 16./17. April 2016
auf dem Festplatz in Bad Neustadt a. d. Saale


Vom Halm zum Bier: Rhöner Brauer treffen sich zur gemeinsamen Zukunftssicherung

Februar 2013

mehr ...


Beratungstermin der Beratungsstelle Barrierefreiheit der Bayerischen Architektenkammer am 07.04.2016

mehr ...


Landrat Habermann befürwortet die Wiedereinführung der Altkennzeichen „KÖN“ und „MET“

Februar 2013


10 Jahre "Der Hochrhöner" : Jubiläumswanderung am 8. April 2016

Pressemitteilung der Arge Rhön


Umweltpreis der Bayerischen Landesstiftung - Bis 31.03.2016 bewerben!


Sieger des 32. Regionalwettbewerbs Unterfranken "Jugend forscht - Schüler experimentiren 2016" gekürt

Rhön-Gymnasium Bad Neustadt siegreich

Pressemitteilung der Region Mainfranken GmbH


Info-Zentrum Haus der Langen Rhön mit neuer Dauerausstellung im UNESCO Biosphärenreservat Bayerische Rhön.


Aktionstag Wiedereinstieg am 08.03.2016 im Berufsinformationszentrum Agentur für Arbeit Schweinfurt

Flyer


Grußwort von Landrat Habermann zum Jahreswechsel

Dezember 2012 

mehr ...


Miteinander leben - Voneinander lernen: Regierung von Unterfranken lobt Integrationspreis 2016 aus: Bis 17.05.2016 bewerben!

mehr ...


Großbardorf als Bioenergiedorf 2012 ausgezeichnet

Dezember 2012


Das Heimat-Jahrbuch Rhön - Grabfeld 2013 

Ab sofort im Handel für 19,10 € verfügbar.

November 2012

mehr ...


Familienorientierte Personalpolitik: Arbeitskreis Familienservice tagt am 13.04.2016 in Schweinfurt

Einladung


Internationale Regierungsvertreter für zwei Wochen in der Rhön

Seminar der UN-Welttourismusorganisation in der Umweltbildungsstätte

Oktober 2012


Familienorientierte Personalpolitik: Arbeitskreis Eldercare - Betreuung und Pflege tagt am 05.04.2016

Einladung


Förderung von E-Mobilen in Rhön-Grabfeld

Der Förderverein M-E-NES e.V. beschließt Förderinstrumentarium, um den Straßenverkehr
elektrischer zu machen

September 2012


Beratungsstelle Frau und Beruf unterstützt erfolgreich - 1.000 Frau beraten

August 2012

mehr ...


Erfolgreiche Auszubildende im Landratsamt - Zeugnisübergabe

August 2012

mehr ...


Familienorientierte Personalpolitik: Arbeitskreis Gesundheit / Prävention tagt am 21.03.2016 in Schweinfurt

Einladung

 


Beratungstermin der Beratungsstelle Barrierefreiheit der Bayerischen Architektenkammer am 03.03.2016

mehr ...


Fördermittel für Unternehmen in den Landkreisen Rhön-Grabfeld und Bad Kissingen

Juli 2012

mehr ...


Förderung von selbstgenutztem Wohnraum für den Erwerb und Neubau von Eigenheimen und  Eigentumswohnungen im Landkreis Rhön-Grabfeld

mehr ...

Wettbewerb Familienfreundlichster Arbeitgeber Mainfranken 2012#

Juni 2012

mehr ...


Unter Marke "Rhöniversum" vereint - Umweltbildungsstätte Oberelsbach,
Schullandheim Bauersberg und Thüringer Hütte arbeiten künftig bei
Umweltbildung zusammen

Juni 2012

mehr ...


Landkreis Rhön-Grabfeld schließt Kooperationsvereinbarung zum Projekt "Mensch inklusive"

Pressebericht der Main-Post


Haushaltsplan des Landkreises Rhön-Grabfeld
Für das Kalenderjahr 2012 (PDF 2 MB)

mehr ...


stv. Landrat Peter Suckfüll besucht Messestand der Umweltbildungsstätte Oberelsbach auf der Didacta in Köln

mehr ...


Beratungsstelle Frau & Beruf - Coaching für Frauen in beruflichen Umbruchsituationen

April 2012

mehr ...


Servicestelle Frau und Beruf - Workshop am 07.03.2016 "Die (un)mitssverständliche Kommunikation" - Grundlagen Teil 1

Flyer Workshopangebot 2016


Landräte präsentieren Wirtschafts-Dialog-Portal Rhön-Saale in neuem Design

April 2012

mehr ...


Betriebsbesichtigung: Landrat Habermann zu Gast bei FGB Steinbach in Salz

März 2012


Medizin-Signal für den ländlichen Raum: Huml übergibt 200. Förderbescheid - Bayerns Gesundheitsministerin zu Besuch bei einer Psychotherapeutin in Bad Neustadt a. d. Saale

mehr ...


Betriebsbesichtigung: Landrat Habermann zu Gast bei FGB Steinbach in Salz

März 2012

Für die Anmietung durch den Freistaat Bayern sucht der Landkreis Rhön-Grabfeld Wohnhäuser bzw. Wohnungen zur dezentralen Unterbringungen von Flüchtlingen und Asylbewerbern.


Interessierte Vermieter werden gebeten, sich mit dem Team unseres Kommunalunternehmens in Verbindung zu setzen. Herr Wagenbrenner, Frau Roßhirt und Herr Wetteskind erreichen Sie telefonisch unter der Nummer 09773-897260 oder via E-Mail unter .

 


Neue Technikerschule für "Staatlich geprüfte Techniker für Fahrzeugtechnik und Elektromobilität"

März 2012

mehr ...


Finanz- und Heimatempfang in Nürnberg: Staatsminister Dr. Söder trifft Vertreter der Region

mehr ...


Zukunftsprojekt mit Langzeitwirkung: Alle Denkmäler auf einen Blick

Vertragsunterzeichnung mit Landrat Habermann und Generalkonservator Greipl

Februar 2012


Öffnungszeiten am Faschingsdienstag im Amt

mehr ...


Pressemitteilung Schlittenfahren im Naturschutzgebiet Lange Rhön

Februar 2012

mehr ...


Einladung zur Informationsveranstaltung:
"Digitalisierung von TV und Radio in Bayern"

Februar 2012


Fotoausstellung über Rhöner rassige Raritäten im Foyer des Landratsamtes bis 26.02.2016

mehr ...


Beratungstermin der Beratungsstelle Barrierefreiheit der Bayerischen Architektenkammer am Donnerstag, 04.02.2016

mehr...


Spektakuläre Zeitreise durch das Bäderland Bayerische Rhön - Hochmoderne Wanderausstellung

Februar 2012

mehr ...


Schon 82 Kilometer Glasfaserkabel verlegt

Zwischenstand beim landkreisweiten Breitbandausbau

November 2011


Arbeiskreis Familienbewusste Arbeitszeitgestaltung der Initiative Familienorientere Personalpolitik am 08.02.2016

mehr ...


Pressemitteilung Breitbandausbau

Oktober 2011

mehr ...


Gesunde Grundschule

Präventionsprojekt der AOK Direktion Schweinfurt und des Landkreises Rhön-Grabfeld in heimischen Grundschulen

Oktober 2011


Arbeitskreis Eldercare der Initiative Familienorientierte Personalpolitik am 27.01.2016

mehr ...


Bad Neustadt gewährt Blick in die automobile Zukunft

September 2011


Siemens-Auszubildende spenden 500.- € für die Flüchtlinge


Übergabe der Prüfungszeugnisse im Landratsamt Rhön-Grabfeld

August 2011


Rhön-Saale Gründerzentrum

Neuer berufsbegleitender Studiengang MBA Gesundheitsmanagement im Zusammenarbeit mit der Hochschule Würzburg-Schweinfurt

August 2011 


Arge Rhön: Vorstellung des offiziellen Buches zum Sternenpark Rhön am 19.01.2016

mehr ...


Zertifikatslehrgang im Rhön-Saale Gründerzentrum

„Customer Relationship Management (IHK) im Gesundheitswesen und Gesundheitstourismus“

August 2011


ArcGIS im Landkreis Rhön-Grabfeld auf Basis der SIRIS-Produktpalette von GUC.

Seit März 2011 ist im Landratsamt ein Behörden-GIS im Einsatz.

Juli 2011


Eröffnung des Pflegestützpunktes für Rhön-Grabfeld

Juli 2011


Grußwort zum Jahreswechsel von Landrat Thomas Habermann

mehr ...


Landkreisweiter Breitbandausbau: Spatenstich in Stockheim

Telekom versorgt den ganzen Landkreis Rhön-Grabfeld mit leistungsfähigen Internetzugängen

Mai 2011


Arbeitskreis Familienservice der Initiative Familienorientierte Personalpoltik am 14.01.2016


Integrationspreis - Regierung von Unterfranken lobt einen Preis aus

Februar 2011


Innovationsregion Mainfranken nachhaltig positionieren
Rat der Region definiert weitere Leitprojekte der Regionalentwicklung

mehr ...


Schnelles Internet für den Landkreis Rhön-Grabfeld

Kooperationsverträge mit der Deutschen Telekom unterzeichnet

Januar 2011


Wahlpflichtfach Elektromobilität in der Modellstadt

Die Jakob-Preh-Berufschule erweitert ihr schulisches Angebot

Dezember 2010


Öffnungszeiten an Weihnachten und Silvester

mehr ...


Wiesner’s Weltkante in der Einkaufswelt Pecht

Landrat lässt seinen Skiern den richtigen Schliff verpassen

November 2010


Breitbandausbau im Landkreis Rhön-Grabfeld 

November 2010


Auszeichnung "Grüner Engel 2015" für Verdienste um den Natur- und Umweltschutz


M-E-NES – Delegation zu Gast im Technologietransferzentrum Teisnach

November 2010


Bundesweiterer Wettbewerb:

365 Orte im Land der Ideen

Oktober 2010


Modellstadt trifft Modellstadt

Die Erfahrungen aus der Schweiz nutzen

Oktober 2010


Termine der themenbezogenen Arbeitskreise der Initiative Familienorientierte Personalpolitik


Die Erste Bayerische Modellstadt für Elektromobilität ist auf gutem Wege

Positiver Tenor bei den Gesprächen im Bayerischen Wirtschaftsministerium

September 2010


Die Kreisstraße NES 26 - Neubau der Eisgrabenbrücke I in Hausen durch den Landkreis Rhön-Grabfeld
wird am 10.12.2015 für den Verkehr freigegeben

mehr ...


Humanität und Hochleistungsmedizin

Eröffnung der Palliativstation

September 2010


Niklas Müller hat seine Ausbildung als Informatikkaufmann mit gutem Erfolg bestanden

August 2010


Die Landkreise Bad Kissingen und Rhön-Grabfeld wurden vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) mit 480.000 Euro ausgezeichnet

mehr ...


Maximilian Finster gehört zu den besten Straßenwärtern Bayerns

August 2010


Auszubildende im Landratsamt Rhön-Grabfeld verabschiedet

August 2010


Maximilian Werner aus Bad Königshofen ist frisch gebackener Landwirtschaftsmeister

Pressebericht der Main-Post


Bayerns innovativstes Regionalmanagement kommt aus der Rhön
Katalysatoren für die Region

Juli 2010


Mainfranken 4.0 - Die Weiterbildungsoffensive für Ihre Zukunftssicherheit

Flyer

Auftaktveranstaltung am 7.12.2015 um 17:30


Stippvisite von Ministerpräsident Seehofer im Landkreis Rhön-Grabfeld

Ministerpräsident konnte sich von Innovationskraft der heimischen Wirtschaft in der Modellstadt für Elektromobilität und ihrem Umland überzeugen

Juli 2010


Mitfahrzentrale Rhön

Die BETA ist online

Juli 2010


Stippvisite von Ministerpräsident Seehofer im Landkreis Rhön-Grabfeld

Ministerpräsident konnte sich von Innovationskraft der heimischen Wirtschaft um die Modellstadt Elektromobilität überzeugen

Juli 2010


Workshop in der Servicestelle Frau & Beruf im RSG Bad Kissingen am Donnerstag, 03.12.15 09.00-16.00 Uhr

Frauen-Power "Mich selbst ins rechte Licht rücken - Stärken entdecken und einsetzen"

Infos und Anmeldung


Bewerbung der Stadt Bad Neustadt als Modellstadt für Elektromobilität - M-E-NES

Juni 2010

Neu! Immobilien und Bauplätze in der Ortsmitte: Suchen, Finden, Kaufen. Dafür gibt es das Innenentwicklungs-Immobilienportal
des Landkreises Rhön-Grabfeld www.rhoen-grabfeld-innenleben.de


Reservierung von Wunschkennzeichen jetzt auch online

Die Kfz-Zulassungsbehörde des Landratsamtes Rhön-Grabfeld bietet Ihnen mit diesem Verfahren die Möglichkeit, zu ermitteln, ob Ihr gewünschtes Kraftfahrzeugkennzeichen verfügbar ist. Sollte Ihr Wunschkennzeichen zur Verfügung stehen, können Sie dieses sofort unverbindlich reservieren.

Juni 2010

mehr ...


Informationen vom Bayerischen Landkreistag zu „Google Street View“

Juni 2010

 


Bei 11 Infoveranstaltungen zum Thema Breitbandausbau im Landkreis kamen ca. 800 Interessierte.

Die Präsentation finden Sie hier.

Mai 2010


Für mehr Wissenstransfer zwischen Forschung und Anwendung

Region Mainfranken GmbH lud zum Forum Innovationsregion

mehr ...


Bad Neustadt bewirbt sich um "Modellstadt für Elektro-Mobilität"

Mai 2010

mehr...


Bayerischer Innovationspreis Ehrenamt 2016 - Bewerbungsphase bis 31.12.2015

mehr ...


Breitbandversorgung im Landkreis Rhön-Grabfeld - Prüfen Sie ob Ihr Ort bereits verfügbar ist

April 2010

mehr ...


Bad Neustädter Gastronom sponsert Bus nach München

April 2010


Spatenstich - Verlegung der Kreisstraße NES 20 zwischen Bad Neustadt und Rödelmaier

Im Frühjahr 2017 soll die Kreisstraße fertig sein.


Weiterer Bus für die Fahrt zum Wittelsbacher Platz gesponsert

CSU Kreis- und Ortsverbände übergeben Scheck im Landratsamt

April 2010


Podiumsdiskussion zur Situation von Siemens in der Stadthalle in Bad Neustadt

Wie steht es um die Zukunft des Standortes?
April 2010


Neues Rhön-Grabfelder Heimatjahrbuch 2016 ab sofort im Buchhandel zum Preis von 19,90 € erhältlich

mehr ...


Siemensstandort Bad Neustadt - Erstes positives Signal aus München

Filmbericht als MP4-Datei (12MB)

April 2010


Impressionen und Filmsequenzen - Busfahrt zur Kundgebung nach München

April 2010

mehr ...


Schülersprecher der Mittelschule Mellrichstadt wurde zum Bezirksschülersprecher für Unterfranken gewählt

Pressebericht der Regierung von Unterfranken


Aktueller Hinweis:

Gefährliches Asbest

März 2010


Die Rhön steht auf! Demo-Clip

März 2010


Öffentliche Anerkennung für Finn Scheuring aus Rödelmaier für Rettungstat

Pressebericht der Regierung von Unterfranken


Gesundheitsregion Würzburg – Bäderland Bayerische Rhön AG:

Das Konzept zur Realisierungsphase im bundesweiten Wettbewerb der „Gesundheitsregionen der Zukunft“ liegt vor

März 2010


Netzwerk Wiedereinstieg Main-Rhön: Infotag "Frauen mittendrin statt nur dabei" am 25.11.2015 im Mehrgenerationenhaus Bad Königshofen

Pressebericht

Flyer


Die Rhön steht auf!

Briefaktion gegen Stellenstreichungen bei SIEMENS

Februar 2010


Informationsveranstaltung RSG Bad Kissingen: Erfolgreiches Online-Marketing am 26.11.2015

mehr ...


TV-Beitrag über Honorarärzte

Die Kreisklinik im Bayernfernsehen

Januar 2010


Warnung vor unseriösen Anrufen

Das Landratsamt rät, keine telefonischen Auskünfte zu erteilen

Januar 2010


Ehrenabend des Landkreises im Kloster Wechterswinkel Kunst und Kulur

Pressebericht der Main-Post


Fränkisches Freilandmuseum erhält Zuschlag für viertes Leader-Projekt

Ein Hof für Jung und Alt macht bäuerliches Leben um 1900 wieder lebendig   

Dezember 2009       


Gesundheitsregion Würzburg - Bäderland Bayerische Rhön AG

Eröffnung der Geschäftsstelle im Rhön-Saale Gründerzentrum

November 2009


Julia Harth aus Großbardorf gewinnt Tablet beim Bad Neustädter Hochschultag

mehr ...

 


Heimat-Jahrbuch

November 2009


Frau & Beruf: Workshop für Frauen am 12.11.15 im Landratsamt Rhön-Grabfeld

mehr ...

Anmeldungsflyer


Ausstellung im Foyer des Landratsamtes

Reulbach Metallbau aus Unterelsbach stellt sich vor

November 2009


Erfolgreicher Aktionstag für unterfränkische Frauen in der Kommunalpolitik

mehr ...

 


Ausstellung im Foyer des Landratsamtes:

Holzkreuz für die Feierlichkeiten auf der Schanz im November vorgestellt

September 2009


Freie Wähler informieren sich über Elektromobilität


"Bayern barrierefrei 2023": Beratungsangebot der Bayerischen Architektenkammer im Landratsamt Rhön-Grabfeld

mehr ...


Weiterer Lückenschluss im regionalen Radwegenetz

September 2009


Kreis-Erntedank 2009 in Wechterswinkel, Säen & Ernten, Danken & Genießen

September 2009


Ausstellung "10 Jahre Kommunalunternehmen des Landkreises Rhön-Grabfeld" im Foyer des Landratsamtes

mehr...


Tourismus GmbH Bayerische Rhön begrüßt neue Auszubildende

September 2009


Entsorgung von Energiesparlampen

September 2009


Die Modellstadt zu Gast auf der eCarTec in München


Wohnmobilstellplatz in Bad Königshofen erstmals Bundessieger

September 2009


Deutschland belegt 4. Platz im weltweiten Breitband-Ranking

September 2009


20 Jahre friedliche Revolution

Gedenkeveranstaltung zum Mauerfall am 08. November 2009 "Auf der Schanz"

August 2009


Ehrenamtspreis 2016 der Versicherungskammer Stiftung "Jugend ins Ehrenamt"

Flyer


Zeugnisübergabe 2009 im Landratsamt Rhön-Grabfeld

August 2009


Organisation der Notunterkunft für Flüchtlinge in Rhön-Grabfeld


Zukunfts-Ticker Rhön

Ausgabe Juli /August 2009

August 2009


Bodenrichtwerte im Internet unter www.vboris.bayern.de

Juli 2009


Rhön-Grabfelder ist erfolgreicher Küchenchef im Michelin Sterne Restaurant auf Mallorca

mehr ...

Pressebericht Main-Post


Informationen zur landkreisweiten Breitbandversorgung

Angepasste Richtlinie bietet neue Möglichkeiten des Ausbaus der Breitbandinfrastruktur

Juni 2009


Kreiskarten Rhön-Grabfeld       
von Mapattack          
von Stadtplan.net

Juni 2009


Marken- und Patentsprechtag am 13. Oktober 2015 in Bad Königshofen

mehr ...

 


Der Jahresbericht 2008

Mai 2009


Eröffnung des 17. Bad Neustädter Hochschultages am 29.09.2015


Überraschende Entscheidung im Wettbewerb der Gesundheitregionen:

Der Wettbewerg geht weiter!

Mai 2009


Naturwissenschaftlich-technische Schnuppertage für Mädchen in den Herbstferien

mehr ...

Broschüre

 


Pressekonferenz der Gesundheitsregion in Würzburg

Gesundheitsregion Würzburg – Bäderland Bayerische Rhön AG legt das Konzept zur Realisierungsphase im bundesweiten Wettbewerb der „Gesundheitsregionen der Zukunft“ vor

April 2009


Bauen, Wohnen, Energie sparen

Überblick über die neuen Fördermöglichkeiten im Rahmen der Energetischen Sanierung

April 2009


Kreis-Ernstedankfest am 27. September 2015 in Bad Königshofen

Flyer


Positive Entwicklung der Fremdenverkehrsorte der Rhön

Stadtteil Oberweißenbrunn als Erholungsort staatlich anerkannt

April 2009


Michael Reder aus Bischofsheim ist Bayerns bester Straßenwärter

mehr ...


Zukunfts-Ticker Rhön

Ausgabe März / April 2009

März 2009


Modifikation des landkreisweiten Breitbandnetzes

Alternativer Standort ersetzt Bayernturm

März 2009

 


Das UNESCO-Biosphärenreservat Rhön auf der Freizeitmesse in München

März 2009


Kunst gegen Komasaufen: Wanderausstellung der DAK "bunt statt blau" im Foyer des Landratsamtes

 


Workshop der „Gesundheitsregion Würzburg - Bäderland Bayerische Rhön“ in Bad Neustadt

Februar 2009


1. Interkommunaler Aktionstag für unterfränkische Frauen in der Kommunalpolitik am 10.10.2015

Pressemitteilung

 


Zukunfts-Ticker Rhön

Ausgabe Januar/ Februar 2009

Februar 2009


Neue Rhöner Genusstour 2015 der Dachmarke Rhön erschienen

mehr ...

 


Individuelle Integrationsbegleitung durch Patenschaften in der Bayerischen Jugendarbeit

Januar 2009


Gesundheitsregion Würzburg – Bäderland Bayerische Rhön

Gründung der Aktiengesellschaft

Januar 2009


Wiedereinstiegsberatung - ein Angebot des Netzwerks Wiedereinstieg Main-Rhön

Vorankündigung zur Veranstaltung Frauen mittendrin am 25.11.2015 in Bad Königshofen

mehr ...


Staatspreis für hervorragenden Berufsschulabschluss an Hochbaufacharbeiter Manuel Zänglein im Landratsamt


Kloster Wechterswinkel

Dezember 2008 


Bruder-Franz-Haus

Dezember 2008

 


Sperrung der Innenstadt von Bad Neustadt a. d. Saale am Donnerstag, 17.09.2015

 


Studien zu Risiken von funkbasiertem Breitband veröffentlicht und weitere Informationen zum Thema Breitband

Verbesserte Funksysteme reduzieren die Strahlenbelastung bei erhöhter Leistung!

November 2008


Drei junge Damen starten Ausbildung im Landratsamt Rhön-Grabfeld

mehr ...


Zukunfts-Ticker Rhön

Ausgabe September/ Oktober 2008

Oktober 2008


Bayerische Staatsministerin Ulrike Scharf überreicht Preis für das Projekt "Birkwild in der Rhön"

Wildland-Stiftung Bayern mit UN-Dekade-Qualitätssiegel Biologische Vielfalt ausgezeichnet

Pressebericht der Main-Post

 


"Gesundheitsregion Würzburg – Bäderland Bayerische Rhön“

Start der 2. Phase des bundesweiten Wettbewerbes

September 2008


Die digitale Rhönkarte ist online!

Präsentation der Karte auf der Meininger Gewerbeausstellung 2008

August 2008


Neue grenzübergreifende Themenkarte informiert über Sehenswürdigkeiten und Freizeitmöglichkeiten
Die Highlights des Grabfelds entdecken

Pressebericht der Mainpost

Bayerischer Rundfunk filmte an der Notunterkunft für Flüchtlinge, Beitrag in der Abendschau am 28.08.2015


Die zweite Phase im Bundesprojekt "Gesundheitsregionen der Zukunft" hat begonnen

Die Gesundheitsregion Würzburg – Bäderland Bayerische Rhön will auch den zweiten Schritt erfolgreich meistern!

Juli 2008


Energieeffizientes Bauen!
Der neue Energieausweis für Gebäude

Juli 2008


Pellet-Heizungen als Alternative zu Öl- oder Gasheizungen:

Welche Fördermöglichkeiten gibt es?

Juni 2008


Wildland-Stifung Bayern mit UN-Dekade-Qualitätssiegel Biologische Vielfalt ausgezeichnet

Umweltministerin Ulrike Scharf überreicht Preis für das Projekt "Bilkwild in der Rhön"

mehr ...


Gesundheitsregion Würzburg – Bäderland Bayerische Rhön gewinnt im bundesweiten Wettbewerb

Juni 2008


Der Breitbandausbau im Landkreis Rhön-Grabfeld schreitet voran ...

Pressebericht der Main-Post


Erstes Online-Lexikon „n2 Start-up Wiki“ für Gründer gestartet

Mai 2008


Internetangebot des Bayerischen Landesamtes für Statistik und Datenverarbeitung

Einkommens- und Verbrauchsstichproben: EVS 2008

November 2007


Linienverkehr zwischen Fladungen, Mellrichstadt und Bad Neustadt ab 1.September 2015 neu geregelt

Pressebericht Main-Post


Regionales Entwicklungskonzept 

Lokale Aktionsgruppe Leader im Landkreis Rhön-Grabfeld

Oktober 2007


Bayerns Innenminister Günther Beckstein: „Das Fördergefälle ist ein großes Ärgernis“

Juni 2007


Kreisfachberater für Gartenkultur freut sich über das neue Biotop in Salz

Pressebericht Main-Post


Landkreis Rhön-Grabfeld auf gutem Mittelplatz im INSM-Regionalranking

Wissenschaftliche Untersuchung der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (435 Kreise und kreisfreie Städte in der BRD)

April 2007



Barrierefreiheit

Außenhandel-Informationsplattform

Das Außenwirtschaftsportal Bayern - ein Service der bayerischen Industrie- und Handelskammern und Handwerkskammern

mehr ...


Anschrift
Landkreis Rhön-Grabfeld
Spörleinstraße 11
97616 Bad Neustadt a.d.S.

Tel 09771 / 94-0
Fax 09771 / 94-300


Landkreis Rhön-Grabfeld

Spörleinstraße 11

97616 Bad Neustadt a.d.S.

 

 


Öffnungszeiten der Fachabteilungen ...

Tel. 09771 / 94-0

Fax. 09771 / 94-300

E-Mail info@rhoen-grabfeld.de