Direkt-Link zum Seiteninhalt Sehhilfe wieder ausschalten
Logo
 

Wichtige Information für Rinder haltende Betriebe:

Am 15.05.2021 tritt die Allgemeinverfügung des Landkreises Röhn-Grabfeld zur Anordnung eines Impfverbots gegen die Infektion mit Boviner Virus Diarrhoe (BVD) nach der Verordnung (EU) 2016/429 und der Delegierten Verordnung (EU) 2020/689 in Kraft.
 
Ab diesem Zeitpunkt ist die Impfung von Rindern gegen die Infektion mit dem BVD-Virus (BVDV) im gesamten Gebiet des Landkreises Rhön-Grabfeld verboten.
 
Zudem dürfen in Rinder haltende Betriebe ausschließlich BVDV-unverdächtige Rinder eingestellt werden, die nicht gegen die BVDV-Infektion geimpft worden sind.
 
Die BVDV-unverdächtigen, nicht gegen die BVDV-Infektion geimpften Rinder müssen von einem schriftlichen oder elektronischen Nachweis über die BVDV-Unverdächtigkeit des jeweiligen Rindes begleitet sein.
Die BVD-Virus-Infektion ist eine sog. gelistete (nach altem Recht anzeigepflichtige) Tierseuche der Rinder. Sie kommt weltweit vor und zählt zu den wirtschaftlich bedeutendsten Erkrankungen des Rindes. Eine Übertragung des Erregers auf den Menschen ist nicht möglich.
Seit dem 01.01.2011 wird die BVD in Deutschland systematisch staatlich bekämpft. Seither ist ein kontinuierlicher Rückgang der Zahl BVDV-infizierter Bestände zu verzeichnen.
Ziel ist es, die Tierseuche zu tilgen und die Anerkennung Bayerns als BVDV freie Region im Sinne des Art. 36 der Verordnung (EU) Nr. 2016/429 zu erlangen.
Mit Erlangung des Status „BVDV freie Region“ geht wegen des höheren Tiergesundheitsstandards der Rinder eine Verbesserung der Handelsmöglichkeiten für alle Tierhalter einher.


 

Truppenwechsel im Landkreis Rhön-Grabfeld

Verabschiedung der Bundeswehr-Soldaten aus Volkach und Pfreimd

 

 

Am Dienstag, dem 11.05.2021 verabschiedeten Landrat Thomas Habermann und Oberstleutnant Christian Moritz, Leiter Kreisverbindungskommando, die Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr aus Volkach und Pfreimd. 10 Soldaten der Truppe Volkach unterstützen seit Anfang Oktober an der Corona Teststecke in Heusteu und im Contact Tracing, der Covid-19-Kontaktnachverfolgung im Landratsamt. Sechs Soldaten aus Pfreimd unterstützen seit 04.01.2021 tatkräftig im Impfzentrum Rhön-Grabfeld. Die seit heute tätigen Ablösekräfte kommen aus der Truppe Mittenwald und Bad Reichhall und befinden sich gerade in der Einarbeitung.

 

Landrat Thomas Habermann dankt den Soldaten der Bundeswehr für die exzellente Leistung vor Ort im Landratsamt, im Bereich des Contact Tracing sowie bei der zentralen Teststation in Heustreu und im Impfzentrum und bedankte sich für die Bereitstellung der Soldaten bei den vorgesetzten Dienstbehörden: „Die Bundeswehr ist eine sehr große Stütze für uns im Landkreis.“

 

Die Soldatinnen und Soldaten haben in guter Zusammenarbeit mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des BRK und des Gesundheitsamts den reibungslosen Ablauf des Testbetriebs in Heustreu und im Contact Tracing Team sichergestellt.

 

Alleine an Teststrecke in Heustreu unterstützten die Soldaten im Zeitraum vom 05.10.2020 bis 10.05.2021 14.688 PCR-Testungen. Zusätzlich wurden ca. 2800 POC-Tests (Schnelltest) begleitet. Somit wurden überschlägig rund 17.500 Testungen durch die Bundeswehrkräfte unterstützt.

 

Bayerns Umweltminister Glauber überzeugt sich in der #eimat von dem erfolgreichen Dreiklang zwischen Biodiversität, Tourismus und Wirtschaft

 

Zu Gast in der Rhön war heute Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber. Nicht zum Urlaub machen. Aber sein informativer Arbeitstag im Landkreis Rhön-Grabfeld war gespickt von zahlreichen Highlights, die das vielfältige Engagement der Verantwortlichen vor Ort rund um die Themen Tourismus, Biodiversität und naturverbundener Energiegewinnung eindrucksvoll zeigten.

 

Los ging der Rhön-Tag des Ministers an einem echten Besucher-Magneten: Dem Hochmoor Schwarzes Moor. Rund 120.000 Besucher zählen die Verantwortlichen pro Jahr hier am Schaufenster der Natur. Der Holzbohlenweg von insgesamt 2240m Länge, der durch die eindrucksvolle Landschaft führt, wurden schrittweise seit 2017 durch Mittel des Freistaates Bayern und dem Rhöner Trägerverbund erneuert. In diesem Jahr werden die Baumaßnahmen beendet.

 

„Die Erfolgsgeschichte des Bayerischen Umweltministerium ist eng mit der Erfolgsgeschichte des UNESCO-Biosphärenreservat Rhön verknüpft. Es ist ein langer und erfolgreicher gemeinsamer Weg und ich freue mich, ihn weiter zu gehen“, so Umweltminister Thorsten Glauber.

 

Anschließend besuchte Glauber das Biodiversitätszentrum Rhön in Bischofsheim a. d. Rhön. Auch wenn Corona bedingt im letzten Jahr dort kaum öffentlichkeitswirksame Termin stattfinden konnten, wurden bereits wichtige Projekte angegangen. Unter anderem das Projekt zur Förderung von Wildbienen in Dörfern. Hierfür wurde die Gemeinde Oberstreu als Modellkommune in Unterfranken ausgewählt.

 

Ein weiteres Highlight stellt das Projekt „Lichte Wälder in Franken – Erhalt von Mittel- und Niederwäldern für die Artenvielfalt“ dar. Hierbei soll eine breite Kooperation aus Eigentümern, Forstwirtschaft, Naturschutz und Forschung aufgebaut werden, um diese Bewirtschaftungsform, die einen hohen kulturhistorischen Wert hat und die Biodiversität entscheidend stärkt, zu sichern.

Zum Abschluss besichtigte der Bayerische Umweltminister mit der Delegation das Projekt "Wildpflanzen für Biogasanlagen", nahe Ipthausen. Auf mehr als 120 Hektar legen dort gut 40 landwirtschaftliche Betriebe Biogas-Blühfelder an. Dieses vom Bayerischen Naturschutzfonds geförderte Projekt zeigt, dass die angebauten Pflanzen nicht nur Energie liefern, sondern auch Nahrungsquelle und Lebensraum für eine Vielzahl von Tieren sind.

Beeindruckt von dem vielfältigen Engagement rund um die Biodiversität im Landkreis Rhön-Grabfeld, verabschiedete sich Staatsminister Glauber am späten Nachmittag. Er nahm viele interessante Eindrücke mit zurück in die Landeshauptstadt. Denn Biodiversität wird hier in der #eimat nicht nur theoretisch, sondern vor allem praktisch mit all seinen Facetten gelebt.

 

 

 

Neue Busline „Der Coburger“ startet zum 01. Mai 2021 im Landkreis Rhön-Grabfeld

 

Zum 1. Mai 2021 startet im Landkreis Rhön-Grabfeld unter dem Namen „Der Coburger“ die neue Buslinie 8300. Diese verknüpft den Bahnhof Gersfeld (Hessen) über Bad Neustadt, Saal, Bad Königshofen, Ermershau­sen, Maroldsweisach und Schloss Tambach mit dem Hauptbahnhof Coburg. Der Coburger ist sowohl an Werktagen, als auch am Wochenende und an Feiertagen im Zweistundentakt unterwegs und bietet damit zahlreiche Möglichkeiten nicht nur zur Weiterfahrt mit der Bahn, sondern auch für tagestouristische Ausflüge. Die Bezeichnung knüpft an die frühere Buslinie „Coburger“ an, die bis in die 80er Jahre mit einem täglichen Fahrtenpaar zwischen Coburg und Fulda unterwegs war. Durchgeführt wird der neue Verkehr von der OVB GmbH mit Sitz in Bischofsheim i. d. Rhön.

 

Der Coburger ist die erste von sieben Landesbedeutsamen Bahn-/Bus-Linien, die im Rahmen der Initiative „Fahrplan für mehr Mobilität in Bayern“ des Freistaats Bayern realisiert und im Zuge dessen in besonderem Maße gefördert wird. Hauptziel der von Seiten des Staatsministeriums für Wohnen, Bau und Verkehr angestoßenen Einführung dieser Linien ist die wirksame Ergänzung des bayerischen Schienennetzes durch die Herstellung von relevanten Verbindungen, die der Bahnverkehr selbst nicht anbieten kann. Der Coburger schafft für Rhön-Grabfeld sowohl eine Verbindung zum Bahnhof Gersfeld, der über die sog. Rhönbahn mit dem ICE-Knoten Fulda verbunden ist, als auch zum Hauptbahnhof Coburg, wo zahlreiche Anschlüsse zum regionalen und überregionalen Bahnverkehr – darunter auch mehrere ICE-Verbindungen – bestehen.

 

Auf den Strecken des Coburgers gilt der im gesamten Landkreis Rhön-Grabfeld gültige Wabentarif der Verkehrsgemeinschaft Rhön-Grabfeld (VRG), sodass der Verkehr uneingeschränkt in das bestehende Tarifsystem des Landkreises integriert ist und alle Zeit- und Mehrfahrtenkarten anerkannt werden. Einzige Ausnahme bilden Verbindungen, die sich ausschließlich in den Landkreisen Haßberge und Coburg befinden, wo der Tarif des Landkreises Coburg (OVF-Tarif) Anwendung findet. Darüber hinaus ist Der Coburger in Kürze auch mit einem Übergangstarif in das Tarifsystem des deutschen Bahnverkehrs integriert, sodass Tickets im Schienennetz, die Vorlauf- oder Nachlaufstrecken im Coburger aufweisen, gemeinsam erworben werden können. Fahrgäste, die zur oder von der Bahn auf den Coburger umsteigen, benötigen damit nur einen Fahrausweis.

 

Hier finden Sie den aktuellen Fahrplan

 

 

Freizeitbuslinien starten nicht am 1. Mai


Da die Gastronomie- und viele touristischen Ziele hier bei uns leider geschlossen sind, wird der saisonale Freizeitbusverkehr in den Landkreisen Rhön-Grabfeld und Bad Kissingen leider nicht wie geplant zum 1. Mai 2021 anrollen.
Sobald es losgeht, geben wir Bescheid.


Wer sich aber schon ein bischen inspirieren lassen will, kann sich die Touren auf den Internetseiten der Linien gerne schon einmal ansehen:


www.baederlandbus.de
www.hochrhoenbus.de
www.kreuzbergbus.de
www.kreuzbergshuttle.de
www.saaletalbus.de
www.seeshuttle.de
www.sinntalbus.de
www.streutalbus.de


 

Geflügelpest: Stallpflicht im Landkreis Rhön-Grabfeld wird aufgehoben


Das aktuelle Geflügelpestgeschehen bei Wildvögeln in Bayern ist in den letzten Wochen rückläufig. Auf Grundlage der aktuellen Risikobewertung des Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) ist eine bayernweite präventive Stallpflicht zum Schutz vor der Geflügelpest (HPAI) – auch Vogelgrippe genannt – nicht mehr erforderlich. Das Bayerische Umweltministerium hat die Kreisverwaltungsbehörden deshalb gebeten, die Maßnahmen zum Schutz des Nutzgeflügels an die aktuelle Lage anzupassen.

Ab sofort gibt es nur noch eine örtlich begrenzte Aufstallungspflicht bei neuen Nachweisen der Geflügelpest. Für den Landkreis Rhön-Grabfeld kann damit die allgemeine Stallpflicht für Geflügel aufgehoben werden.
Jedoch sind erhöhte Biosicherheitsmaßnahmen für alle Geflügelhaltungen, also auch in Kleinbetrieben und Hobbyhaltungen, weiterhin zu beachten.
Die Allgemeinverfügung für den Landkreis Rhön-Grabfeld wird entsprechend angepasst und im Amtsblatt veröffentlicht werden.

Meldungen weiterhin ans Veterinäramt

Um eine erneute größere Ausbreitung der Geflügelpest in der Wildvogelpopulation rasch zu erkennen, führt Bayern das bestehende Wildvogelmonitoring intensiv weiter und beobachtet die Situation genau.
Eine Ansteckung des Menschen mit dem Erreger über infizierte Vögel oder deren Ausscheidungen ist in Deutschland bislang nicht bekannt geworden. Enger Kontakt zu krankem oder verendetem Geflügel sollte dennoch vermieden und tot aufgefundene Wildvögel sollten nicht berührt oder bewegt werden.

Meldungen über verendet aufgefundenes Wassergeflügel oder Greifvögel nimmt das Veterinäramt des Landratsamtes Rhön-Grabfeld weiterhin unter Telefon 09771/94-625 oder per E-Mail entgegen.

Aktuelle Informationen zur Geflügelpest in Bayern sind auf der Seite des Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (www.lgl.bayern.de) unter dem Stichwort „Geflügelpest“ verfügbar.

 

Im Bereich Veterinärwesen/Tierseuchenbekämpfung finden Sie weitere Informationen sowie die dazugehörigen aktuellen Verordnungen.



 

Den fünften Aktionsmonat „Gesund älter werden“ mitgestalten


Aufgrund des Erfolgs der letzten Jahre ruft der Landkreis Rhön-Grabfeld Vereine, Institutionen und alle Interessierten auch 2021 dazu auf, Teil des Aktionsmonats „Gesund älter werden“ zu werden.
Das Landratsamt Rhön-Grabfeld, insbesondere, der Pflegestützpunkt, die Fachstelle für Senioren und Menschen mit Behinderung und die Gesundheitsregionplus, geben im Oktober den landkreisweiten Anbietern erneut eine Plattform zur Bewerbung von Angeboten, die ein gesundes Alter(n) ermöglichen.

 

Interessierte Anbieter können sich mit einer Veranstaltung, einem Hinweis auf ein regelmäßiges Angebot oder einer Schnupperstunde einbringen. Mögliche Angebote sind Info- Veranstaltungen, Wanderungen, Lesungen, Filmabende, Sportgruppen, Ausflüge, Fachvorträge, Kochangebote und Weiteres. Aufgrund der aktuellen Corona-Lage freuen wir uns auch über digitale Angebote. Sollten auch nur grobe Ideen vorhanden sein, zögern Sie nicht diese zu melden – zusammen finden wir eine Lösung.
Gemeinsam mit den teilnehmenden Anbietern möchte das Landratsamt den Bürgerinnen und Bürgern im Landkreis die vielfältigen Angebote in der Region aufzeigen.

Bei Interesse oder Fragen steht Ramona Nürnberger von der Fachstelle für Senioren und Menschen mit Behinderung des Landkreises Rhön-Grabfeld unter der Telefonnummer (09771) 94-434 oder per E-Mail unter zur Verfügung. Eine Anmeldung ist bis Freitag, 30. April, möglich.

 


 

Papierliste adé – die luca-App startet im Landkreis Rhön-Grabfeld

Das digitale Kontaktverfolgungs-Angebot vereinfacht das ein- uns auschecken in Geschäften, Restaurants, Behörden und Co.

Papierliste adé – die luca-App startet im Landkreis Rhön-Grabfeld
Das digitale Kontaktverfolgungs-Angebot vereinfacht das ein- uns auschecken in Geschäften, Restaurants, Behörden und Co.
Schon bevor sich der Freistaat Bayern dazu entschlossen hat, bei der Corona-Kontaktnachverfolgung auf die Softwareanwendung luca zu setzen, hatte das Staatl. Gesundheitsamt im Landkreis Rhön-Grabfeld die digitale Alternative zur analoge Registrierung in Papierform auf der Agenda. „Wir müssen es den Bürgerinnen und Bürgern sowie unseren Betrieben und Einrichtungen so einfach wie möglich machen, die Auflagen zur Pandemiebekämpfung zu erfüllen“, erklärt Landrat Thomas Habermann. Deshalb begrüßt er ausdrücklich die kostenlose und digitale Lösung, die eine schnelle Kontaktregistrierung und -nachverfolgung möglich macht und damit einen wertvollen Beitrag bei der Unterbrechung von Infektionsketten leistet. Die App verbindet Gäste, Betriebe und das Staatl. Gesundheitsamt mit nur einem Scan.
Die Nutzer können bei Veranstaltungen, Restaurantbesuchen, Behördengängen oder in Geschäften schnell und einfach ein- und später wieder auschecken. Ein kurzer Scan des QR-Codes, hinter dem die nötigen Daten gespeichert sind, reicht aus. Sollte zur gleichen Zeit eine mit Corona infizierte Person in der Nähe gewesen sein, werden diese Informationen nach entsprechender Freigabe verschlüsselt an das zuständige Gesundheitsamt übermittelt und die möglichen Kontaktpersonen informiert. Persönliche Daten der Nutzer sind für die Betriebe und Veranstalter nicht einsehbar.
Die App kann mit jedem internetfähigen Smartphone oder Tablet im Apple App Store oder Google Play Store heruntergeladen werden. Nutzer von Smartphones mit anderen Betriebssystemen können eine Web App nutzen, die über die luca-Website www.luca-app.de verfügbar ist oder einen bestimmten Schlüsselanhänger nutzen. Details dazu sind auf der Website der luca-App nachzulesen.
Auch wenn die Öffnung der Gastronomie und Museen im Landkreis Rhön-Grabfeld leider aktuell konkret noch nicht absehbar ist, können sich die Betriebe und Organisationen bereits jetzt auf der Website www.luca-app.de registrieren und vorbereiten. Hier finden sie auch ausführliche Informationen und Hilfestellungen zur Anbindung an das digitale System. Natürlich können sie nach wie vor auch Papierformulare ausfüllen lassen. Schneller geht`s aber natürlich über luca. In ganz Bayern und vielerorts darüber hinaus kann die luca-App genutzt werden. Das erspart wertvolle Zeit auf allen Seiten.

 


 


Gut informiert älter werden im Landkreis Rhön-Grabfeld


Die Oma fragt den Enkel: „Was willst du werden, wenn du einmal groß bist?“ Die Antwort kommt prompt und wie selbstverständlich: „Rentner“. Das klingt nach einer guten Wahl! Außerdem passt dieser kleine Witz hervorragend zum neu aufgelegten Seniorenratgeber und Wegweiser für Angehörige des Landkreises Rhön-Grabfeld. Denn schon das neue Cover verrät, dass jeder und jede hier in der Heimat entspannt und gut gelaunt älter werden kann.

Wer sich heute schon um Morgen Gedanken machen will oder muss, dem bietet der neu aufgelegten Seniorenratgeber und Wegweiser für Angehörige wertvolle Informationen und Tipps.
Der Wegweiser, den die Verantwortlichen der Fachstelle für Senioren und Menschen mit Behinderung im Landratsamt bereits zum sechsten Mal zusammengestellt haben, beinhaltet einen ausführlichen Überblick der vielfältigen Angebote vor Ort. Sowohl Gäste oder NeubürgerInnen, die sich für den Landkreis Rhön-Grabfeld interessieren, als auch ältere MitbürgerInnen, die schon länger im Landkreis wohnen, finden interessante Möglichkeiten, um aktiv und fit zu bleiben. Außerdem sind das Wohnen, die Betreuung, die Pflege, finanzielle Hilfen und Vergünstigungen und alle wichtigen Kontaktdaten der Beratungsstellen enthalten. Aufschlussreich ist die Broschüre auch für Angehörige, die darin wichtige Anregungen, hilfreiche Tipps und übersichtlich zusammengestellte Informationen finden.

Alle zwei Jahre wird der Seniorenratgeber aktualisiert und neu aufgelegt. 5.500 Stück hat der Landkreis diesmal drucken lassen, denn die Nachfrage ist groß und steigert sich von Auflage zu Auflage.
Der „Ratgeber für alle Lebenslagen“ ist – auch dank Anzeigen, die verschiedene Dienstleister aus der Region darin geschalten haben - kostenfrei im Landratsamt, in den Stadtverwaltungen und Verwaltungsgemeinschaften sowie bei sämtlichen bekannten Informationsstellen im Landkreis erhältlich. Natürlich findet man das Nachschlagewerk auch online unter www.pflegestuetzpunkt-rhoen-grabfeld.de und auf der Internetseite des Landkreises www.rhoen-grabfeld.de.

 

Hinweise für Änderungen und Ergänzungen können gerne an das Team des Pflegestützpunktes Rhön-Grabfeld, Tel.: 09771/94-129; E-Mail: , weitergegeben werden.

 

Foto: Die Seniorenbeauftragte des Landkreises Rhön-Grabfeld, Gabriele Gröschel (links im Bild) und Veronika Enders von der Fachstelle für Senioren und Menschen mit Behinderung präsentieren gemeinsam mit Landrat Thomas Habermann den neu aufgelegten Wegweiser für Ältere im Landkreis Rhön-Grabfeld (Foto: Melanie Hofmann/Landkreis Rhön-Grabfeld).

 


 

Ausbruch der Aviären Influenza (Geflügelgrippe) bei einem mobilen Geflügelhändler aus Nordrhein-Westfalen


Nach Informationen des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen wurde am 22.03.2021 im Bestand eines deutschlandweit tätigen Geflügelhändlers (Landkreis Delbrück-Westenholz) der Ausbruch der Aviären Influenza amtlich festgestellt.

Da der Verbleib der vom Händler aus Nordrhein-Westfalen veräußerten Tiere derzeit von den Behörden nicht vollständig nachvollzogen werden kann (Abverkauf einzelner Tiere aus dem Auto auch in Unterfranken), ist nicht auszuschließen, dass neben den bisher bekannten Kontaktbetrieben noch weitere Tierhalter Geflügel im Zeitraum 28.02.2021 bis 23.03.2021 von dem in Rede stehenden Händler gekauft haben.

Geflügelhaltende Betriebe bzw. Privatpersonen des Landkreises Rhön-Grabfeld, die im besagten Zeitraum Geflügel bei einem mobilen Geflügelhändler erstanden haben werden daher aufgefordert, das zuständige Veterinäramt zu kontaktieren:

Veterinäramt Rhön-Grabfeld
Siemensstraße 10
97616 Bad Neustadt a.d.Saale
Tel: 09771-94-625
Fax: 09771-9481-625

 

Ankommen in Deutschland. Ankommen im Landkreis Rhön-Grabfeld.
Im Landratsamt bietet ein kleines Häuschen einen großen Nutzen für Neuzugewanderte

Die Bildungskoordination für Neuzugewanderte im Landkreis Rhön-Grabfeld hat eines der ersten sogenannten Infohäuser des Projekts „Ankommen in Deutschland“ des Goethe-Instituts e. V. nach Bad Neustadt a. d. Saale in die Kreisverwaltung geholt. An der Multimediasäule im Foyer können sich Zugewanderte über das Leben in Deutschland informieren, die deutsche Sprache lernen, Unterstützung finden und vieles mehr.
Das Infohaus ist neben dem Büro 149 der Bildungskoordinatorin für Neuzugewanderte, Frau Olga Paulutz, platziert. Die BesucherInnen finden dort neben kostenfreien Werbematerialien auch ein Tablet, das zahlreiche interessante Möglichkeiten bietet. Zum Beispiel können Neuzugewanderte hier auf spielerischem Wege Deutsch lernen und sich auf dem Webportal „Mein Weg nach Deutschland“ (siehe auch www.goethe.de/mwnd) des Goethe-Instituts über das Leben und Arbeiten in Deutschland übersichtlich und in 30 Sprachen informieren.
Gerne erhalten die Interessierten auch regionale Informationen, etwa zu Beratungsangeboten der Migrationsdienste vor Ort, bei der Bildungskoordinatorin. Olga Paulutz ist persönlich während der Öffnungszeiten des Landratsamtes in ihrem Büro oder unter der Telefonnummer 09771 94 149 beziehungsweise per Email an erreichbar.
Zielgruppe des Projekts sind insbesondere Drittstaatsangehörige, die aus beruflichen oder privaten Gründen nach Deutschland gekommen sind und sich in der ersten Orientierungsphase befinden. Natürlich dürfen sich auch alle Ehrenamtlichen aus dem Landkreis Rhön-Grabfeld hier informieren und mit der Bildungskoordinatorin gemeinsam nach Lösungen für ihre Klientinnen und Klienten suchen. Das Infohaus bleibt in jedem Fall bis 30.06.2022 aufgestellt.

Das Goethe-Institut ist das weltweit tätige Kulturinstitut der Bundesrepublik Deutschland. Mit 157 Instituten in 98 Ländern fördert es die Kenntnis der deutschen Sprache im Ausland, pflegt die internationale kulturelle Zusammenarbeit und vermittelt ein aktuelles Deutschlandbild. Das Projekt „Ankommen in Deutschland“ wird kofinanziert vom Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds.

Bild: Die Bildungskoordinatorin für Neuzugewanderte Olga Paulutz präsentiert das Infohaus im Landratsamt Rhön-Grabfeld (Foto: Julia Weber/Landkreis Rhön-Grabfeld).

 


 

Wichtiger Hinweis für alle BürgerInnen, die mit AstraZeneca geimpft wurden


Das Paul-Ehrlich-Institut weist darauf hin, dass Personen, die den COVID-19-Impfstoff AstraZeneca erhalten haben und sich mehr als vier Tage nach der Impfung zunehmend unwohl fühlen z. B. mit starken und anhaltenden Kopfschmerzen oder punktförmigen Hautblutungen, sollen sich unverzüglich in ärztliche Behandlung begeben.

 


 

Auf dem Weg zum Fairtrade-Landkreis

Steuerungsgruppe des Landkreises Rhön-Grabfeld trifft sich erstmals und stellt wichtige Weichen um den Titel zu erhalten

Schluss mit ausbeuterischer Kinderarbeit, Schluss mit Schwerstarbeit für einen Hungerlohn, her mit den Rechten für ArbeitnehmerInnen! Der Landkreis Rhön-Grabfeld setzt sich für eine fairere, nachhaltigere und sozialverträglichere Welt ein. Doch alleine kann die Landkreisverwaltung das große Ziel nicht stemmen. Gemeinsam mit Vertretern aus der Wirtschaft, der Politik, der Kirche, der Umweltbildung und verschiedenen engagierten Vereinen in der Region arbeitet das Projektmanagement darauf hin, offiziell als Fairtrade-Landkreis zertifiziert zu werden.

Nachdem im Spätherbst der Kreistag der Bewerbung für den Titel zugestimmt hat, fand jetzt hierfür das erste Treffen der Steuerungsgruppe statt. Natürlich in Zeiten von Corona digital, aber voller Elan! Neben einem ersten Kennenlernen und dem Austausch von Ideen und Möglichkeiten, wie sich die einzelnen Akteure im Landkreis aktiv für fair produzierte und gehandelte Produkte einsetzen können, ging es natürlich auch darum, was getan werden muss, um das Zertifikat zum Fairtrade-Landkreis zu erhalten. Projektmanagerin Manuela Michel stellte die Idee und die dafür notwendigen Maßnahmen den zehn Mitgliedern der Steuerungsgruppe vor.

Gemessen an der Einwohnerzahl des Landkreises, müssen mindestens 16 Einzelhandelsgeschäfte und acht gastronomische Einrichtung mindestens zwei fair gehandelte Produkte zum Verkauf anbieten. Auch mindestens eine Schule, eine Gemeinde und ein Verein soll solch zertifizierte Produkte verwenden und Bildungsaktivitäten im Bereich Fairtrade anbieten. Wäre es möglich gewesen, dass die erste Sitzung der Steuerungsgruppe im Landratsamt abgehalten worden wäre, wären die Mitglieder in den Genuss von fair gehandelten Kaffee gekommen. Denn auch die Verwaltung achtet darauf, mit gutem Vorbild voran zu gehen.
Die Bestandsaufnahme, wo im Landkreis aktuell bereits fair gehandelte Produkte verkauft und genutzt werden zeigt, dass von Bischofsheim an der Rhön über Bad Neustadt an der Saale bis nach Bad Königshofen schon einiges angeboten wird. Auch Veranstaltungen zu Warenkreisläufen und nachhaltiger Konsum werden bereits gerne besucht. Ziel ist es, die Angebote zu erweitern und gemeinsam daran zu arbeiten, die Welt ein bisschen besser zu machen.

Hoch motiviert und sehr dankbar für diese Möglichkeit zum gegenseitigen Erfahrungsaustausch, ist die Steuerungsgruppe nach gut zwei Stunden auseinandergegangen. Die Weichen für eine Erarbeitung der weiteren Strategien sind gestellt. Bereits Mitte März soll das nächste Treffen folgen.

 

 


 

Kreisstraße NES 32, Ausbau der Ortsdurchfahrt Nordheim v.d. Rhön


Am Montag, den 08.03.2021 werden die Arbeiten zum Ausbau der Kreisstraße NES 32 in der Ortsdurchfahrt Nordheim v.d. Rhön (Schulstraße) weitergeführt.
Nachdem im letzten Jahr bereits der erste Bauabschnitt fertiggestellt wurde, erfolgt nun der grundhafte Ausbau zwischen der B 285 und der Einmündung „Renzelberg“. Aus diesem Grund wird die Kreisstraße NES 32 zwischen der Einmündung in die Bundesstraße 285 in Nordheim v.d. Rhön und Neustädtles für den Gesamtverkehr gesperrt.

Die Zufahrt „Breiter Rasen“ bleibt bis auf Weiteres möglich. Eine Umleitung über Fladungen bzw. Ostheim v.d. Rhön wird ausgeschildert.

Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis August 2021 andauern.

 

Wir bitten die Bevölkerung sowie die Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

 


 

Straßensperrung zwischen Untereßfeld und Gabolshausen

 

Die Kreisstraße NES 46 ist zwischen Untereßfeld und Gabolshausen aufgrund von Tiefbauarbeiten ab dem 02.03.2021 bis voraussichtlich 26.03.2021 für den Gesamtverkehr gesperrt.

Eine Umleitung über die Bundesstraße 279 wird ausgewiesen.

Wir bitten die Bevölkerung sowie die Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

 


 

Straßensperrung zum Ausbau der Kreisstraßen NES 3 – Königshofer Straße und NES 20 – Falltor- und Kirchstraße in Herschfeld     


Am Montag den 01.März 2021 beginnen in Herschfeld die Tiefbauarbeiten für den 3.Bauabschnitt zum Ausbau der Kreisstraße NES 20.

Dieser Abschnitt beinhaltet den Ausbau von der Einmündung Liebenthaler Straße bis einschließlich der Einmündung Burgstraße. Die Fertigstellung ist Mitte Juni 2021 vorgesehen.
Nach Abschluss der Arbeiten im 3. Bauabschnitt erfolgt ab Juni 2021 der weitere Ausbau sowie eine Deckensanierung bis zur Einmündung von-Guttenberg-Straße.

Der Ausbau erfolgt durch den Landkreis Rhön-Grabfeld unter Beteiligung der Stadt Bad Neustadt an der Saale. Im Rahmen der Arbeiten werden auch die Ortskanalisation und die Trinkwasserleitungen erneuert.

Die Kirchstraße wird ab dem 01.März 2021 für den Verkehr abschnittsweise gesperrt. Eine entsprechende Umleitung ist ausgeschildert. Die Vollsperrung für diesen 3. Abschnitt wird voraussichtlich bis Mitte Juni dauern. Anschließend werden die nachfolgenden Bauabschnitte, von der Einmündung Burgstraße bis zur Einmündung von-Guttenberg-Straße abschnittsweise gesperrt.

Die Umleitung erfolgt über die Staatsstraße St 2445, die Bundesstraße B 279 und über die neue Kreisstraße NES 20, die bei Rödelmaier in die B 279 mündet.

 


 

Lea Schmöger aus Lebenhan gewinnt Notebook im Rahmen der 22. Bad Neustädter Hochschultage

 

Alles anders „dank“ Corona. So wie viele Veranstaltungen im vergangenen Jahr, sind auch die 22. Bad Neustädter Hochschultage anders abgelaufen, als gewohnt. Statt Messebetrieb mit Workshops, bei denen die unterschiedlichsten Unternehmen aus der Region zeigen wie die berufliche Zukunft der Schulabgängerinnen und Schulabgänger in der Heimat aussehen kann, musste ein komplett neues Konzept entwickelt werden. Online statt offline lautete die Devise. Und so kam es, dass sich die Bad Neustädter Hochschultage ab dem 29. September 2020 zum ersten Mal digital über das interaktive Magazin www.hochschultag-nes.de präsentierten. Neben den beruflichen Möglichkeiten, die die 23 Unternehmen und 13 Hochschulen den Fachkräften von morgen bieten und viele nützliche Informationen zu Themen wie beispielsweise dem AzubiShuttle oder Bafög, gab es auch ein Gewinnspiel mit einem attraktiven Preis.

Wer fünf Fragen über die Akteure und Themen des digitalen Magazins richtig beantwortete, landete im Lostopf und hatte die Chance ein generalüberholtes 14 Zoll HP Ultrabook im Wert von 599,00 Euro zu gewinnen. Gesponsert wurde dieses dankenswerterweise von der Firma G3 Computer Outlet aus Münnerstadt. Deren Geschäftsführer, Daniel Michel, überreichte gemeinsam mit Landrat Thomas Habermann jetzt diesen tollen Gewinn an die Preisträgerin. Aus den knapp 200 TeilnehmerInnen wurde Lea Schmöger aus Lebenhan aus dem Lostopf gezogen. Die 16-Jährige besucht aktuell die 11. Klasse des Rhön-Gymnasiums und freut sich in Zeiten von Homeschooling ganz besonders über den Gewinn.


Bild: Landrat Thomas Habermann (r.) und Daniel Michel von G3 Computer Outlet (l.) gratulieren der Gewinnerin Lea Schmöger zu ihrem neuen Notebook (Foto: Melanie Hofmann/Landkreis Rhön-Grabfeld).

 


 

Sicher, modern und individuell - Die kostenfreie kommunale Wohnberatung des Landkreises Rhön Grabfeld macht Ihr Zuhause fit für die Zukunft.

 

Möglichst lange und selbstständig in den eigenen vier Wänden leben können – diesen Wunsch haben die meisten Seniorinnen und Senioren oder Menschen mit Handicaps. Doch was, wenn die Stufen mit zunehmenden Alter zu steil, die Türe zu eng oder das Bad nicht barrierefrei ist? Genau hier setzt die Kommunale Wohnberatung des Landkreises Rhön-Grabfeld an. Seit November 2020 bietet das Landratsamt den Bürgerinnen und Bürgern eine eigene kostenfreie, vertrauliche und neutrale kommunale Wohnberatung an.

Ramona Nürnberger von der Fachstelle für Senioren und Menschen mit Behinderung hat die Fortbildung für die „zertifizierte Wohnberatung“ erfolgreich abgeschlossen. Die Pflege- und Gesundheitsmanagerin weiß, wie man ein Zuhause alters- oder behindertengerecht umbaut oder gestalten kann. Sie kennt sich aus mit Themen wie: Hilfsmittel zur Mobilität worunter z. B. Aufstehhilfen, Haltegriffe, Handläufe oder Treppenlifte fallen oder auch technische Hilfen wie z. B. Hausnotrufanlagen, automatische Herdabschaltung, Tablettenspender, Klingeltonverstärker oder Licht- bzw. Vibrationssignale. Weiterhin berät Ramona Nürnberger gerne zu einem alters- oder behindertengerechten Umbau des Hauses oder der Wohnung. Beraten lassen können sich bei ihr Senioren und Seniorinnen, Menschen mit Handicaps, Angehörige sowie interessierte jüngere Bauherren, die vorausschauend ein barrierefreies Zuhause planen. Eine kostenfreie Beratung für jeden Landkreishaushalt kann auf Wunsch unabhängig davon erfolgen, ob der Bedarf jetzt oder später besteht. Tipps zu Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten der Maßnahmen gibt es natürlich mit dazu. Das Ziel in der Wohnberatung ist es, präventive Lösungen gemeinsam mit den Ratsuchenden für ein weitestgehend selbstbestimmtes und eigenständiges Leben in der eigenen Häuslichkeit zu entwickeln.

Gerne macht sich Ramona Nürnberger direkt bei den Ratsuchenden vor Ort einen Eindruck über die Wohnsituation. Das ist Corona bedingt derzeit leider aber oft nicht möglich. Alternativen wurden bereits gefunden, denn durch Fotos und Skizzen oder einem Videorundgang durch die Wohnung, kann die Beraterin einen guten Einblick bekommen und entsprechende Handlungsempfehlungen geben. Unterstützung bekommt die Wohnberatung regelmäßig von einem Architekten der Bayerischen Architektenkammer, damit auch technische Details fundiert beraten werden können. Denn eine Fachplanung darf von der Wohnberaterin nicht erwartet werden.

In den nächsten Wochen und Monaten soll ein Netzwerk von ehrenamtlichen Wohnberaterinnen und Wohnberatern aufgebaut werden. Diese werden die hauptamtliche Wohnberatung unterstützen. Entsprechende Schulungen der Ehrenamtlichen von der Seniorenakademie Bayern sind für Herbst 2021 geplant.

Weiterhin möchte Ramona Nürnberger, wenn es wieder möglich ist, Vorträge in den Kommunen im Landkreis Rhön-Grabfeld zum Thema „Wie kann das eigene Zuhause alters- oder behindertengerecht gestaltet werden?“ anbieten. Auch einen Flyer hat die Kommunale Wohnberatung bereits erstellt, der bald an alle Haushalte im Landkreis Rhön-Grabfeld verteilt und an den üblichen Stellen ausliegen wird. Gerne kann er natürlich auch bei der Fachstelle für Senioren und Menschen mit Behinderungen angefordert oder demnächst auf der Website des Landkreises abgerufen werden.

Auf Beratungsanfragen freut sich die zertifizierte Wohnberaterin Ramona Nürnberger unter Tel. 09771 – 94 – 434 oder per E-Mail beziehungsweise persönlich im Zimmer 123 im Hauptgebäude des Landratsamtes in der Spörleinstraße 11 in Bad Neustadt a. d. Saale. Alle Termine finden nach Vereinbarung statt.

Der Aufbau der Wohnberatung wird vom bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales explizit mit einer Anschubfinanzierung von 40.000 € gefördert.

Bild: Landrat Thomas Habermann freut sich, dass Ramona Nürnberger als zertifizierte Wohnberaterin die Bürgerinnen und Bürgern rund um das Thema Wohnen im Alter kompetent berät (Foto: Melanie Hofmann/Landkreis Rhön-Grabfeld).

 


 

Im Landkreis Rhön-Grabfeld findet am Montag, 08.02.2021 kein Präsenzunterricht statt. Auch die Notbetreuung der Schülerinnen und Schüler entfallen witterungsbedingt. Der Linienverkehr des ÖPNV findet statt, es kann allerdings zu Verzögerungen oder Einschränkungen kommen. 

Neue Homepage zum 10-jährigen Jubiläum des Pflegestützpunktes Rhön-Grabfeld

 

Oft gehört, fast immer gefürchtet und ab und an bereits erlebt. Die Rede ist von der Situation, dass ein geliebter Mensch plötzlich zum Pflegefall wird. Oft sind die Angehörigen erst einmal ratlos, was jetzt zu tun ist. Der Landkreis Rhön-Grabfeld hat bereits vor einem Jahrzehnt in diesem Bereich Pionierarbeit geleistet und den Pflegestützpunkt Rhön-Grabfeld eingerichtet. Hier haben Pflegebedürftige und deren Angehörige eine Anlaufstelle für alle Fragen rund um das Thema Pflege.

 

Welche Leistungen stehen wem zu? Welche Hilfsmittel erleichtern die Pflege und wie erhält man diese? Welche Pflege- und Betreuungsangebote gibt es in unserer Region? Was haben pflegende Angehörige für Möglichkeiten? Der Pflegestützpunkt Rhön-Grabfeld arbeitet trägerübergreifend und bündelt die Informationen und Hilfen für alle Bürger*innen, die die Herausforderung Pflegefall meistern müssen oder sich rechtzeitig informieren wollen. Täglich und kostenfrei beraten ausgebildete und erfahrene Pflegeberater*innen der Pflegekassen und Mitarbeiter*innen des Landratsamtes Rhön-Grabfeld im Landratsamt (Spörleinstraße 11) in Bad Neustadt a. d. Saale und zusätzlich jeden ersten Freitag im Monat im Rathaus in Bischofsheim i. d. Rhön (Kirchplatz 4).

 

Immer häufiger suchen die Fragesteller*innen auch online nach Informationen. Der Pflegestützpunkt Rhön-Grabfeld war bislang ausschließlich auf der Internetpräsenz der Landkreisverwaltung zu finden. Doch jetzt haben sie eine eigene Website. Unter: www.pflegestuetzpunkt-rhoen-grabfeld.de bildet der Pflegestützpunkt Rhön-Grabfeld übersichtlich und barrierefrei das ganze Spektrum seiner Arbeit ab. Die Nutzer*innen können die Seite ganz nach ihren Bedürfnissen einrichten. Eine größere Schrift, mehr Kontrast oder sich den Text vorlesen lassen ist kein Problem. Eine Besonderheit auf der neuen Internetseite bietet der Pflegeatlas, in dem alle Anbieter rund um das Thema Pflege im Landkreis Rhön-Grabfeld grafisch mit Filterfunktion dargestellt werden. Ob ambulante Pflegedienste oder vollstationäre Einrichtungen – mit einem Klick ist alles übersichtlich zu sehen. Gleichzeitig bietet die Seite natürlich hilfreiche Links, aktuelle Informationen und Veranstaltungen sowie die Möglichkeit direkt Kontakt mit dem Pflegestützpunkt Rhön-Grabfeld aufzunehmen.


Gleichzeitig vernetzt der Pflegestützpunkt Rhön-Grabfeld alle, die in diesem Bereich aktiv sind, wie Anbieter von Pflegedienstleistungen, Sozialdienste, Behörden, Ärzte / Ärztinnen, Therapeuten / Therapeutinnen und Selbsthilfegruppen. Auch hierzu reicht ein Klick auf www.pflegestuetzpunkt-rhoen-grabfeld.de. Die Seite wird natürlich ständig aktuell gehalten und weiterentwickelt.

 

Foto (v. l. n. r.): Abteilungsleiterin Lena Wallrapp, Pflegestützpunkt-Leiterin Sabine Wenzel-Geier und Landrat Thomas Habermann präsentieren gemeinsam die neue Homepage www.pflegestuetzpunkt-rhoen-grabfeld.de.  © Julia Weber

 


 

Grußwort zum Jahreswechsel 2020/21

 

Lieber Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

das Jahr 2020 wird seit März völlig von der Corona-Pandemie überschattet und hat seither deutliche Auswirkungen auf unsere Gewohnheiten, auf unser Umfeld, auf unser Alltagsleben. Das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes ist inzwischen ebenso gebräuchlich wie die Verwendungen von Begriffen wie Quarantänemaßnahme, Allgemeinverfügung, Inzidenzwert oder „Lockdown“. Viele Gewohnheiten und Veranstaltungen mussten heuer weichen, um das Infektionsgeschehen auf ein Maß zu verlangsamen, dass von unserem Gesundheitssystem abgearbeitet werden kann. Nur so konnte es gelingen, das ein unkontrolliertes Ausbrechen von Covid 19 mit einer Vielzahl von Todesfällen verhindert werden konnte.

 

Trotz aller Einschnitte im sozial-gesellschaftlichen Leben, trotz der wirtschaftlichen Einbußen und den gesundheitlichen Sorgen wurden aber auch 2020 Projekte umgesetzt und weitere Projekte für die kommenden Jahre geplant oder begonnen.

 

So startete das Jahr 2020 im Wahlkampf für die Kommunalwahlen im März, die ordnungsgemäß stattfinden konnten. Die wichtigen Themen vor Corona waren und sind der Klimawandel und die ÖPNV-Versorgung. Auch wenn beide Themen etwas in den Hintergrund gerückt scheinen, wurden diese Bereiche im Landkreis weiter intensiv bearbeitet. Mit der Entwicklung des Grabfeldsterns, der in und um Bad Königshofen Versorgungslücken des ÖPNV schließen soll, der Überarbeitung des landkreisweiten Nahverkehrsplanes und dem Start des AzubiShuttles konnten wichtige Projekte planmäßig weiter betrieben werden. Die Arbeiten am Komplex Arten- und Klimaschutz sowie die Entwicklung Rhön-Grabfelds zum Fair-Trade-Landkreis sind wichtige Meilensteine für eine nachhaltige Ausrichtung der Region.

 

Es wurde weiter an Infrastrukturprojekten gearbeitet. Die NES 26/27 bei Sternberg sowie die NES 8/55 bei Brendlorenzen konnten heuer eröffnet und ihrer Bestimmung übergeben werden. Auch der Breitbandausbau konnte unvermindert weiter vorangetrieben werden. Ein Projekt, dem im Zuge der zunehmenden Digitalisierung, dem steigenden Bedarf an Homeoffice und Homeschooling, eine immer größere Bedeutung zu Teil wird. Rund 98% der Hausanschlüsse verfügen bereits über VDSL2-Technik,  42% der Anschlüssen können sogar schon auf Gigabit-Versorgung zurückgreifen. Mit diesem Versorgungsgrad nehmen wir deutschlandweit eine Spitzenposition ein, ist die Region Main-Rhön nur zur 24% mit Gigabit ausgestattet.

Die Gründung der Interkomm IT GmbH, die verwaltungsintern die EDV der landkreisangehörigen Kommunen und der Landkreisverwaltung übernimmt, konnte planmäßig vollzogen werden. Diese technische Kompetenz ist ein großer Vorteil beim wachsenden Bedarf an Homeschooling und eLearning sowie bei der wachsenden Palette an eGovernment-Angeboten.

 

Im ersten Halbjahr mussten viele Veranstaltungen und Events ersatzlos gestrichen werden. Beispielhaft möchte ich hier die 10. Fahrzeugschau für Elektromobilität nenne, die für April 2020 geplant war. Noch immer müssen viele Feste, Veranstaltungen und Angebote aus Gründen des Infektionsschutzes ausfallen. Zunehmend finden sich hier digitale Ersatzangebote. So starteten wir im September den Bad Neustädter Hochschultag digital und sind zuversichtlich, dass digitale Angebote in einigen Bereichen teilweise kompensieren können.

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

an dieser Stelle möchte ich mich bei Ihnen dafür bedanken, dass die überwältigende Mehrheit bereit ist, die einschneidenden, aber notwendigen Maßnahmen mitzutragen. Es tut auch gut zu sehen, dass man in Rhön-Grabfeld trotz aller Abstandsregelungen dennoch bemüht ist, die sozialen Verbindungen zu halten und sich umeinander kümmert. Ungebrochen ist die Bereitschaft, sich gegenseitig zu unterstützen und füreinander einzustehen. Die Notwendigkeit eines zweitens Lockdowns so kurz vor dem Weihnachtsfest ist sicherlich belastend. Wir verbinden diese einschränkende Maßnahme aber mit der Hoffnung, die Kapazitäten unseres Gesundheitssystems nicht überlasten zu müssen. Es ist wichtig, dass sich Betroffene darauf verlassen können, dass die bestmögliche, medizinische und pflegerische Versorgung gewährt werden kann.

 

Ich danke allen, die sich bislang so aktiv eingebracht haben, um die Folgen der Pandemie abzumildern. Einkaufsdienste für besonders gefährdete Mitbürgerinnen und Mitbürger in der Nachbarschaft, das ehrenamtliche Nähen von Masken zu Beginn der Pandemie sind ebenso wertvolle Beiträge wie die institutionalisierte Unterstützung der Feuerwehren, des THW, der Bundeswehr und der Rettungskräfte im Führungsstab Katastrophenschutz im Landratsamt. Ebenso sei denjenigen gedankt, die sich angesichts der Corona-Pandemie beruflich schützend für die Gesellschaft eingebracht haben, allen voran die Pflegekräfte, die Ärztinnen und Ärzte sowie weitere, unterstützende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Gesundheitssystem. Auch die Belegschaft der Kinderbetreuungseinrichtungen und die Schulen mussten angesichts Covid 19 völlig neue Wege beschreiten. Es sei mir in diesem Jahr auch erlaubt, einen herzlichen Dank an die Belegschaft des Landratsamtes zu richten. Mit der großen Einsatzbereitschaft meiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nahm sich unsere Landkreisverwaltung dieser Sondersituation an. Seit März dieses Jahres arbeitet man im gesamten Haus mit Hochdruck daran, die aktuellen Anforderungen zum Schutz unserer Gesellschaft umzusetzen. Große Corona bezogene Projekte waren sicherlich der Aufbau des Testzentrums in Heustreu und des Impfzentrums in der alten Kreisklinik in Bad Neustadt. Die Umsetzung der Allgemeinverfügungen, die damit verbundenen Beratungen und die intensivierte Öffentlichkeitsarbeit waren Aspekte, die uns hausintern beschäftigt haben. Um der Gastronomie zu helfen und den lokalen Einzelhandel zu unterstützen, haben wir Mitte des Jahres die Kampagnen „Kauf im Geschäft“ und „Geh ins Wirtshaus“ ins Leben gerufen. Unsere begleitende Food-Map (www.food-map.de) soll den angeschlagenen Gastronomen helfen, weiter am Gast bleiben und Einnahmeausfälle zu kompensieren. Dabei geht es nicht nur darum, beeinträchtigen Branchen unternehmerisch zu helfen. Es geht darum, unsere Infrastruktur zu erhalten, die unsere Ortskerne lebendig und lebenswert halten. Ich möchte Sie hier auch um Ihre Mithilfe bitten. Nutzen Sie die Angebote der regionalen Gastronomie und kaufen Sie im Geschäft vor Ort sobald dieses wieder möglich ist. Sie unterstützen damit das Gesicht der Heimat.

 

Mein ausdrücklicher Dank gilt den Kirchen für Ihre Seelsorge und für Gottesdienste in dieser schweren Zeit, der Staatsregierung und der Regierung von Unterfranken für die gute Zusammenarbeit und für klare Vorgaben und konsequentes Handeln in Coronaangelegenheiten seit März 2020.

 

Am 06. Dezember hat Sie unser neues #eimatMAGAZIN erreicht. Im Quartalturnus werden Sie hier künftig Neuigkeiten aus dem Landratsamt erfahren und vielfältige Hintergrundinformationen vorfinden.

 

Mit der Hoffnung, dass die entwickelten Impfstoffe im Jahr 2021 für eine erste Entlastung sorgen, wünsche ich Ihnen und Ihren Familien alles erdenklich Gute für das neue Jahr, vor allem Gesundheit, Lebensfreude und Gottes reichen Segen.

 

Ihr Thomas Habermann

 


Das Heimatjahrbuch Rhön-Grabfeld 2021 wurde Mitte November 2020 vorgestellt

 

... mehr

 

Aufruf im Rahmen des LEADER-Projekt "Willkommenskultur Rhön-Grabfeld"

 

Für das LEADER-Projekt „Willkommenskultur Rhön-Grabfeld“ sucht der Landkreis Rhön-Grabfeld Neubürgerinnen und Neubürger, die kürzlich hier ihren neuen Wohnort gefunden haben, als Interviewpartner. Ihre Erfahrungen und Wünsche sollen in einen Leitfaden für die Gemeinden einfließen. 

 

Weitere Informationen zum aktuellen Aufruf finden Sie hier. Den Fragebogen finden Sie hier.

 

 


Familienleben in der Corona-Situation

 

Das Corona-Virus stellt Familien vor ungewohnte Herausforderungen. Schulen und Kindertagesstätten wurden geschlossen, die Bewegungsfreiheit eingeschränkt. Das familiäre Leben reduziert sich größtenteils auf das häusliche Umfeld. Viele Eltern meistern die Situation sehr gut und mit bemerkenswertem Engagement. Es gibt aber auch Familien, in denen die Enge zu einer echten Belastungsprobe für die gesamte Familie werden kann.

 

Obwohl die persönlichen Zugangswege zu den Beratungsdiensten derzeit eingeschränkt sind, haben diese stets ein offenes Ohr für Fragen und Sorgen rund um das Thema Familienleben. Familienmitglieder sollten im Bedarfsfall davon Gebrauch machen, sich nicht davor scheuen und die Beratungsdienste kontaktieren.

 

Weitere Informationen


 


Aufruf an Pflegekräfte und medizinisches Personal im Landkreis

 

Landrat Thomas Habermann schließt sich dem Aufruf der Bayerischen Gesundheits- und Pflegeministerin Melanie Huml an. Er bittet Pflegekräfte, die derzeit nicht in ihrem Beruf tätig sind darum, im Kampf gegen die Corona-Pandemie mitzuwirken und sich zu einem Einsatz bereit zu erklären.

 

Die Vereinigung der Pflegenden in Bayern (VdPB) hat in Abstimmung mit dem Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege (StMGP) eine Internetplattform freigeschaltet, den Pflegepool. Hier können sich Personen mit einer Ausbildung oder Erfahrung im pflegerischen Beruf, medizintechnische Radiologieassistenten (MTRA), medizintechnische Laboratoriumsassistenten (MTLA), operationstechnische Assistenten (OTA), anästhesietechnische Assistenten (ATA), medizinische Fachangestellte (MFA), Notfallsanitäter, pharmazeutisch-technische Assistenten (PTA) sowie Hebammen, die derzeit nicht aktiv in ihrem Beruf tätig sind, freiwillig melden.

 

Als regionale Ansprechpartner im Landkreis Rhön-Grabfeld stehen Frau Veronika Enders, Frau Ramona Nürnberger (beide Fachstelle für Senioren und Menschen mit Behinderung), sowie Frau Sabine Wenzel-Geier vom Pflegestützpunkt Rhön-Grabfeld von Montag bis Freitag, 9:00-12:00 Uhr, unter der Telefonnummer 09771/94-433 zur Verfügung.

 

weitere Informationen

 


 


+++ Corona-Unterstützung für Unternehmen +++

 

Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie hat im Folgenden wichtige Informationen und Links für betroffene Unternehmen zusammengestellt.

 

Nähere Infos unter der URL: https://www.stmwi.bayern.de/coronavirus/

 


 

Für Bayern wurde am 16.03. der Katastrophenfall erklärt. 

 

Dies ist eine Vorsichtsmaßnahme, die auch für Rhön-Grabfeld gilt. 

 

Bitte reagieren Sie verantwortungsvoll, minimieren Sie soziale Kontakte, Behördengänge, Besuche etc. und beachte Sie bitte die allgemeinen Hinweise des Robert-Koch-Institutes www.rki.de in Bezug auf die akuelle Corona-Thematik,

 

Wir selbst werden unsere Hotline 09771-94800 personell verstärken, um noch besser erreichbar zu sein. Bei medizinischen Fragestellung steht die Hotline 116117 bereit.

 

https://www.br.de/nachrichten/bayern/soeder-werden-katastrophenfall-ausrufen-wegen-corona,RtKtcCr

 

 



 

Wegen der aktuellen Corona-Situation bleibt das Landratsamt am Wahlabend (15. März 2020) geschlossen!

 


 


Jetzt auch erstmalig eine bestätigte Coronaerkrankung im Landkreis Rhön-Grabfeld

Heute Vormittag, am 12.03., hat der Krisenstab im Landratsamt Rhön-Grabfeld getagt. Die aktuelle Lage wurde besprochen.

 

Seit 12.03.2020 gibt es auch im Landkreis Rhön-Grabfeld eine erste bestätigte Coronaerkrankung (COVID-19). Hierbei handelt es sich um eine männliche Person von 27 Jahren.

 

Die infizierte Person ist zu Hause in Quarantäne und zeigt lediglich eine milde Symptomatik und steht mit dem Gesundheitsamt in regelmäßiger Verbindung. Da der Infizierte in keinem Zusammenhang mit Schulen oder Kindertagesstätten steht, gibt es zum jetzigen Zeitpunkt keine Veranlassung Schulen, Kitas oder öffentliche Bereiche zu schließen.

 

Es gibt eine engere Kontaktperson, die sich aktuell auch bereits in Quarantäne befindet und bei der jetzt eine Testung auf Coronavirus veranlasst wird.

 

Um bei Fragen aus der Bevölkerung auch am Wochenende beraten zu können, hat das Landratsamt Rhön-Grabfeld im Gesundheitsamt eine Bürger-Telefonhotline eingerichtet. Die Telefonnummer lautet: 09771/94 800. Sie erreichen die Hotline an jedem Tag in der Woche, auch Samstag und Sonntag, von 8:00 bis 18:00 Uhr.

 

Lageabhängig kann die Hotline auf eine Rund-um-die-Uhr-Erreichbarkeit ausgedehnt werden. Die Hotline steht allen Bürgerinnen und Bürgern für allgemeine Fragen zum Coronageschehen zur Verfügung. Personen, die innerhalb von 14 Tagen nach Rückkehr aus einem Risikogebiet Zeichen eines Atemwegsinfekts aufweisen, sollen sich bei Nichterreichbarkeit des Hausarztes an die Terminservicestelle des ärztlichen Bereitschaftsdienstes unter der Tel.: 116117 wenden. Personen, die Kontakt mit einem bestätigten COVID-19-Erkrankten hatten, wenden sich bitte an das Gesundheitsamt, Tel. 09771/94 560.

 

Der Krisenstab empfiehlt zum Schutz von Patienten und betreuendem Personal, Besuche im Krankenhaus und in Alten- und Pflegeheimen auf das notwendigste Maß zu beschränken.

Hinsichtlich der Durchführung von Veranstaltungen wird empfohlen, alle Veranstaltungen, die nicht wirklich zwingend nötig sind, abzusagen oder zu verschieben. Im Einzelnen gilt folgendes:
Bei allen Veranstaltungen mit mehr als 1000 Teilnehmern gilt die Allgemeinverfügung des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege vom 11.03.2020, d. h. sie sind landesweit untersagt. Auch bei Veranstaltungen von 500 bis 1000 Teilnehmern wird die Empfehlung ausgesprochen, allein aufgrund der Teilnehmerzahl die Veranstaltungen abzusagen oder zu verschieben. Bei Veranstaltungen unter 500 Teilnehmern erfolgt eine individuelle Risikobewertung durch das Landratsamt – Gesundheitsamt.

 

Da die aktuelle Situation eine dynamische Entwicklung zeigt, bitten wir Sie auch bezüglich Absagen von Veranstaltungen die Medien zu beachten.

 

Wir werden Sie auch über die weitere Entwicklung hinsichtlich Coronaerkrankungen im Landkreis Rhön-Grabfeld auf der Homepageseite des Landratsamtes informieren.


Information zu COVID 19

 

Allgemeine Situation:
Inzwischen sind in fast allen Bundesländern Infektionsfälle mit dem neuen Coronavirus (SARS-CoV-2) bestätigt worden. Mit Stand 09.03.2020, 15:00 Uhr, sind bisher 1139 bestätigte Fälle deutschlandweit bekannt, in Bayern 256. Von einem dynamischen Anstieg weiterer Erkrankungen ist auszugehen. Die Gefahr für die Gesundheit der Bevölkerung wird in Deutschland aktuell vom RKI noch als mäßig eingeschätzt. Eine weltweite Ausbreitung des Erregers ist jedoch zu erwarten, insofern kann sich diese Einschätzung kurzfristig durch neue Erkenntnisse ändern.

Auch wenn im Landkreis Rhön-Grabfeld noch keine Coronaerkrankungen bestätigt sind verfolgt das Landratsamt/Gesundheitsamt die Entwicklung der Lage kontinuierlich. Die massiven Anstrengungen auf allen Ebenen des Gesundheitswesens verfolgten bislang das Ziel, einzelne Infektionen in Deutschland so früh wie möglich zu erkennen und durch Untersuchungen und Quarantäneanordnungen bei positiven Befunden die weitere Ausbreitung des Virus so weit wie möglich zu verzögern.

 

Situation im Landkreis Rhön-Grabfeld:
Um auf eine weitere Verbreitung der Coronaerkrankung im Landkreis Rhön-Grabfeld vorbereitet zu sein, haben sich die betroffenen Akteure der örtlichen Gesundheitsinstitutionen erstmalig bereits am 02.03.2020 getroffen, um Informationen auszutauschen und weitere Maßnahmen abzustimmen. Aufgrund der Dynamik der Lage trifft sich ein Krisenstab im Landratsamt regelmäßig, um durch abgestimmte Maßnahmen auch weiterhin die gesundheitliche Versorgung der Bevölkerung auch bei zunehmenden Krankheitszahlen sicherzustellen.

 

Hinweise der Bayerischen Staatsregierung
Am Wochenende hat das bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege in Abstimmung mit dem Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus und dem Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales eine Allgemeinverfügung zum Besuch von Schulen, Kindertagesstätten, Kindertagespflegestellen und Heilpädagogischen Tagesstätten für Reiserückkehrer aus Risikogebieten wie beispielsweise Südtirol erlassen. Demzufolge dürfen Schüler und Kindergartenkinder nach ihrer Rückkehr aus Südtirol für 14 Tage nach Rückkunft nicht in die Schule bzw. Kita-Einrichtung. Südtirol war erst am vergangenen Donnerstag durch das RKI als Risikogebiet Italiens zusätzlich zur Lombardei, Emilia-Romagna und einer Provinz in Venetien aufgenommen worden.

Aufgrund der bevorstehenden Kommunalwahlen wurde bereits ein Informationsschreiben des Bayerischen Staatsministeriums des Innern, für Sport und Integration mit Hinweisen zu Schutzmaßnahmen und Hygienetipps zur Vermeidung von Infektionserkrankungen an die Gemeinden und Verwaltungsgemeinschaften versendet.

 

Hinweise an die Bevölkerung im Landkreis Rhön-Grabfeld
Reiserückkehrer aus Risikogebieten (die aktuellen Risikogebiete erfahren Sie unter https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html), die innerhalb von 14 Tagen nach Rückkehr aus dem Risikogebiet an einem Atemwegsinfekt erkranken, sollten mit ihrem Hausarzt/Hausärztin das weitere Vorgehen besprechen. Bei Nichterreichbarkeit des Hausarztes bzw. am Wochenende sollte die Terminservicestelle des ärztlichen Bereitschaftsdienstes unter der 116117 angerufen werden. Unabhängig davon müssen sich Personen, die Kontakt mit einem Patienten hatten, der an Coronavirus erkrankt ist, am örtlichen Gesundheitsamt (09771/94560) melden und bei Vorliegen von Symptomen eines Atemwegsinfektes oder Fieber beim Hausarzt bzw. Vermittlungsstelle des Bereitschaftsdienstes telefonisch melden. Ggf. wird bei Ausweitung des Geschehens eine Telefon-Hotline eingerichtet werden.

 

Da aktuell noch keine bestätigten Coronaerkrankungen im Landkreis Rhön-Grabfeld vorliegen, gibt es derzeit keine Veranlassung, einzelne Schulen, Kindergärten oder öffentliche Bereiche zu schließen. Im Bedarfsfall werden derartige Anordnungen in Zusammenarbeit und Abstimmung mit den Schulen bzw. Kitas durch das Gesundheitsamt am Landratsamt Rhön-Grabfeld festgelegt und bekannt gemacht.

 

Wir werden Sie in notwendiger Weise über die weitere Entwicklung hinsichtlich Coronaerkrankungen im Landkreis Rhön-Grabfeld auf der Webseite des Landratsamtes informieren.

 

Von Seiten des Rhön-Klinikum Campus wurde zur Vorbereitung auf die Bewältigung von vermehrten stationären Krankheitsfällen ein Stufenplan erarbeitet, um bedarfsgerecht und zeitnah auf unterschiedlich starke Belastungen reagieren zu können. Wir möchten jedoch darauf hinweisen, dass sich leicht erkrankte Personen primär an den Hausarzt/Hausärztin bzw. an den ärztlichen Bereitschaftsdienst wenden sollen, der über das weitere Vorgehen entscheidet. Eine Überlastung der Krankenhäuser mit Patienten, die auch ambulant versorgt werden können, sollte vermieden werden.

 

Allgemeine weitere Informationen und Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Homepage des Robert-Koch Instituts und der Homepage der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA).

 


Grußwort des Landrats zum Jahreswechsel 2019/20                  


Das neue Heimatjahrbuch Rhön-Grabfeld 2020 wurde am 12.11.2019 vorgestellt.
mehr ...
 


BusTaxi Rhön-Grabfeld erweitert ÖPNV-Angebot


Am 27. Oktober 2019 findet die 2. BioRegioRhön im Kloster Wechterswinkel statt!


Neuer Erklärfilm zum Härteausgleich für Straßenausbaubeiträge jetzt online - Alles Wichtige schnell und einfach erklärt


Ökomodellregion: Veranstaltungsreihe BioLUST gestartet

mehr ...


Ortsbäuerinnen des Bauernverbandes Rhön-Grabfeld tagten im Landratsamt

mehr ...


Projekt VerA: Ehrenamtliche Fachleute zur Unterstützung von Auszubildenden gesucht

mehr ...


4. Pflegedialog im Landkreis Rhön-Grabfeld: Unterstützungsmöglichkeiten für ältere Menschen und pflegende Angehörige weiter im Blick

mehr ...


Runder Tisch der Natura 2000-Gebiete "Milztal und oberes Saaletal" und "Schmalwasser- und Premichtal" am 09.05.2019

mehr ...


Verbraucherbildung für Geflüchtete - Nachfolge Ehrenamt gesucht

mehr ...


Internationaler Designpreis an den Landkreis Rhön-Grabfeld übergeben

Auszeichnung für das Willkommensportal mit dem „German Design Award 2019“

mehr ...


Projektmanagerin/Projektmanager (w/m/d) für den Aufbau des Biodiversitätszentrums Rhön gesucht.

zur Stellenausschreibung...


Vorbilder nachhaltigen Wirtschaftens gesucht!
Bis zum 1. Juli können sich alle mainfränkischen Arbeitgeber für den Nachhaltigkeitspreis Mainfranken bewerben

weitere Informationen


Öffnungszeiten Faschingsdienstag 05.03.2019

mehr ...


Jugend und Beruf 2019

3. Februar 2019:
Ausbildungsmesse „Grabfelder Jobmeile 2019“ in der FrankenTherme Bad Königshofen

30. März 2019:
Berufsinformationstag „Jugend & Beruf“ in der Jakob-Preh-Berufsschule in Bad Neustadt a. d. Saale

Flyer


 

Grußwort zum Jahresabschluss 2018


Beratungsangebot der Beratungsstelle Barrierefreiheit der Bayerischen Architektenkammer: alle Termine 2019

mehr ...


Öffnungszeiten an Heiligabend und Silvester

mehr ...


Orientierungsseminar Ökolandbau wird wegen großer Nachfrage am 13.12.18 wiederholt

mehr ...


Informationsabend zum Thema „Integration durch Sport“ zeigte Fördermöglichkeiten auf

mehr ...


Aufwind für Bio-Verarbeitung und Bio-Gastronomie im Landkreis Rhön-Grabfeld

mehr ...

Flyer Gastro-Workshop 15.01.2019


Jobcenter schließt am 29.11.2018 früher

mehr ...


Ökomodellregion Rhön-Grabfeld: Seminar Ökolandbau fand großes Interesse

mehr ...


Das neue Heimatjahrbuch Rhön-Grabfeld 2019 wurde am 06.11.2018 vorgestellt
mehr ...


Ökomodellregion Rhön-Grabfeld: Workshop "Bio kann jeder" zusätzlich am 23.11.2018 in der Hauswirtschaftsschule Bischofsheim

mehr ...


Neue Direktverbindungen für die Mellrichstädter Höhe

Ab heute, den 06.11.2018, können Fahrgäste ab der FlixBus-Haltestelle Mellrichstädter Höhe zu sechs neuen Direktzielen reisen. Ohne Umstieg geht es nun auch nach Leipzig, Karlsruhe, Jena, Weimar, Erfurt und Kornwestheim. Bisher gelangten Reisende mit den grünen Fernbusse bereits nach Berlin, Würzburg, Ilmenau und Schweinfurt.
mehr ...


Jutta Pfister war 24 Jahre Vertrauensperson für Schwerbehinderte im Landratsamt

mehr ...


Cilli Euring aus Großbardorf gewinnt Tablet beim Bad Neustädter Hochschultag

mehr ...


Von der Datenschutz-Grundverordnung nicht entmutigen lassen: Infoveranstaltung für Vereine

mehr ...


Sprechtage zur Websitegestaltung


Veranstaltungshinweis Öko-Modellregion: Orientierungsseminar Ökolandbau am Mittwoch, 07.11.2018

mehr...


"Mit gutem Essen Schule machen": Martin-Pollich-Gymnasium Mellrichstadt nimmt am Coaching Schulverpflegung teil

mehr...

Flyer...


Gesund älter werden in Rhön-Grabfeld - Veranstaltungsangebot

mehr ...

zum Flyer...


Beamtenlaufbahn beginnt: Landrat Habermann begrüßt neue Verwaltungsinspektoranwärterin und Regierungsinspektoranwärter

mehr ...


Ausbau der Kreisstraße NES 8 - Leutershauser Straße in Brendlorenzen - Anfahrbarkeit Grünabfallplatz

mehr ...


Förderpreis der Kulturstiftung zur Erhaltung historischer Bausubstanz

mehr ...


An alle interessierten Frauen: Workshop "Stärken erkennen und einsetzen" am 10.10.2018 in Bad Bocklet

mehr ...


Das Staatl. Bauamt Schweinfurt informiert: Bauarbeiten auf der Bundesstraße 279 in Bad Königshofen

mehr ...


Fundsache: Schildkröte auf Wanderschaft

mehr ...


Das Staatl. Bauamt Schweinfurt informiert: Bauarbeiten auf der Bundesstraße 279 zwischen Oberweißenbrunn und der Landesgrenze Hessen

mehr ...


Schuleingangsuntersuchungen 2018

mehr ...


Sanierung der Saalebrücke zwischen Bad Neustadt und Mühlbach verzögert sich

mehr ...


4. Interkommunaler Aktionstag "Politik braucht Frauen" am 20.10.2018

mehr ...

Flyer

Anmeldebogen


Schnuppertage für Mädchen in den Herbstferien - jetzt registrieren!!!

mehr ...

Flyer


Ausbildungsstart im Landratsamt

mehr ...


Der Landkreis Rhön-Grabfeld sucht Wespen- und Hornissenberater

mehr ...


Wasserentnahmen von Bächen und Flüssen

mehr ...


Neue Auflage des kostenlosen Wegweisers für Ältere im Landkreis Rhön-Grabfeld

mehr...


Region Mainfranken GmbH konstituiert Regiopolregion: Stadt und Land – Hand in Hand

mehr ...

 


Förderung für den Bau und Erwerb von Wohneigentum

mehr ...


Seniorenpolitisches Gesamtkonzept: Ehemalige Ortsobleute des Bauernverbandes informieren sich

mehr ...


Vorfahrt Elektromobilität

Leitfaden des Fachforums Erneuerbare Energien und Elektromobilität der Region Mainfranken GmbH 

 


Personalräte der unterfränkischen Landratsämter und der Bezirkspersonalrat tagten in Bad Neustadt

mehr ...


Elterngeld und Elternzeit - Infoveranstaltung am 4. Juli 2018

mehr ...


Ökomodellregion: Felderbegehung am Hofgut Räder in Bastheim am 21.06.18 um 19.30 Uhr

mehr ...


Abschlussveranstaltung zum Modellvorhaben "Langfristige Sicherung von Versorgung und Mobilität in ländlichen Räumen"

mehr ...


Kreisbrandrat Stefan Schmöger 50 Jahre

mehr ...


Wanderausstellung "Inklusion" im Landratsamt Bad Neustadt/Saale bis Ende Juni 2018

mehr ...


Infomarkt SuedLink am 12.06.2018 in Heustreu

mehr ...


Landratsamt geschlossen am 08.06.2018

mehr ...


Karl-Heinz Schnürch in den Ruhestand verabschiedet

mehr ...


Sprachmittler (m/w) auf Honorarbasis gesucht: das staatl. Schulamt Rhön-Grabfeld sucht in Zusammenarbeit mit der Stelle für Bildungskoordination Sprachmittler für Dolmetschertätigkeiten im schulischen Kontext

mehr ...

 

 


Haushaltsplan des Landkreises Rhön-Grabfeld für das Kalenderjahr 2018 (PDF-Datei)

mehr...


Familienorientierte Personalpolitik: Thementag "Freiräume im Alltag" am Mittwoch, 04.07.2018 um 14.00 Uhr

mehr ...


Die Bildungskoordinatorin für Neuzugewanderte des Landkreises berichtet: Schulungsveranstaltungen "Verbraucherbildung" wurden gut angenommen

mehr ...


Fernbus-Haltestelle Autobahn-Raststätte Mellrichstädter Höhe ab 26.04.2018

mehr ...

Fahrplan Flix-Bus


Engagierte Bürgerinnen und Bürger haben das Wort: Auftaktveranstaltung zur Veranstaltungsreihe für Ehrenamtliche im Landkreis Rhön-Grabfeld am 26.04.2018

mehr ...


Auslegung der Planunterlagen zum Hochwasserschutz Bad Neustadt a. d. Saale - BA04

mehr ...


Das Handwerk auf dem Weg zur Digitalisierung - Wirtschaftsabend am 09.04.2018 im Landratsamt

mehr ...


Impfbuchkontrollen des Gesundheitamtes in den 6. Klassen der Schulen im Landkreis Rhön-Grabfeld

mehr ...


Landwirtschaftsschule Schweinfurt verabschiedet "Staatlich geprüfte Wirtschafter bzw. Staatlich geprüfte Wirtschafterinnen für Landbau“: Vier Rhön-Grabfelder sind unter den erfolgreichen 18 unterfränkischen Absolventen

mehr ...


Mainfranken wird Regiopolregion: Region Mainfranken GmbH beschließt neue Raumordnungspartnerschaft

mehr ...


Vorankündigung: Infomarkt SuedLink am 12. Juni 2018 in Heustreu

mehr ...


"Frauen in die Kommunalpolitik": Rhetorikseminar für politisch und ehrenamtlich engagierte Frauen am 22.03.2018 in Bad Bocklet - Es sind noch Plätze frei

mehr ...


Verbraucherbildung für Geflüchtete: Projekt der Diakonie Schweinfurt, des evangelischen Bildungswerks und des Landkreises Rhön-Grabfeld

mehr ...


Neuer Ausbildungszweig Gesundheit: FOS-BOS stellt Fahrplan am 20.02.2018 vor


Öffnungszeiten am Faschingsdienstag 2018

mehr ...


Infoveranstaltung der Ökomodellregionen "Mehr Artenvielfalt im Öko-Landbau" am 27.02.2018 in Hambach

mehr ...


Reaktionen auf Afrikanische  Schweinepest: Gespräch zwischen Bauernverband, Landratsamt und Jagdberater

mehr ...


Ehrenamtliches Engagement gesucht: Ausschreibung zum Bürgerpreis 2018 startet - dotiert mit 50.000 Euro

Bewerbungen bis 09.03.2018 einreichen

mehr ...


FOS/BOS ergänzt Ausbildungsangebot um den Bereich "Gesundheit": Jetzt werden die Weichen gestellt für den Gesundheits-Nachwuchs
Anmeldungen für das Schuljahr 2018/19 vom 26.02. - 09.03.2018

mehr...


Grußwort des Landrats zum Jahreswechsel 2017/18


Rhön-Grabfeld barrierefrei - Ein Gewinn für alle! - Infoveranstaltung am 16.01.2018

Pressemitteilung

Einladung mit Programm


Region Mainfranken GmbH: Mission Mainfranken - Rat der Region blickt zurück und schaut nach vorne

mehr ...


Landwirtschaftsminister Brunner überreicht Förderzusage zur LEADER-Mittelaufstockung an die LAG Rhön-Grabfeld

mehr ...


Neuer Verkehrsverbund: Gemeinsam in die Zukunft starten

Landkreis Rhön-Grabfeld ist Gesellschafter in der Nahverkehr Mainfranken GmbH 

mehr ...


Gesundheitstag im Landratsamt

mehr ...


Linda Denner ist Ansprechpartnerin für Ehrenamtliche im Landkreis Rhön-Grabfeld

mehr ...

Informationen zur neuen Ausbildungsrichtung Gesundheit in der FOS/BOS

mehr ...


Verleihung des Umweltpreises 2017 der Bayerischen Landesstiftung an die Caldatrac Industrieofenbau GmbH & Co. KG aus Irmelshausen

mehr ...


Umweltpreis der Regierung Unterfranken an drei Unternehmen im Landkreis Rhön-Grabfeld

 


Infotag für Frauen am Dienstag, 21.11.2017 ab 09.00 Uhr im Mehrgenerationenhaus Bad Königshofen: Der Beruf als Chance

mehr ...

Flyer

 


Bäckerinnung Bad Kissingen-Rhön-Grabfeld präsentiert sich mit Stollenprüfung im Landratsamt Bad Neustadt


Neues Heimatjahrbuch Rhön-Grabfeld 2018 ist ab sofort erhältlich

mehr ...

 


"Das Spiel mit dem Status - sich im Gespräch bewusst positionieren": Workshop der Servicestelle Frau&Beruf im Landratsamt Rhön-Grabfeld am 16.11.2017

mehr ...


3. Interkommunaler Aktionstag für Frauen unter dem Motto "Politik braucht Frauen"

mehr ...


Unter dem Motto „Stehende Kleingewässer – (H)orte der Artenvielfalt“ lobt der Bayerische Naturschutzfonds den Bayerischen Biodiversitätspreis „NaturVielfaltBayern“ 2018 aus.


Ehrungsveranstaltung des Landkreises Rhön-Grabfeld im Kloster Kunst und Kultur Wechterswinkel: Landrat lobt unermüdliches Engagement

Pressebericht der Main-Post

 


Bürgermeister-Neuwahlen in den Gemeinden Wülfershausen und Höchheim

mehr ...


Seniorenpolitisches Gesamtkonzept: Begleitgremium erkundet Umgebung hinsichtlich Barrierefreiheit

mehr ...


Hochschultag 2017: Gewinner des Tablets ist Lennart Weber aus Bad Neustadt

mehr ...


Abfallrecht: "Ungarische Familie" sammelt illegal - Das Landratsamt warnt

mehr ...


Einschulungsuntersuchungen durch das Gesundheitsamt

mehr ...


Gesund älter werden: Großes Veranstaltungsangebot vom 9. - 13.10.2017

teilweise Anmeldung erforderlich bis 04.10.2017

Flyer

Pressemitteilung


BioRegioRhön am 24.09.2017: So viel Bio hat Rhön-Grabfeld zu bieten

mehr...

Pressebericht der Main-Post


Servicestelle Frau & Beruf: Workshop "Gehalts- und Entwicklungsgespräche führen" am 20.09.2017 im Landratsamt Rhön-Grabfeld

mehr ...


Das Landratsamt verjüngt sich erneut: Landrat Thomas Habermann begrüßt neue Auszubildende und würdigt Ausbildungsabschlüsse

mehr ...


Die Untere Naturschutzbehörde informiert: Berücksichtigung des Artenschutzes beim Sammeln von Pilzen

mehr ...


Landkreis Rhön-Grabfeld erneut auf Platz 1 bei der Beitreibung vorausgelagter Unterhaltsforderungen

mehr...


Seniorenbeauftragte des Landkreises trafen sich zum Erfahrungsaustausch

mehr ...


Ausstellung der Malerinnung Rhön-Grabfeld bis Ende August im Foyer des Landratsamtes

mehr ...


Firma Ulrich Büttner GmbH & Co KG stellt bis Ende Juli im Foyer des Landratsamtes aus

mehr ...


Informationsabende zum neuen Rahmenkonzept für das UNESCO-Biosphärenreservat Rhön ab 9. August 2017

mehr ...


3. Interkommunaler Aktionstag für Frauen in der Kommunalpolitik am 21.10.2017 in Bad Kissingen

Flyer mit Anmeldeinfos


Bayerischer Innovationspreis Ehrenamt 2018 - Bewerbungen bis 11. September 2017 einreichen

mehr ...

Flyer


Entscheidung des Ministerrates vom 18.07.2017 über einen möglichen Nationalpark in der Rhön

mehr ...


Knotenpunkt NES 26 / NES 28 südlich von Fladungen - Verkehrsfreigabe des Kreisverkehrs am 21.07.2017

mehr ...

Pressebericht der Main-Post


Sozioökonomische Evaluierung der möglichen Nationalparkregion Rhön
mehr ... (PDF/ 17 MB)


Älter werden im Landkreis Rhön-Grabfeld - Ergebnisse der Seniorenbefragung online abrufbar

mehr ...


Rechtskundeunterricht für Flüchtlinge

mehr ...


NES 26 / NES 28 Verkehrsfreigabe am 21.07.2017

mehr...


Ehrenamtsempfang im Kloster Kunst und Kultur in Wechterswinkel am 27.06.2017

Pressebericht der Main-Post


Kreisstraße NES 20 zwischen Bad Neustadt und Rödelmaier eröffnet


7. EnergieDialog Mainfranken zu Gast bei WAREMA

Pressemitteilung der Region Mainfranken GmbH


Informationen zur Debatte eines möglichen Nationalparks in der Bayerischen Rhön


Sven Fischer zu Gast beim Grundschulturnier der Landkreise Rhön-Grabfeld und Schmalkalden-Meiningen am 31.05.2017


Beratungstermin der Beratungsstelle Barrierefreiheit der Bayer. Architektenkammer am 01.06.2017 im Landratsamt Bad Neustadt/Saale

mehr ...


Impfbuchkontrollen des Gesundheitsamtes in den 6. Klassen der Schulen im Landkreis im Schuljahr 2016/17

mehr ...


Kreisstraße NES 20 - Verkehrsfreigabe zwischen Bad Neustadt/Herschfeld und Rödelmaier am 22.05.2017


Fragebogenaktion gestartet!

Bürgerinnen und Bürger der Orte Aubstadt, Bahra, Großeibstadt, Hendungen, Herbstadt, Höchheim, Hollstadt, Oberstreu, Saal, Unsleben und Wülfershausen sind zur Teilnahme an der Befragung aufgerufen!

Hier geht es zum Online-Fragebogen: umfrage.fhws.de/limesurvey/index.php/588676/lang-de


Küchenladen Weigand aus Großeibstadt stellt im Foyer des Landratsamtes aus

mehr ...


Haushaltsplan des Landkreises Rhön-Grabfeld für das Kalenderjahr 2017 (PDF-Datei)

mehr ...


Beratungstermin der Beratungsstelle Barrierefreiheit der Bayerischen Architektenkammer am 04.05.2017

mehr ...


Jurgita Groß ist Bildungskoordinatorin für Neuzuwanderte im Landkreis Rhön-Grabfeld

mehr ...


Aktionswoche "Zu Hause älter werden" vom 08. - 11.05.2017

mehr ...


Öffnungszeiten des Jobcenter des Landkreises Rhön-Grabfeld am Gründonnerstag

mehr ...


Kultureller Reichtum lockt nach Thüringen: Ausstellung Museumsregion Hildburghausen und Sonneberg im Foyer des Landratsamtes Bad Neustadt

Pressebericht der Main-Post


Beratungstermin der Beratungsstelle Barrierefreiheit der Bayerischen Architektenkammer am 6. April 2017

mehr ...


Infotag Jugend und Beruf in Bad Neustadt am 01.04.2017

Flyer

Broschüre


Neue Gesichter im Pflegestützpunkt Rhön-Grabfeld

mehr ...


Preise der Bayerischen Landesstiftung 2017 - Vorschläge bis 31.03.2017 einreichen!

Richtlinien


Weiterer Schritt in Richtung Konzept für Senioren und Menschen mit Behinderung im Landkreis Rhön-Grabfeld - Runder Tisch mit Vertretern der Behindertenverbände tagte im Landratsamt Rhön-Grabfeld

mehr ...


Beratungstermin der Beratungsstelle Barrierefreiheit der Bayerischen Architektenkammer am Donnerstag, 09.03.2017

mehr ...


Der Märzenbecher - Eine geschützte Pflanze

mehr...


Scheckübergabe der Marktplatzwirte beim Marktplatzsommer


Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten erfolgreich abgeschlossen


Weitere Flüchtlinge angekommen...


Öffnungszeiten am Faschingsdienstag 2017

mehr ...


Aktuelle Lage in der Notunterkunft für Flüchtlinge…


bfdt: Bundesweiter Wettbewerb 2015 Aktiv für Demokratie und Toleranz - Einsendeschluss 27.09.2015

mehr ...


Workshops der Servicestelle Frau & Beruf 2017

Pressemitteilung

Flyer


Flüchtlingsunterbringung in Rhön-Grabfeld: 57 weitere Flüchtlinge in Bad Neustadt angekommen


Unterbringung von Asylbewerbern im Landkreis Rhön-Grabfeld

 


Veranstaltung Frauen helfen Frauen am 22.02.2017 im Großen Sitzungssaal des Landratsamtes

Flyer


Endlich geschafft:

Die Wirtschaftsschule Bad Neustadt verabschiedet feierlich ihre Absolventen.


Neuer Fonds: Landkreis fördert Vereinsprojekte

mehr ...


RHÖN-KLINIKUM AG und Kreisklinik Bad Neustadt besiegeln Integration - Meilenstein zur Sicherung der
Gesundheitsversorgung in der Region


Leader-Projektbereisung 2015


Ausstellung "Blick dahinter - Häusliche Gewalt gegen Frauen" im Landratsamt Bad Neustadt a. d. Saale abgesagt - Regionale Hilfsangebote anbei

mehr...


Ehrenamtspreis 2017  der Versicherungskammer Stiftung - "Mixed Generations - miteinander füreinander" - Einsendeschluss 28.02.2017

mehr ...


Eröffnung der Immobilienbörse für Innenentwicklungsobjekte im Landkreis Rhön-Grabfeld am 27.07.15


Jobcenter des Landkreises Rhön-Grabfeld erweitert sein Serviceangebot ab 14.02.2017

mehr ...


Rhöner Lebensretter

Bayerischer Rettungsmedaille für Wolfgang Sperl und Christopherus-Medaille für Martin Zimmer aus Bischofsheim

Pressebericht der Rhön-und Saalepost


Grußwort von Landrat Habermann zum Jahreswechsel

mehr ...


U17 TSV Großbardorf gewinnt Landräte-Pokal 2015

Pressebericht

Vorstellung der neuen Schriftenreihe "Jüdische Friedhöfe im Landkreis Rhön-Grabfeld" auf dem jüdischen Friedhof von Mellrichstadt


Regionale Presse zum 60. Geburtstag von Landrat Thomas Habermann
Berichte aus der Rhön- und Saalepost und der Mainpost sowie Fotos

Verkehrssicherheitswoche in der Jakob-Preh-Berufschule Bad Neustadt 6.-10.07.15


Landratsamt am 17. Juli 2015 geschlossen


Tag der Franken am 5. Juli 2015 in Erlangen


Herzlichen Glückwunsch an Marco Trabert aus Hausen zum Deutschen Meistertitel der Waldarbeitermeisterschaften

 


MINT-Kompass Mainfranken online
Regionale MINT-Angebote finden und erkunden
mehr ...


Neue Fachstelle für Senioren im Landkreis Rhön-Grabfeld

mehr ...


Fachprüfung I für Verwaltungsangestellte erfolgreich absolviert

mehr ...


Der Mainfrankentour des Bayerischen Rundfunks in Bad Neustadt
Die heimliche sechste Fahrzeugschau für Elektromobilität bei schönstem Sonnenschein

 


Elterncafé: Neues Angebot der Kontaktstelle frühe Kindheit (KoKi) ab Januar 2017

mehr ...


Rhön-Park-Hotel eröffnet neuen Tagungsbereich


Vorbilder nachhaltigen Wirtschaftens gesucht!

Der Nachhaltigkeitspreis Mainfranken geht in die dritte Runde
mehr ...

Flyer


Öffnungszeiten an Weihnachten und Silvester

mehr ...


Haushaltsplan des Landkreises Rhön-Grabfeld für das Kalenderjahr 2015 (PDF-Datei)

mehr ...


Die Regionale Arbeitsgemeinschaft (ARGE Rhön) teilt mit: Alle unter einem Dach - neues Tourismuskonzept für die Rhön

mehr ...


Verkehrsübergabe der NES 32 - Ortsdurchfahrt Neustädtles am 12.12.2016

mehr ...


Servicestelle Frau und Beruf in Bad Kissingen: Projekt neu gestartet

mehr ...


Duales Studium im Landkreis Rhön-Grabfeld:  Ab Herbst 2016 bietet der Landkreis den Abschluss Diplom-Verwaltungswirt (FH) an – die Bewerbungsfrist für bayernweites Auswahlverfahren läuft bereits

Plakat
 


Landrat Thomas Habermann ehrt Schuldienst-Jubilare in Rhön-Grabfeld

Pressebericht der Main-Post


Der Landkreis Rhön-Grabfeld tritt der Inititative "Familienorientierte Personalpolitik" bei

Pressebericht der Main-Post 04.05.15

 


Netzwerk Wiedereinstieg Main-Rhön: Frauen Mut gemacht zum beruflichen Wiedereinstieg

mehr ...


Ökomodellregion Rhön-Grabfeld
Hohe Auszeichnung für den Landkreis


Bescheidübergabe durch Staatsminister Dr. Markus Söder in Nürnberg


Landkreispolitiker und Jugendverbandsvertreter ziehen an einem Strang: "Spiel ohne Grenzen" des Kreisjugendrings Rhön-Grabfeld

mehr ...


Schnelles Internet in Bayern - Staatsminister Söder zieht Frankenbilanz

wiederum Förderbescheide für Kommunen in Rhön-Grabfeld

Pressemitteilung des Bayer. Staatsministeriums für Finanzen, Landesentwicklung und Heimat ...

 

Diplom-Sozialpädagogen/in im Kreisjugendamt gesucht!

Hier finden Sie die ausführliche Stellenanzeige...


Beratungstermin der Beratungsstelle Barrierefreiheit der Bayerischen Architektenkammer im Landratsamt Rhön-Grabfeld am 01.12.2016

mehr ...


Der Breitbandausbau im Landkreis schreitet weiter voran:

Bad Königshofen, Herbstadt, Unsleben und Wülfershausen unterzeichnen Verträge mit der Deutschen Telekom AG


5. Fahrzeugschau Elektromobilität in der Modellstadt Bad Neustadt zieht wieder Tausende von Besuchern an

mehr ...


Region Mainfranken: 2. MINT-Tag: Gemeinsam für mehr MINT-Bildung und MINT-Nachwuchs

Pressebericht der Region Mainfranken


Die Regierung teilt mit: 1. Bezirksschülersprecher für berufliche Schule in Unterfranken kommt aus der Jakob-Preh-Berufsschule Bad Neustadt

Pressemitteilung der Regierung


Rhön-Gymnasium in Bad Neustadt als Pilotschule der Mittelstufe Plus ausgewählt


Behördenverlagerung
Freude in Rhön-Grabfeld!


Gesundheitsförderung im Landratsamt Rhön-Grabfeld: 2. Gesundheitstag für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

mehr ...


Fastnacht in Franken 2015: "Rhöner Maskenmann" ist Blauer Jüd aus Weisbach

mehr ...


Vorstellung des Heimatjahrbuches am 08.11.2016


Öffnungszeiten am Faschingsdienstag

mehr ...


Schaufenster der Wirtschaft: Firma WISAG stellt im Foyer des Landratsamtes aus

mehr ...


Notrufnummer 112 und Wegfall der Vorwahl- und Gebührenfreiheit für die 19222

Februar 2015

mehr ...


Staatsminister Dr. Spaenle zeichnet den Landkreis Rhön-Grabfeld mit dem Qualitätssiegel „Bildungsregion in Bayern“ aus.
mehr ...


Söder übergibt weitere 55 Förderbescheide zum Breitbandausbau in Nürnberg

Rhön-Grabfeld belegt weiterhin die Spitzenposition.

Februar 2015


Seniorenpolitisches Gesamtkonzept Landkreis Rhön-Grabfeld: Mitmachen bei Seniorenbefragung

mehr ...


2. MINT-Tag der Region Mainfranken am 10.11.2016 um 14.00 Uhr in Würzburg

Programmflyer


Pressemitteilung zur Geflügelpest in Deutschland

Dezember 2014

mehr ...

 


Grußwort zum Jahreswechsel von Landrat Habermann

Dezember 2014

mehr..


Öffnungszeiten des Landratsamtes an Weihnachten / Silvester

Dezember 2014

mehr ...


Servicestelle Frau & Beruf: Workshop am 24.11.2016 "Position im Gespräch" und Vortrag am 29.11.2016 "Veränderungen erfordern neue Wege"

mehr...


Einhelliger Zuspruch zu neuem Regionalkonzept für Rhön-Grabfeld
Lokale Leader-Aktionsgruppe Rhön-Grabfeld beschloss neues Strategiekonzept zur Bewerbung um EU-Förderung

Dezember 2014

mehr ...


14. Bayerischer Präventionspreis - Bewerbungen bis 09.12.2016

mehr ...

Ausschreibung

Bewerbungsbogen


Stärkung der Region: Bad Neustadt erhält im Rahmen der Digitalisierung Bayerns ein BayernLab

November 2014

mehr ...


Unterfränkischer Kammersieger im Ausbildungsberuf Informatikkaufmann: Landrat Habermann beglückwünscht Mitarbeiter Pascal Keßler

November 2014

mehr ...

http://www.rhoenundsaalepost.de/lokales/aktuelles/art2826,240840


1. Gesundheitstag für Mitarbeiterinnen und MItarbeiter des Landkreises Rhön-Grabfeld kam gut an

November 2014

mehr ...

Bericht Main-Post


Frauen mittendrin statt nur dabei: Infotag zum Wiedereinstieg ins Berufsleben am 23.11.2016 im Mehrgenerationenhaus Bad Königshofen

mehr ...


Lisa Helmrich aus Oberstreu gewinnt Tablet bei Verlosung am Bad Neustädter Hochschultag

mehr ...


Das Heimat-Jahrbuch Rhön-Grabfeld 2015 ab sofort im Handel erhältlich! 
Heimatjahrbuch Rhön-Grabfeld 2015.
mehr ...


Wie bewerten Rhöner die Entwicklung ihrer Heimat?

Verwaltungsstellen des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön in Bayern, Hessen und Thüringen: Start einer Online-Umfrage zur nachhaltigen Entwicklung der Rhön und ihrer Zukunftschancen.


Netzwerk Wiedereinstieg Main-Rhön

Frauen mittendrin statt nur dabei - Informationstag für Frauen, die beruflich wiedereinsteigen wollen am 18.11.2014 im Mehrgenerationenhaus Bad Königshofen

Flyer ...


Region Mainfranken: Damit Nachhaltigkeit weiter Schule macht! Sieger des Nachhaltigkeitspreises Mainfranken 2016 gekürt

mehr ...


Regierungsamtsrat Jochen Deblich in den Ruhestand verabschiedet

Oktober 2014

mehr ...


Franziska Zwierlein gewinnt Netbook beim 16. Bad Neustädter Hochschultag

Oktober 2014

mehr ...


Region Mainfranken: Die Zukunft liegt in unserer Hand - Nachhaltigkeitssymposium Mainfranken am 6. Oktober 2016

mehr ...


Schuleingangsuntersuchungen durch das Gesundheitsamt Rhön-Grabfeld

September 2014

mehr ...


Klinik-Kompetenz-Bayern eG öffnet sich für kommunale Medizinische Versorgungszentren: MVZ Kreisklinik Bad Neustadt mit dabei

mehr ...


Zukunftsträchtiges Integrationskonzept:

Die RHÖN-KLINIKUM AG und die Kreisklinik Bad Neustadt planen den Krankenhausstandort Bad Neustadt gemeinsam zu stärken und fortzuentwickeln

 

September 2014
 

Berücksichtigung des Artenschutzes beim Sammeln von Pilzen
Pressemitteilung der unteren Naturschutzbehörde des Landratsamtes Rhön-Grabfeld

September 2014

mehr ...


Staatliche Berufsfachschule für Holzbildhauer Bischofsheim stellt im Landratsamt aus

mehr ...


Ausbildung im Landratsamt Rhön-Grabfeld erfolgreich beendet

September 2014

 

mehr ...


Bürgerveranstaltung mit Info-Foren SuedLink am 17.10.2016

mehr ...


Unternehmenswachstum im Zeitalter des Fachkräftemangels

Unternehmensbesichtigung des Landrats bei der Firma Erhard Kunststofftechnik in Bad Königshofen
 


Leben im Ortskern? Qualität mittendrin!

Innenentwicklungsmanagemenet des Landkreises Rhön-Grabfeld eröffnet Ausstellung "Wie wohnen? Wo leben? Flächen sparen - Qualität gewinnen" in Oberelsbach. Noch bis zum 19.9.2014.


Mehr Frauen in die Parlamente - Mentoringprogramm des Helene-Weber-Kollegs (exklusiv in Unterfranken) Bewerbungsfrist: 11.11.2016

Pressebericht

Ausschreibung...

mehr ...


Umbruch von Dauergrünland genehmigungspflichtig - Pressemitteilung BayStMELF

August 2014

mehr ...


Verwaltung verjüngt sich: Landrat Habermann begrüßt neue Kreisbeamte

mehr ...


Bayerischer Miteinanderpreis 2014

August 2014


Beratungsstelle Barrierefreiheit der Bayerischen Architektenkammer: Nächter Beratungstermin am 06.10.2016

mehr ...


Landtagsabgeordnete besuchen Biosphärenreservat bayerische Rhön

August 2014

mehr ...


Für einen guten Start in die Schule: Schuleingangsuntersuchungen für ABC-Schützen 2017/18 ab Oktober

mehr ...


Förderung der Sport- und Schützenvereine im Landkreis Rhön-Grabfeld

Juli 2014

mehr ...


Infoveranstaltung "Vorsorge & Pflege" am 06.10.2016 anlässlich 5 Jahre Pflegestützpunkt Rhön-Grabfeld

mehr ...

 


„Philosophie trifft Wirtschaft“ - „Selbstbewusstsein gewinnen für die Region“ und „Führungskräfte gewinnen – Generationswechsel meistern – Fachkräfte finden“


Europatage der Musik in Bad Königshofen

Juni 2014


Leitfaden ehrenamtliche Helfer Asyl
mehr ...
 


Brotprüfung der Bäckerinnung im Landratsamt Rhön-Grabfeld mit den neuen Bürgermeistern.

Mai 2014


Naturwissenschaftlich-technische Schnuppertage für Mädchen in den Herbstferien vom 02.-04.11.

mehr ...


Servicestelle Frau & Beruf: Gestalten Sie Ihre berufliche Zukunft aktiv!

Pressemitteilung

Workshops im Herbst 2016

Coaching-Gruppe Herbst 2016


Beratungsstelle Frau und Beruf - Frauen in beruflichen Umbruchsituationen - Workshops

April 2014

mehr ...

Flyer


Landrat Habermann begrüßt neue Auszubildende

mehr ...


Einweihung des Rathauses mit Schüttbau nach der Generalsanierung in Fladungen.

März 2014


Der Bayerische Innenminister Joachim Hermann weist darauf hin:
Im Notfall 112 - ohne Vorwahl - aus jedem Netz wählbar - europaweit - gebührenfrei

Februar 2014

mehr ...


Weiteres Wachstum bei IFSYS in Großbardorf

Tochterfirma EMSO startet Mitte September 2016

mehr ...


Wie bewerten Rhöner die Entwicklung ihrer Heimat?


Ausbildung im Landratsamt erfolgreich abgeschlossen

mehr...


Innenentwicklungsmanager vorgestellt

Januar 2014


koala design GmbH stelt im Foyer des Landratsamtes aus

mehr ...


Die mainfränkische Kooperation trägt Früchte - Rat der Region zieht Zwischenbilanz zu Leitprojekten der Regionalentwicklung

mehr ...


Kreistag: Dr. Bernd Weiß geht, Bruno Werner kommt

Dezember 2013


„Nachlese“ zum Grundschulturnier

mehr ...


Besonderer Geschenktipp zu Weihnachten
Gutscheine für hochwertige Konzerte im Kloster Wechterswinkel

Dezember 2013


Caritas-Sozialstationen im Landkreis stellen im Landratsamt aus

mehr ...


Rhön-Grabfeld: Bayerns größter Aufsteiger

Der Zukunftsatlas 2013 attestiert Rhön-Grabfeld eine große Wirtschaftsdynamik

Dezember 2013


Das Heimat-Jahrbuch Rhön-Grabfeld 2014

Ab sofort im Handel für 19,40 € verfügbar.

November 2013
mehr ...


Staatssekretär MdL Bernd Sibler besucht das TechnologieTransferZentrum Elektromobilität in Bad Neustadt

Pressebericht der Main-Post


Felix Memmel aus Schönau gewinnt Netbook beim Bad Neustädter Hochschultag

Oktober 2013

mehr ...


Beratungstermin Barrierefreiheit der Bayerischen Architektenkammer am 07.07.16 im Landratsamt

mehr ...


Gewinnspiel „10 Jahre Kommunalunternehmen (KU) des Landkreises Rhön-Grabfeld“. Gewinner werden am 28. Juni ermittlet.


Linienverbindung Maria Bildhausen - Bad Neustadt und Maria Bildhausen - Münnerstadt

gemeinsame Presseerklärung Landkreis Rhön-Grabfeld und Bad Kissingen


IAA wieder im Zeichen der Elektromobilität

Bad Neustädter Unternehmen Preh präsentiert sich auf der IAA in Frankfurt

September 2013


Das Herz muss weiter in der Ortsmitte schlagen
EU-Förderprogramm Leader bewilligt Projekt „Innenentwicklungsmanagement Landkreis Rhön-Grabfeld"

September 2013


Olga Wilhelm neue Abteilungsleiterin im Amt für Kommunale und soziale Angelegenheiten

Pressebericht der Main-Post


Neue Landesbehörde GASt wird im Landkreis angesiedelt

Stadt Mellrichstadt erhält Zuschlag

September 2013


Ausbildung beim Landratsamt Rhön-Grabfeld erfolgreich abgeschlossen

September 2013


Fußball Highlight am 22.06.2016 um 18:30 Uhr auf der Kreissportanlage am Rhön-Gymnasium.


Hilfsmaßnahmen für die Hochwasserkatastrophe

Antragsformular und Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums des Inneren

August 2013


Bayerischer Miteinanderpreis 2016 - Bewerbungen bis 19.08.2016

mehr ...


Neue Erdgastankstelle im Landkreis hat den Betrieb aufgenommen

August 2013


Julian Dytrt aus Oberstreu schloss Ausbildung zum Straßenwärter als Zweitbester in Bayern ab

August 2013


Lokale Aktionsgruppe Rhön-Grabfeld e.V.: Durchatmen mit der Luft aus dem Bienenstock

mehr ...


Rhöner Goldsuche

Juli 2013


Infoveranstaltung "Elterngeld und Elternzeit" am 29.06.16 um 18.30 Uhr im Großen Sitzungssaal des Landratsamtes

mehr ...


Lebensretter Alexander Herbert aus Hausen erhält öffentliche Anerkennung

Juli 2013


Das Bayerische Staatsministerium für Arbeits- und Sozialordnung, Familie und Frauen informiert sich über die Beratungsstelle Frau und Beruf in Bad Kissingen

Juli 2013


Gemeinde Höchheim und motivierte Akteure bringen neue Ideen nach Irmelshausen

mehr ...


Energiewende im Alltag in der Modellstadt für Elektromobilität Bad Neustadt an der Saale

Juli 2013
mehr ...


Regionale Bioqualität am Badesee Irmelshausen

mehr ...


Club der Rückkehrer
Der Facebook-Auftritt des Landkreises für Heimkehrer, Interessierte und Kenner Rhön-Grabfelds

Juli 2013

mehr ...


Viel mehr als Fenster und Türen


Der Seniorenratgeber in der 3. Auflage
Älter werden im Landkreis Rhön-Grabfeld

Juni 2013
mehr ...


Bundestagsabgeordnete informieren sich über die Arbeit der Ersten Bayerischen Modellstadt für Elektromobilität

Juni 2013


Prognos 2016 - Das Ranking für Deutschlands Regionen


Haushaltsplan des Landkreises Rhön-Grabfeld für das Kalenderjahr 2016 (PDF-Datei)

mehr ...


10 Jahre Grundschul-Fußballturnier am 11. Mai 2016 in Nordheim/Rhön

mehr ...


Soforthilfe für Hochwassergeschädigte

Juni 2013

mehr ...


Auslegungsunterlagen:
Verfahren zur Ausweisung des Naturschutzgebietes "Kernzonen im bayerischen Teil des Biosphärenreservates Rhön"

Mai 2013


Beratungstermin der Beratungsstelle Barrierefreiheit der Bayerischen Architektenkammer am 02.06.2016

mehr ...


BAföG-Stelle des Landratsamtes umgezogen

mehr ...

 

Die Zukunft ist elektrisch!
3. Fahrzeugschau Elektromobilität in Bad Neustadt zog Besucherscharen an

April 2013

mehr ...


10 Jahre länderübergreifendes Grundschulturnier


Förderung von selbstgenutztem Wohnraum für den Erwerb und Neubau von Eigenheimen und Eigentumswohnungen im Landkreis Rhön-Grabfeld

April 2013 

mehr ...


Gemeinsame Pressemitteilung von MdL Sandro Kirchner und MdL Steffen Vogel
22 Projekte aus dem Landkreis Rhön-Grabfeld können sich über Fördergelder aus dem Kommunalinvestitionsprogramm (KIP) freuen.
mehr ...


Bunte Freizeitbus-Flotte lädt zu Entdeckungsreisen ein.
mehr ...


Tag der offenen Tür im Wertstoffzentrum am 7. Mai 2016

mehr ...


Die Naturschutzverwaltung teilt mit: Bodenbrüter in den Wiesen

April 2013


Online-Navigationssystem für kostenfreie Energieberatung

mehr ...

Flyer


Breitbandversorgung im Landkreis Rhön-Grabfeld

Auftragsvergabe für die Erstellung einer umfassenden landkreisweiten Bestandsaufnahme sowie die Erarbeitung einer Ausbaustrategie

April 2013

mehr ...


Preisträgerkonzert des Wettbewerbs "Talentissimo - Klavier solo" in der Kreismusikschule mit stv. Landrat Demar

Pressebericht der Main-Post


Der Startschuss für das Seniorenpolitische Gesamtkonzept für den Landkreis Rhön-Grabfeld ist gefallen

mehr ...


Öko-Modellregion Rhön-Grabfeld: Auftaktveranstaltung mit Dr. Felix Prinz zu Löwenstein am 28.04.2016 in Bastheim

mehr ...


Infotage für Frauen rund um den Wiedereinstieg - Start am 18.04.16 in Bad Kissingen

Flyer


Schülerinnen und Schüler der Montessorischule Sandberg präsentieren Abschlussarbeiten im Landratsamt

März 2013

mehr ...


Kandlhaus stellt im Foyer des Landratsamtes aus bis 29.04.2016

mehr


6. Fahrzeugschau Elektromobilität am 16./17. April 2016
auf dem Festplatz in Bad Neustadt a. d. Saale


Vom Halm zum Bier: Rhöner Brauer treffen sich zur gemeinsamen Zukunftssicherung

Februar 2013

mehr ...


Beratungstermin der Beratungsstelle Barrierefreiheit der Bayerischen Architektenkammer am 07.04.2016

mehr ...


Landrat Habermann befürwortet die Wiedereinführung der Altkennzeichen „KÖN“ und „MET“

Februar 2013


10 Jahre "Der Hochrhöner" : Jubiläumswanderung am 8. April 2016

Pressemitteilung der Arge Rhön


Umweltpreis der Bayerischen Landesstiftung - Bis 31.03.2016 bewerben!


Sieger des 32. Regionalwettbewerbs Unterfranken "Jugend forscht - Schüler experimentiren 2016" gekürt

Rhön-Gymnasium Bad Neustadt siegreich

Pressemitteilung der Region Mainfranken GmbH


Info-Zentrum Haus der Langen Rhön mit neuer Dauerausstellung im UNESCO Biosphärenreservat Bayerische Rhön.


Aktionstag Wiedereinstieg am 08.03.2016 im Berufsinformationszentrum Agentur für Arbeit Schweinfurt

Flyer


Grußwort von Landrat Habermann zum Jahreswechsel

Dezember 2012 

mehr ...


Miteinander leben - Voneinander lernen: Regierung von Unterfranken lobt Integrationspreis 2016 aus: Bis 17.05.2016 bewerben!

mehr ...


Großbardorf als Bioenergiedorf 2012 ausgezeichnet

Dezember 2012


Das Heimat-Jahrbuch Rhön - Grabfeld 2013 

Ab sofort im Handel für 19,10 € verfügbar.

November 2012

mehr ...


Familienorientierte Personalpolitik: Arbeitskreis Familienservice tagt am 13.04.2016 in Schweinfurt

Einladung


Internationale Regierungsvertreter für zwei Wochen in der Rhön

Seminar der UN-Welttourismusorganisation in der Umweltbildungsstätte

Oktober 2012


Familienorientierte Personalpolitik: Arbeitskreis Eldercare - Betreuung und Pflege tagt am 05.04.2016

Einladung


Förderung von E-Mobilen in Rhön-Grabfeld

Der Förderverein M-E-NES e.V. beschließt Förderinstrumentarium, um den Straßenverkehr
elektrischer zu machen

September 2012


Beratungsstelle Frau und Beruf unterstützt erfolgreich - 1.000 Frau beraten

August 2012

mehr ...


Erfolgreiche Auszubildende im Landratsamt - Zeugnisübergabe

August 2012

mehr ...


Familienorientierte Personalpolitik: Arbeitskreis Gesundheit / Prävention tagt am 21.03.2016 in Schweinfurt

Einladung

 


Beratungstermin der Beratungsstelle Barrierefreiheit der Bayerischen Architektenkammer am 03.03.2016

mehr ...


Fördermittel für Unternehmen in den Landkreisen Rhön-Grabfeld und Bad Kissingen

Juli 2012

mehr ...


Förderung von selbstgenutztem Wohnraum für den Erwerb und Neubau von Eigenheimen und  Eigentumswohnungen im Landkreis Rhön-Grabfeld

mehr ...

Wettbewerb Familienfreundlichster Arbeitgeber Mainfranken 2012#

Juni 2012

mehr ...


Unter Marke "Rhöniversum" vereint - Umweltbildungsstätte Oberelsbach,
Schullandheim Bauersberg und Thüringer Hütte arbeiten künftig bei
Umweltbildung zusammen

Juni 2012

mehr ...


Landkreis Rhön-Grabfeld schließt Kooperationsvereinbarung zum Projekt "Mensch inklusive"

Pressebericht der Main-Post


Haushaltsplan des Landkreises Rhön-Grabfeld
Für das Kalenderjahr 2012 (PDF 2 MB)

mehr ...


stv. Landrat Peter Suckfüll besucht Messestand der Umweltbildungsstätte Oberelsbach auf der Didacta in Köln

mehr ...


Beratungsstelle Frau & Beruf - Coaching für Frauen in beruflichen Umbruchsituationen

April 2012

mehr ...


Servicestelle Frau und Beruf - Workshop am 07.03.2016 "Die (un)mitssverständliche Kommunikation" - Grundlagen Teil 1

Flyer Workshopangebot 2016


Landräte präsentieren Wirtschafts-Dialog-Portal Rhön-Saale in neuem Design

April 2012

mehr ...


Betriebsbesichtigung: Landrat Habermann zu Gast bei FGB Steinbach in Salz

März 2012


Medizin-Signal für den ländlichen Raum: Huml übergibt 200. Förderbescheid - Bayerns Gesundheitsministerin zu Besuch bei einer Psychotherapeutin in Bad Neustadt a. d. Saale

mehr ...


Betriebsbesichtigung: Landrat Habermann zu Gast bei FGB Steinbach in Salz

März 2012

Für die Anmietung durch den Freistaat Bayern sucht der Landkreis Rhön-Grabfeld Wohnhäuser bzw. Wohnungen zur dezentralen Unterbringungen von Flüchtlingen und Asylbewerbern.


Interessierte Vermieter werden gebeten, sich mit dem Team unseres Kommunalunternehmens in Verbindung zu setzen. Herr Wagenbrenner, Frau Roßhirt und Herr Wetteskind erreichen Sie telefonisch unter der Nummer 09773-897260 oder via E-Mail unter .

 


Neue Technikerschule für "Staatlich geprüfte Techniker für Fahrzeugtechnik und Elektromobilität"

März 2012

mehr ...


Finanz- und Heimatempfang in Nürnberg: Staatsminister Dr. Söder trifft Vertreter der Region

mehr ...


Zukunftsprojekt mit Langzeitwirkung: Alle Denkmäler auf einen Blick

Vertragsunterzeichnung mit Landrat Habermann und Generalkonservator Greipl

Februar 2012


Öffnungszeiten am Faschingsdienstag im Amt

mehr ...


Pressemitteilung Schlittenfahren im Naturschutzgebiet Lange Rhön

Februar 2012

mehr ...


Einladung zur Informationsveranstaltung:
"Digitalisierung von TV und Radio in Bayern"

Februar 2012


Fotoausstellung über Rhöner rassige Raritäten im Foyer des Landratsamtes bis 26.02.2016

mehr ...


Beratungstermin der Beratungsstelle Barrierefreiheit der Bayerischen Architektenkammer am Donnerstag, 04.02.2016

mehr...


Spektakuläre Zeitreise durch das Bäderland Bayerische Rhön - Hochmoderne Wanderausstellung

Februar 2012

mehr ...


Schon 82 Kilometer Glasfaserkabel verlegt

Zwischenstand beim landkreisweiten Breitbandausbau

November 2011


Arbeiskreis Familienbewusste Arbeitszeitgestaltung der Initiative Familienorientere Personalpolitik am 08.02.2016

mehr ...


Pressemitteilung Breitbandausbau

Oktober 2011

mehr ...


Gesunde Grundschule

Präventionsprojekt der AOK Direktion Schweinfurt und des Landkreises Rhön-Grabfeld in heimischen Grundschulen

Oktober 2011


Arbeitskreis Eldercare der Initiative Familienorientierte Personalpolitik am 27.01.2016

mehr ...


Bad Neustadt gewährt Blick in die automobile Zukunft

September 2011


Siemens-Auszubildende spenden 500.- € für die Flüchtlinge


Übergabe der Prüfungszeugnisse im Landratsamt Rhön-Grabfeld

August 2011


Rhön-Saale Gründerzentrum

Neuer berufsbegleitender Studiengang MBA Gesundheitsmanagement im Zusammenarbeit mit der Hochschule Würzburg-Schweinfurt

August 2011 


Arge Rhön: Vorstellung des offiziellen Buches zum Sternenpark Rhön am 19.01.2016

mehr ...


Zertifikatslehrgang im Rhön-Saale Gründerzentrum

„Customer Relationship Management (IHK) im Gesundheitswesen und Gesundheitstourismus“

August 2011


ArcGIS im Landkreis Rhön-Grabfeld auf Basis der SIRIS-Produktpalette von GUC.

Seit März 2011 ist im Landratsamt ein Behörden-GIS im Einsatz.

Juli 2011


Eröffnung des Pflegestützpunktes für Rhön-Grabfeld

Juli 2011


Grußwort zum Jahreswechsel von Landrat Thomas Habermann

mehr ...


Landkreisweiter Breitbandausbau: Spatenstich in Stockheim

Telekom versorgt den ganzen Landkreis Rhön-Grabfeld mit leistungsfähigen Internetzugängen

Mai 2011


Arbeitskreis Familienservice der Initiative Familienorientierte Personalpoltik am 14.01.2016


Integrationspreis - Regierung von Unterfranken lobt einen Preis aus

Februar 2011


Innovationsregion Mainfranken nachhaltig positionieren
Rat der Region definiert weitere Leitprojekte der Regionalentwicklung

mehr ...


Schnelles Internet für den Landkreis Rhön-Grabfeld

Kooperationsverträge mit der Deutschen Telekom unterzeichnet

Januar 2011


Wahlpflichtfach Elektromobilität in der Modellstadt

Die Jakob-Preh-Berufschule erweitert ihr schulisches Angebot

Dezember 2010


Öffnungszeiten an Weihnachten und Silvester

mehr ...


Wiesner’s Weltkante in der Einkaufswelt Pecht

Landrat lässt seinen Skiern den richtigen Schliff verpassen

November 2010


Breitbandausbau im Landkreis Rhön-Grabfeld 

November 2010


Auszeichnung "Grüner Engel 2015" für Verdienste um den Natur- und Umweltschutz


M-E-NES – Delegation zu Gast im Technologietransferzentrum Teisnach

November 2010


Bundesweiterer Wettbewerb:

365 Orte im Land der Ideen

Oktober 2010


Modellstadt trifft Modellstadt

Die Erfahrungen aus der Schweiz nutzen

Oktober 2010


Termine der themenbezogenen Arbeitskreise der Initiative Familienorientierte Personalpolitik


Die Erste Bayerische Modellstadt für Elektromobilität ist auf gutem Wege

Positiver Tenor bei den Gesprächen im Bayerischen Wirtschaftsministerium

September 2010


Die Kreisstraße NES 26 - Neubau der Eisgrabenbrücke I in Hausen durch den Landkreis Rhön-Grabfeld
wird am 10.12.2015 für den Verkehr freigegeben

mehr ...


Humanität und Hochleistungsmedizin

Eröffnung der Palliativstation

September 2010


Niklas Müller hat seine Ausbildung als Informatikkaufmann mit gutem Erfolg bestanden

August 2010


Die Landkreise Bad Kissingen und Rhön-Grabfeld wurden vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) mit 480.000 Euro ausgezeichnet

mehr ...


Maximilian Finster gehört zu den besten Straßenwärtern Bayerns

August 2010


Auszubildende im Landratsamt Rhön-Grabfeld verabschiedet

August 2010


Maximilian Werner aus Bad Königshofen ist frisch gebackener Landwirtschaftsmeister

Pressebericht der Main-Post


Bayerns innovativstes Regionalmanagement kommt aus der Rhön
Katalysatoren für die Region

Juli 2010


Mainfranken 4.0 - Die Weiterbildungsoffensive für Ihre Zukunftssicherheit

Flyer

Auftaktveranstaltung am 7.12.2015 um 17:30


Stippvisite von Ministerpräsident Seehofer im Landkreis Rhön-Grabfeld

Ministerpräsident konnte sich von Innovationskraft der heimischen Wirtschaft in der Modellstadt für Elektromobilität und ihrem Umland überzeugen

Juli 2010


Mitfahrzentrale Rhön

Die BETA ist online

Juli 2010


Stippvisite von Ministerpräsident Seehofer im Landkreis Rhön-Grabfeld

Ministerpräsident konnte sich von Innovationskraft der heimischen Wirtschaft um die Modellstadt Elektromobilität überzeugen

Juli 2010


Workshop in der Servicestelle Frau & Beruf im RSG Bad Kissingen am Donnerstag, 03.12.15 09.00-16.00 Uhr

Frauen-Power "Mich selbst ins rechte Licht rücken - Stärken entdecken und einsetzen"

Infos und Anmeldung


Bewerbung der Stadt Bad Neustadt als Modellstadt für Elektromobilität - M-E-NES

Juni 2010

Neu! Immobilien und Bauplätze in der Ortsmitte: Suchen, Finden, Kaufen. Dafür gibt es das Innenentwicklungs-Immobilienportal
des Landkreises Rhön-Grabfeld www.rhoen-grabfeld-innenleben.de


Reservierung von Wunschkennzeichen jetzt auch online

Die Kfz-Zulassungsbehörde des Landratsamtes Rhön-Grabfeld bietet Ihnen mit diesem Verfahren die Möglichkeit, zu ermitteln, ob Ihr gewünschtes Kraftfahrzeugkennzeichen verfügbar ist. Sollte Ihr Wunschkennzeichen zur Verfügung stehen, können Sie dieses sofort unverbindlich reservieren.

Juni 2010

mehr ...


Informationen vom Bayerischen Landkreistag zu „Google Street View“

Juni 2010

 


Bei 11 Infoveranstaltungen zum Thema Breitbandausbau im Landkreis kamen ca. 800 Interessierte.

Die Präsentation finden Sie hier.

Mai 2010


Für mehr Wissenstransfer zwischen Forschung und Anwendung

Region Mainfranken GmbH lud zum Forum Innovationsregion

mehr ...


Bad Neustadt bewirbt sich um "Modellstadt für Elektro-Mobilität"

Mai 2010

mehr...


Bayerischer Innovationspreis Ehrenamt 2016 - Bewerbungsphase bis 31.12.2015

mehr ...


Breitbandversorgung im Landkreis Rhön-Grabfeld - Prüfen Sie ob Ihr Ort bereits verfügbar ist

April 2010

mehr ...


Bad Neustädter Gastronom sponsert Bus nach München

April 2010


Spatenstich - Verlegung der Kreisstraße NES 20 zwischen Bad Neustadt und Rödelmaier

Im Frühjahr 2017 soll die Kreisstraße fertig sein.


Weiterer Bus für die Fahrt zum Wittelsbacher Platz gesponsert

CSU Kreis- und Ortsverbände übergeben Scheck im Landratsamt

April 2010


Podiumsdiskussion zur Situation von Siemens in der Stadthalle in Bad Neustadt

Wie steht es um die Zukunft des Standortes?
April 2010


Neues Rhön-Grabfelder Heimatjahrbuch 2016 ab sofort im Buchhandel zum Preis von 19,90 € erhältlich

mehr ...


Siemensstandort Bad Neustadt - Erstes positives Signal aus München

Filmbericht als MP4-Datei (12MB)

April 2010


Impressionen und Filmsequenzen - Busfahrt zur Kundgebung nach München

April 2010

mehr ...


Schülersprecher der Mittelschule Mellrichstadt wurde zum Bezirksschülersprecher für Unterfranken gewählt

Pressebericht der Regierung von Unterfranken


Aktueller Hinweis:

Gefährliches Asbest

März 2010


Die Rhön steht auf! Demo-Clip

März 2010


Öffentliche Anerkennung für Finn Scheuring aus Rödelmaier für Rettungstat

Pressebericht der Regierung von Unterfranken


Gesundheitsregion Würzburg – Bäderland Bayerische Rhön AG:

Das Konzept zur Realisierungsphase im bundesweiten Wettbewerb der „Gesundheitsregionen der Zukunft“ liegt vor

März 2010


Netzwerk Wiedereinstieg Main-Rhön: Infotag "Frauen mittendrin statt nur dabei" am 25.11.2015 im Mehrgenerationenhaus Bad Königshofen

Pressebericht

Flyer


Die Rhön steht auf!

Briefaktion gegen Stellenstreichungen bei SIEMENS

Februar 2010


Informationsveranstaltung RSG Bad Kissingen: Erfolgreiches Online-Marketing am 26.11.2015

mehr ...


TV-Beitrag über Honorarärzte

Die Kreisklinik im Bayernfernsehen

Januar 2010


Warnung vor unseriösen Anrufen

Das Landratsamt rät, keine telefonischen Auskünfte zu erteilen

Januar 2010


Ehrenabend des Landkreises im Kloster Wechterswinkel Kunst und Kulur

Pressebericht der Main-Post


Fränkisches Freilandmuseum erhält Zuschlag für viertes Leader-Projekt

Ein Hof für Jung und Alt macht bäuerliches Leben um 1900 wieder lebendig   

Dezember 2009       


Gesundheitsregion Würzburg - Bäderland Bayerische Rhön AG

Eröffnung der Geschäftsstelle im Rhön-Saale Gründerzentrum

November 2009


Julia Harth aus Großbardorf gewinnt Tablet beim Bad Neustädter Hochschultag

mehr ...

 


Heimat-Jahrbuch

November 2009


Frau & Beruf: Workshop für Frauen am 12.11.15 im Landratsamt Rhön-Grabfeld

mehr ...

Anmeldungsflyer


Ausstellung im Foyer des Landratsamtes

Reulbach Metallbau aus Unterelsbach stellt sich vor

November 2009


Erfolgreicher Aktionstag für unterfränkische Frauen in der Kommunalpolitik

mehr ...

 


Ausstellung im Foyer des Landratsamtes:

Holzkreuz für die Feierlichkeiten auf der Schanz im November vorgestellt

September 2009


Freie Wähler informieren sich über Elektromobilität


"Bayern barrierefrei 2023": Beratungsangebot der Bayerischen Architektenkammer im Landratsamt Rhön-Grabfeld

mehr ...


Weiterer Lückenschluss im regionalen Radwegenetz

September 2009


Kreis-Erntedank 2009 in Wechterswinkel, Säen & Ernten, Danken & Genießen

September 2009


Ausstellung "10 Jahre Kommunalunternehmen des Landkreises Rhön-Grabfeld" im Foyer des Landratsamtes

mehr...


Tourismus GmbH Bayerische Rhön begrüßt neue Auszubildende

September 2009


Entsorgung von Energiesparlampen

September 2009


Die Modellstadt zu Gast auf der eCarTec in München


Wohnmobilstellplatz in Bad Königshofen erstmals Bundessieger

September 2009


Deutschland belegt 4. Platz im weltweiten Breitband-Ranking

September 2009


20 Jahre friedliche Revolution

Gedenkeveranstaltung zum Mauerfall am 08. November 2009 "Auf der Schanz"

August 2009


Ehrenamtspreis 2016 der Versicherungskammer Stiftung "Jugend ins Ehrenamt"

Flyer


Zeugnisübergabe 2009 im Landratsamt Rhön-Grabfeld

August 2009


Organisation der Notunterkunft für Flüchtlinge in Rhön-Grabfeld


Zukunfts-Ticker Rhön

Ausgabe Juli /August 2009

August 2009


Bodenrichtwerte im Internet unter www.vboris.bayern.de

Juli 2009


Rhön-Grabfelder ist erfolgreicher Küchenchef im Michelin Sterne Restaurant auf Mallorca

mehr ...

Pressebericht Main-Post


Informationen zur landkreisweiten Breitbandversorgung

Angepasste Richtlinie bietet neue Möglichkeiten des Ausbaus der Breitbandinfrastruktur

Juni 2009


Kreiskarten Rhön-Grabfeld       
von Mapattack          
von Stadtplan.net

Juni 2009


Marken- und Patentsprechtag am 13. Oktober 2015 in Bad Königshofen

mehr ...

 


Der Jahresbericht 2008

Mai 2009


Eröffnung des 17. Bad Neustädter Hochschultages am 29.09.2015


Überraschende Entscheidung im Wettbewerb der Gesundheitregionen:

Der Wettbewerg geht weiter!

Mai 2009


Naturwissenschaftlich-technische Schnuppertage für Mädchen in den Herbstferien

mehr ...

Broschüre

 


Pressekonferenz der Gesundheitsregion in Würzburg

Gesundheitsregion Würzburg – Bäderland Bayerische Rhön AG legt das Konzept zur Realisierungsphase im bundesweiten Wettbewerb der „Gesundheitsregionen der Zukunft“ vor

April 2009


Bauen, Wohnen, Energie sparen

Überblick über die neuen Fördermöglichkeiten im Rahmen der Energetischen Sanierung

April 2009


Kreis-Ernstedankfest am 27. September 2015 in Bad Königshofen

Flyer


Positive Entwicklung der Fremdenverkehrsorte der Rhön

Stadtteil Oberweißenbrunn als Erholungsort staatlich anerkannt

April 2009


Michael Reder aus Bischofsheim ist Bayerns bester Straßenwärter

mehr ...


Zukunfts-Ticker Rhön

Ausgabe März / April 2009

März 2009


Modifikation des landkreisweiten Breitbandnetzes

Alternativer Standort ersetzt Bayernturm

März 2009

 


Das UNESCO-Biosphärenreservat Rhön auf der Freizeitmesse in München

März 2009


Kunst gegen Komasaufen: Wanderausstellung der DAK "bunt statt blau" im Foyer des Landratsamtes

 


Workshop der „Gesundheitsregion Würzburg - Bäderland Bayerische Rhön“ in Bad Neustadt

Februar 2009


1. Interkommunaler Aktionstag für unterfränkische Frauen in der Kommunalpolitik am 10.10.2015

Pressemitteilung

 


Zukunfts-Ticker Rhön

Ausgabe Januar/ Februar 2009

Februar 2009


Neue Rhöner Genusstour 2015 der Dachmarke Rhön erschienen

mehr ...

 


Individuelle Integrationsbegleitung durch Patenschaften in der Bayerischen Jugendarbeit

Januar 2009


Gesundheitsregion Würzburg – Bäderland Bayerische Rhön

Gründung der Aktiengesellschaft

Januar 2009


Wiedereinstiegsberatung - ein Angebot des Netzwerks Wiedereinstieg Main-Rhön

Vorankündigung zur Veranstaltung Frauen mittendrin am 25.11.2015 in Bad Königshofen

mehr ...


Staatspreis für hervorragenden Berufsschulabschluss an Hochbaufacharbeiter Manuel Zänglein im Landratsamt


Kloster Wechterswinkel

Dezember 2008 


Bruder-Franz-Haus

Dezember 2008

 


Sperrung der Innenstadt von Bad Neustadt a. d. Saale am Donnerstag, 17.09.2015

 


Studien zu Risiken von funkbasiertem Breitband veröffentlicht und weitere Informationen zum Thema Breitband

Verbesserte Funksysteme reduzieren die Strahlenbelastung bei erhöhter Leistung!

November 2008


Drei junge Damen starten Ausbildung im Landratsamt Rhön-Grabfeld

mehr ...


Zukunfts-Ticker Rhön

Ausgabe September/ Oktober 2008

Oktober 2008


Bayerische Staatsministerin Ulrike Scharf überreicht Preis für das Projekt "Birkwild in der Rhön"

Wildland-Stiftung Bayern mit UN-Dekade-Qualitätssiegel Biologische Vielfalt ausgezeichnet

Pressebericht der Main-Post

 


"Gesundheitsregion Würzburg – Bäderland Bayerische Rhön“

Start der 2. Phase des bundesweiten Wettbewerbes

September 2008


Die digitale Rhönkarte ist online!

Präsentation der Karte auf der Meininger Gewerbeausstellung 2008

August 2008


Neue grenzübergreifende Themenkarte informiert über Sehenswürdigkeiten und Freizeitmöglichkeiten
Die Highlights des Grabfelds entdecken

Pressebericht der Mainpost

Bayerischer Rundfunk filmte an der Notunterkunft für Flüchtlinge, Beitrag in der Abendschau am 28.08.2015


Die zweite Phase im Bundesprojekt "Gesundheitsregionen der Zukunft" hat begonnen

Die Gesundheitsregion Würzburg – Bäderland Bayerische Rhön will auch den zweiten Schritt erfolgreich meistern!

Juli 2008


Energieeffizientes Bauen!
Der neue Energieausweis für Gebäude

Juli 2008


Pellet-Heizungen als Alternative zu Öl- oder Gasheizungen:

Welche Fördermöglichkeiten gibt es?

Juni 2008


Wildland-Stifung Bayern mit UN-Dekade-Qualitätssiegel Biologische Vielfalt ausgezeichnet

Umweltministerin Ulrike Scharf überreicht Preis für das Projekt "Bilkwild in der Rhön"

mehr ...


Gesundheitsregion Würzburg – Bäderland Bayerische Rhön gewinnt im bundesweiten Wettbewerb

Juni 2008


Der Breitbandausbau im Landkreis Rhön-Grabfeld schreitet voran ...

Pressebericht der Main-Post


Erstes Online-Lexikon „n2 Start-up Wiki“ für Gründer gestartet

Mai 2008


Internetangebot des Bayerischen Landesamtes für Statistik und Datenverarbeitung

Einkommens- und Verbrauchsstichproben: EVS 2008

November 2007


Linienverkehr zwischen Fladungen, Mellrichstadt und Bad Neustadt ab 1.September 2015 neu geregelt

Pressebericht Main-Post


Regionales Entwicklungskonzept 

Lokale Aktionsgruppe Leader im Landkreis Rhön-Grabfeld

Oktober 2007


Bayerns Innenminister Günther Beckstein: „Das Fördergefälle ist ein großes Ärgernis“

Juni 2007


Kreisfachberater für Gartenkultur freut sich über das neue Biotop in Salz

Pressebericht Main-Post


Landkreis Rhön-Grabfeld auf gutem Mittelplatz im INSM-Regionalranking

Wissenschaftliche Untersuchung der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (435 Kreise und kreisfreie Städte in der BRD)

April 2007



Barrierefreiheit


Anschrift
Landkreis Rhön-Grabfeld
Spörleinstraße 11
97616 Bad Neustadt a.d.S.

Tel 09771 / 94-0
Fax 09771 / 94-300


Landkreis Rhön-Grabfeld

Spörleinstraße 11

97616 Bad Neustadt a.d.S.

 

 


Öffnungszeiten der Fachabteilungen ...

Tel. 09771 / 94-0

Fax. 09771 / 94-300

E-Mail info@rhoen-grabfeld.de