Direkt-Link zum Seiteninhalt Sehhilfe wieder ausschalten
Logo
 

Naturdenkmäler

 

 

 

  Rechtsgrundlage:

§ 28 BNatSchG; Art. 9 BayNatSchG

 

Welche Ziele werden verfolgt?

Ein Naturdenkmal ist ein unter Naturschutz stehendes Landschaftselement. Damit sollen bestimmte Erscheinungsformen der Natur, wie Felsformationen oder Quellen, Einzelbäume oder Alleen, aus ökologischen, wissenschaftlichen, geschichtlichen oder heimatkundlichen Gründen unter Schutz gestellt wer-den.

 

Welche Schutzvorschriften bestehen?

Im Gegensatz zu Naturschutzgebieten gibt es für Naturdenkmale keine Nutzungsbeschränkungen. Es besteht jedoch ein absolutes Veränderungsverbot, das jegliches Entfernen, Zerstören oder Beschädigen einschließt.

 

Wie erfolgt die Gebietsauswahl?

Voraussetzung für den gesetzlichen Schutz ist die Seltenheit, Eigenart oder Schönheit des Naturdenkmals sowie sein Wert für Wissenschaft, Heimatkunde und Naturverständnis.

Es kann sich entweder um ein Einzelobjekt oder ein Flächennaturdenkmal von geringer Flächengröße bis 5 Hektar handeln.

 

Wer ist zuständig?

Ausweisung durch Rechtsverordnung, Pflege und Betreuung der einzelnen Objekte sowie ggf. die Erstellung von Pflegeplänen liegt in der Zuständigkeit der unteren Naturschutzbehörden an den Landratsämtern oder kreisfreien Städten.

 

 

 

 

Hier finden Sie ausgewiesene Naturdenkmäler in Rhön-Grabfeld

 

 

 

 

 

 




Barrierefreiheit

     individuell

         umfassend

                kostenfrei

mehr ...


Anschrift
Landkreis Rhön-Grabfeld
Spörleinstraße 11
97616 Bad Neustadt a.d.S.

Tel 09771 / 94-0
Fax 09771 / 94-300


Landkreis Rhön-Grabfeld

Spörleinstraße 11

97616 Bad Neustadt a.d.S.

 

 


Öffnungszeiten der Fachabteilungen ...

Tel. 09771 / 94-0

Fax. 09771 / 94-300

E-Mail info@rhoen-grabfeld.de