Direkt-Link zum Seiteninhalt Sehhilfe wieder ausschalten
Logo
 

Ausgleich-, Ersatzmaßnahmen

 § 15 Abs. 4 BNatSchG

Art. 8 BayNatSchG

 

  

A 71 Ausgleichsfläche an der Saaletalbrücke

 

Der Verursacher eines Eingriffes ist verpflichtet,  

  • vermeidbare Beeinträchtigungen von Natur und Landschaft zu unterlassen sowie
  • unvermeidbare Beeinträchtigungen durch Maßnahmen des Naturschutzes und der Landschaftspflege vorrangig auszugleichen.

so dass keine Schäden am Naturhaushalt zurückbleiben und das Landschaftsbild wiederhergestellt bzw. neu gestaltet ist.

 

 

 

 

 

 

   

Verfahren:

 

Nach Erfassung und Bewertung des von einem Vorhaben betroffenen Naturhaushaltes / Landschaftsbildes werden die Auswirkungen des Vorhabens dargestellt.

In einer Gegenüberstellung (der sog. Bilanzierung) werden die notwendigen Ausgleichs- bzw. Ersatzmaßnahmen ermittelt.

Instrument dieser Bilanzierung ist in der Bauleitplanung der Landschafts- bzw. Grünordnungsplan, bei Einzelbauvorhaben der landschaftspflegerische Begleitplan.

 

 

 

 

Ersatzzahlung:

An Stelle von vorrangig durchzuführenden Ersatzmaßnahmen kann vom Eingriffsverursacher eine Ersatzzahlung verlangt werden, wenn dem Verursacher Ersatzmaßnahmen nicht möglich sind oder wenn mittels Ersatzzahlung die Ziele und Grundsätze des Naturschutzes und der Landschaftspflege besser verwirklicht werden können.

 

 

Ökoflächen:

Die für Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen festgesetzten Flächen werden im Ökoflächenkataster erfasst.

Möglichkeiten für Kommunen, Ausgleichsflächen frühzeitig zu schaffen, um bei Bedarf sofort darauf zurückgreifen zu können, bietet das Ökokonto.

 

 

 

 Weiterführende Informationen:                                              

Liste möglicher Ausgleichsmaßnahmen

 

 

zurück zur Aufgabenübersicht

 

 

 

 

 
 
 

 




Barrierefreiheit

Ausbildungsplatzbörse der IHK

Die Industrie- und Handelskammer Würzburg-Schweinfurt bietet eine umfassende Ausbildungsplatzbörse für den Kammerbezirk

mehr ...


Anschrift
Landkreis Rhön-Grabfeld
Spörleinstraße 11
97616 Bad Neustadt a.d.S.

Tel 09771 / 94-0
Fax 09771 / 94-300


Landkreis Rhön-Grabfeld

Spörleinstraße 11

97616 Bad Neustadt a.d.S.

 

 


Öffnungszeiten der Fachabteilungen ...

Tel. 09771 / 94-0

Fax. 09771 / 94-300

E-Mail info@rhoen-grabfeld.de