Direkt-Link zum Seiteninhalt Sehhilfe wieder ausschalten
Logo
 

Ökokonto

§ 16 BNatSchG

Art. 9 BayNatSchG

Die für einen Eingriff notwendigen Kompensationsmaßnahmen können bereits vor einem Eingriffe durchgeführt werden, soweit:

  • eine ausreichende Dokumentation des Ausgangszustandes der Fläche vorliegt und
  • die Untere Naturschutzbehörde die grundsätzliche Eignung der Fläche und der vorgesehenen Maßnahmen bestätigt.

Ökoflächen werden dann auf ein "Konto" aufgebucht und stehen ab diesem Zeitpunkt kurzfristig zur Inanspruchnahme (Abbuchung) für spätere Eingriffsmaßnahmen zur Verfügung.

 

Vorteile dieses Systems sind:

 

  • flexible und zeitgerechte Eingriffsplanung
  • Erhaltung der Leistungsfähigkeit des Naturhaushaltes trotz Eingriffsmaßnahmen
  • Entwicklung eines Gesamtkonzepts für Ausgleichsmaßnahmen

 

Die Erfassung der Flächen erfolgt im Ökoflächenkataster, das vom Landesamt für Umwelt (LfU) geführt wird.

 

Solange Flächen noch nicht zum Ausgleich/Ersatz herangezogen wurden, können Sie jederzeit wieder aus dem Ökokonto entfernt werden.

 

 

Weiterführende Informationen:                                           

Präsentation Ökokonto

Informationen Ökokonto LfU

 

 

zurück zur Aufgabenübersicht

 




Barrierefreiheit

Ausbildungsplatzbörse der IHK

Die Industrie- und Handelskammer Würzburg-Schweinfurt bietet eine umfassende Ausbildungsplatzbörse für den Kammerbezirk

mehr ...


Anschrift
Landkreis Rhön-Grabfeld
Spörleinstraße 11
97616 Bad Neustadt a.d.S.

Tel 09771 / 94-0
Fax 09771 / 94-300


Landkreis Rhön-Grabfeld

Spörleinstraße 11

97616 Bad Neustadt a.d.S.

 

 


Öffnungszeiten der Fachabteilungen ...

Tel. 09771 / 94-0

Fax. 09771 / 94-300

E-Mail info@rhoen-grabfeld.de