Direkt-Link zum Seiteninhalt Sehhilfe wieder ausschalten
Logo
 

11. Juli bis 06. September 2020                                                                Kunstausstellung                                                                          

unfinished spaces | DIERK BERTHEL

 

In Dierk Berthels Oeuvre überwiegen das große Format und die Materialpräsenz. Holz trifft auf Stahl, Stein wird von Stahl ergänzt, Holz von Blei und Stein vervollständigt. Im Außenbereich und der Witterung ausgesetzt, zeigen seine Skulpturen ihre ganze monumentale Wirkung. Auch im kleinen Format sind seine Werke verblüffend autonom und wirken in ihrer lässigen Materialkonsequenz und formaler Klarheit raumgreifend. Die Materialvielfalt ist eines der markanten Stilmittel in Berthels Arbeiten. Ob er Stein, Holz oder Metall bearbeitet, immer wird das Material der Form sozusagen einverleibt. Es entstehen symbiotische, zweckfreie, der reinen Form verpflichtet skulpturale Gebilde, die jedem verwendeten Material den sicheren, ihm zustehenden Platz geben und damit zum Zusammenspiel formal klarer und bildhauerisch eigenständiger Form beitragen.

Dierk Berthel möchte mit seinen Skulpturen Räume schaffen, darum geht es ihm in der Bildhauerei. Ob nun die Werke bereits vorhanden sind oder im Sinne einer in situ-Arbeit sich der Raum auftut – im besten Fall interpretiert der Raum die Gebilde neu, oder umgekehrt, die Gebilde den Raum. So wird in der Ausstellung „unfinished spaces“ im Kloster Wechterswinkel etwas entstehen, was nicht vorhersehbar ist und sich innerhalb des Ausstellungszeitraums auch verändern kann und darf.

 

 

 

 

Führungen:

Termine folgen

 

Öffnungszeiten:

Mittwoch - Sonntag und an Feiertagen 13 - 17 Uhr

 

Eintritt

3,- / 2,50 (erm.) €, Kinder und Jugendliche frei

 

Terminvereinbarung für Führungen unter oder Tel. 09771/94690

 


 

 

19. September 2020 bis 08. November 2020                                                                Ausstellung                                                                          

10 Jahre Institut Heinz

„HEINZ ist, wer trotzdem lacht!“          „Kunst macht man, Humor hat man“

 

In 2020 feiert das „Institut Heinz“ – eine außergewöhnliche Künstlerinitiative – sein 10-jähriges Bestehen. Es hat mit spektakulären Aktionen, wie auch widersinnigen Projekte und humorigen Veranstaltungen in der Region und darüber hinaus für Aufsehen gesorgt. Das 10-Jährige soll nun von den beteiligten Künstlern zum Anlass genommen werden, 10 Jahre Kunst Revue passieren zu lassen.

 

Die unterschiedlichen Formen Kunst zu äußern, zu vermitteln und erlebbar zu machen durch Interaktion, Performance und unterschiedlichen Kunstaktionen, wie sie das INSTITUT HEINZ seit 10 Jahren tätigt bzw. erforscht, bilden die Grundlage für die Gesamtschau im Kloster Wechterswinkel.  

 

 

 

Führungstermine folgen

 

Eintritt

 

2,50 €, Kinder und Jugendliche frei

 

Weitere Auskünfte unter oder Tel. 09771/94690

 


 

 

                                                 

 


 



Barrierefreiheit

Außenhandel-Informationsplattform

Das Außenwirtschaftsportal Bayern - ein Service der bayerischen Industrie- und Handelskammern und Handwerkskammern

mehr ...


Anschrift
Landkreis Rhön-Grabfeld
Spörleinstraße 11
97616 Bad Neustadt a.d.S.

Tel 09771 / 94-0
Fax 09771 / 94-300


Landkreis Rhön-Grabfeld

Spörleinstraße 11

97616 Bad Neustadt a.d.S.

 

 


Öffnungszeiten der Fachabteilungen ...

Tel. 09771 / 94-0

Fax. 09771 / 94-300

E-Mail info@rhoen-grabfeld.de