Menü
Zurück
Zurück

Kinderbetreuung und -versorgung

Beratung und Aufsicht über Kindertageseinrichtungen

Die Kindergartenfachaufsicht/-fachberatung ist Ansprechpartner für die Kommunen, Kindergartenträger und Kindertagesstättenleitungen u.a. in folgenden Punkten: 

  • Sicherstellung des Kindeswohls in der Kindertageseinrichtung
  • Abrechnung der staatlichen Fördergelder nach dem BayKiBiG
  • Unterstützung bei der Erstellung und Umsetzung der Konzeption 

Eltern können sich an die Fachberatung/-aufsicht wenden bei Fragen oder Problemen, die im direkten Kontakt mit Leitungen der Kindertagesstätten, deren Trägern oder der Kommunen nicht lösbar sind.

Regionaler Kita-Atlas

Im regionalen Kita-Atlas finden Sie alle Einrichtungen und Angebote rund um das Thema Kinderbetreuung im Landkreis Rhön-Grabfeld.

Karte anzeigen

Bitte stimmen Sie der Anzeige der interaktiven Google Maps Karte zu. Dabei werden anonymisierte Daten erhoben und möglicherweise Cookies gesetzt. Nähere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung

Zustimmen

Vermittlung von Tagespflegepersonen

Die Vermittlung von Tagespflegepersonen erfolgt über das Jugendamt. Personen, die Tagespflege ausführen wollen, benötigen eine Pflegeerlaubnis, die sie vom zuständigen Jugendamt auf Antrag erhalten. Das Jugendamt bietet zur Vorbereitung Qualifizierungslehrgänge an.

  • Informationen zur Tagespflege
  • Eignungsüberprüfung
  • Ausstellung einer Pflegeerlaubnis
  • Vermittlung von Tagespflegepersonen

Übernahme der Kosten für Kindertagesbetreuung und Tagespflege

Unter bestimmten Voraussetzungen besteht auf Antragstellung die Möglichkeit einer Kostenübernahme der Elternbeiträge durch das Jugendamt.

Versorgung von Kindern in Notsituationen

Sofern der Elternteil, der die überwiegende Betreuung eines noch nicht 14 Jahre alten Kindes innehat, aus gesundheitlichen oder anderen zwingenden Gründen für die Wahrnehmung dieser Aufgabe ausfällt und der andere Elternteil aufgrund berufsbedingter Abwesenheit oder sonstigen wichtigen Gründen diese Aufgabe nicht übernehmen kann, der Elternteil bei der Betreuung und Versorgung des Kindes unterstützt werden, damit das Kind in seinem gewohnten Lebensumfeld verbleiben kann, bei Bedarf gibt es auch die Möglichkeit der Kurzzeitpflege in einer anderen Familie.

Ansprechpartner:
Allgemeiner Sozialer Dienst

Seite auf Merkliste setzenSeite entfernen